24,2°C

61%

8 kmh

England.de und Grossbritannien.de
The Union Jack

The Union Jack

Union Jack

The Union Jack

Der Union Jack ist in der ganzen Welt bekannt als die offizielle Flagge des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland: das rote St. Georg’s Cross Englands auf dem weißen St. Andrew’s Cross Schottlands, das von dem roten St. Patrick’s Cross Irlands überlagert wird – und alles zusammen auf dem blauen Grund der Schottland-Flagge.

Der Union Jack symbolisiert die Einheit der drei Königreiche England, Schottland und Nordirland und geht in seiner ursprünglichsten Form auf die Verschmelzung der England-Flagge mit der Flagge von Schottland zurück. Damals führte König Jakob I. von England, der auch König Jakob VI. von Schottland war, die beiden Königreiche unter seiner Krone zusammen. Die Personalunion von 1606 ist also als die Geburtsstunde des Union Jack zu verstehen.

Die historischen Hintergründe des Union Jack

Jakob I. war der Sohn der schottischen Königin Maria Stuart und wurde von Elizabeth I. zu ihrem Nachfolger ernannt, nachdem die sehr maskulin und unnahbar erscheinende Königin Englands kinderlos gestorben war. Zuvor hatte Elizabeth I. ihre Nichte Maria Stuart hinrichten lassen, weil diese sich geweigert hatte, auf ihren Thronanspruch über England zu verzichten. Indem sie den jungen Jakob zu ihrem Erben machte, besiegelte Elizabeth den Machtanspruch Englands über Schottland nach ihrem Willen. Seither scheiterten alle Versuche – etwa des „Young Pretenders“ Bonnie Prince Charles 1746 – die Personalunion des englischen und schottischen Königs aufzuheben und Schottland damit wieder zu einem unabhängigen Königreich zu machen.

Der erste Union Jack war dann auch recht simpel und zeigte nur das rote Georgskreuz mit weißem Rahmen auf der schottischen Flagge. Die englische Flagge schob sich dabei vor die schottische. Es ist deshalb nicht weiter verwunderlich, dass die schottische Version des ersten Union Jacks ein kleines bisschen anders aussah: Hier lag das rote Georgskreuz auf dem blauen Grund und über allem thronte das weiße Andreaskreuz Schottlands. Wenigstens pro forma wollte man sich so gegen die englische Vorherrschaft wehren.

Der Union Jack vereint die Flaggen von England, Schottland und Irland.

200 Jahre später wurde dann im Act of Union das Königreich Irland an Großbritannien angeschlossen. Formal bedeuteten die beiden Gesetzesvorlagen, die zusammen den Union Act von 1800 bilden, die staatliche Vereinigung der beiden Königreiche – Großbritannien und Irland – zum Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland. Dies sollte sich natürlich auch im Union Jack widerspiegeln und so fügte man der bisherigen Flagge das rote Patrickskreuz hinzu, das sich über das Andreaskreuz der schottischen Flagge legt. In einer früheren Version aus dem 17. Jahrhundert hatte es bereits einen Union Jack mit einer irischen Harfe in der Mitte gegeben, der sich jedoch nicht durchsetzte.

Ein Land jedoch fand im Union Jack nie Erwähnung, obwohl es ganz offensichtlich ein Teil des Königsreichs Großbritanniens war: Wales. Die Wales-Flagge – ein weiß-grüner Hintergrund mit einem roten Drachen im Vordergrund – blieb stets eigenständig, bzw. hatte sich dem Union Jack unterzuordnen. Wales war bereits im ersten Act of Union im Jahr 1536 an das Königreich England angeschlossen worden und galt deshalb nicht als eigenständiges Reich, das in der Flagge hätte erwähnt werden müssen. Zwar existieren Entwürfe, die das walisische Davidskreuz (gelbes Kreuz auf schwarzem Grund) in den Union Jack integrieren, sie wurden jedoch nie umgesetzt.

Ewiger Streit um den Namen Union Jack

Britischer geht es nicht: Der Union Jack ist die Flagge des Vereinigten Königreichs.

So offensichtlich der Ursprung des Union Jacks ist, so verworren sind die Hintergründe der Namensgebung. „Union Jack“ ist nämlich nicht der offizielle Name der Flagge Großbritanniens. Offiziell heißt sie „Union Flag“. Dieser Name wird vor allem in offiziellen Texten und von der BBC verwendet, um sie in der Bevölkerung zu etablieren. Doch der Name „Union Jack“ hat sich so tief festgesetzt, dass er kaum aus dem Sprachgebrauch zu streichen sein wird. Bei Diskussionen wird dann immer wieder die urbane Legende angeführt, die Flagge hieße nur dann „Jack“, wenn sie am Bug eines (Kriegs-)Schiffes gehisst wäre.

Die Verfechter des Namens „Union Flag“ führen dann an, dass das Wort „Union Jack“ bereits eine aggressive Konnotation in sich trage. Auch die Ableitung des Namens von der Soldatenkleidung, die im Englischen ebenfalls „Jack“ genannt wird, klingt dann in diese Richtung. Eine dritte Interpretation klingt hingegen plausibel und dürfte all diejenigen befrieden, die den Begriff „Union Jack“ wegen seines Aggressionspotentials abgeschafft sehen wollen: Jack wird dann als Kurzform von Jakob verstanden, geht also auf den Begründer des Union Jacks zurück.

Hier können Sie die Union Jack Flagge für zu Hause bestellen.

Doch diese Theorie ruft wieder andere Gegner auf den Plan, nämlich diejenigen, die die kulturelle Diversität Großbritanniens in der Flagge widergespiegelt sehen wollen. Sie führen an, dass ein solch christlicher Name nicht geeignet wäre, wenn es darum ginge, ein Volk zu repräsentieren, dem neben Christen unter anderem auch Muslime, Hindus und Buddhisten angehörten. „Union Flag“ sei dann die einzige Möglichkeit, diese Vielfalt politisch korrekt zum Ausdruck zu bringen. Doch während der Begriff „Union Flag“ zum Beispiel im Amerikanischen Bürgerkrieg eine ganz andere Bedeutung hatte, ist „Union Jack“ der einzigartige und absolut unverwechselbare Name der Flagge von Großbritannien.

Einen Union Jack gibt es kein zweites Mal. Andere Bestrebungen gehen deshalb in die Richtung, nicht den Namen, sondern die Flagge zu ändern. Seit den 1990er Jahren wird diskutiert, ein schwarzes Andreaskreuz in den Union Jack zu integrieren, der der multikulturellen Zusammensetzung der Bevölkerung des Vereinigten Königreiches Rechnung trägt. Damit will man den ursprünglich rassistischen Slogan „There ain’t no black in the union jack“ widerlegen, der in den 1960er Jahren kursierte, und zeigen, dass Großbritannien offen und tolerant gegenüber Einwanderern aus aller Welt ist.

Die unsichere Zukunft des Union Jack

In Großbritannien trifft man den Union Jack überall an.

Übrigens ist der Union Jack noch immer in den Flaggen anderer Mitgliedsstaaten des Commonwealth Realms zu entdecken: Er ziert jeweils die obere linke Ecke der Flaggen von Australien und Neuseeland. In Neuseeland aber diskutiert man derzeit heftig, ob der Union Jack nicht aus der Flagge entfernt und durch den Silberfarn als Nationalsymbol ersetzt werden solle. Der Union Jack ist für viele Neuseeländer eine eher unangenehme Erinnerung an die Kolonialzeit. Viele von ihnen, darunter auch Premier John Key meinen deshalb, dass 140 Jahre Union Jack in der Flagge von Neuseeland genug seien.

Obwohl das Land bis heute eine parlamentarische Monarchie ist, als deren Staatsoberhaupt Queen Elizabeth II. fungiert, möchte man sich nun von diesem Anhängsel aus der Vergangenheit lösen. Ob und wann der Union Jack aus der Flagge Neuseelands entfernt wird, steht aber noch nicht fest. Am 18. September 2014 wäre er beinah Geschichte gewesen, als die Schotten über ihre Unabhängigkeit von England abstimmten. Das Ergebnis des Referendums fiel jedoch überraschend zu Gunsten der Einheit aus. Lesen Sie dazu unseren Artikel Schottland Unabhängigkeit.


Fazit: The Union Jack

The Union Jack - Ferienwohnungen in den Ländlichen Regionen buchen

Die Flagge Großbritanniens zählt zu den bekanntesten der Welt und ist zugleich eine der ältesten. Ihre traditionelle Bezeichnung lautet “Union Jack”. Offiziell wird sie auch als “Union Flag” betitelt. Das Wort Union verkörpert hierbei den Zusammenhalt der Staaten der Britischen Inseln.

Der Name Jack ist nicht etwa der beliebteste Vorname der Engländer, sondern geht auf den Gebrauch als Bugfahne bei Kriegschiffen zurück. Die Geschichte des Union Jack ist lang. Im frühen Mittelalter allerdings besaßen Wappenbanner für die Engländer noch eine größere Bedeutung als Flaggen. Das Georgskreuz stellt das Herzstück der englischen Flagge dar und gilt als eines der ältesten Symbole des Landes. Auf Flaggen gebannt wurde es erstmals mit den Kreuzzügen der Templerorden. Als Unterscheidungsmerkmal wurde England ursprünglich ein weißes Kreuz zugedacht.

Französische Truppen zogen unter dem roten Kreuz ins Gefecht. Warum beide Kreuze letztlich vertauscht wurden, bleibt in der Geschichte verborgen. Die erste Abbildung des Georgskreuzes findet sich im 13. Jahrhundert auf dem Teppich von Bayeux und zeigt einen Normannen, welcher samt Flagge in die Schlacht zieht. Als der schottische König Jakob VI. Anfang des 17. Jahrhunderts den englischen Thron bestieg, wurde die Geschichte des Union Jack besiegelt. Zwischen 1606 und 1649 stellte der Union Jack die Verbindung zwischen der englischen und schottischen Flagge her. Zum roten Georgskreuz gesellte sich das weiße Andreaskreuz auf blauem Grund. Andreas galt in Schottland bereits seit dem 11. Jahrhundert als heilig.

Soll der Apostel Andreas doch den schottischen König Hungus in eine siegreiche Schlacht geführt haben, während die Wolken am Himmel sich zu einem Adreaskreuz formierten. Zu Regierungszeiten Oliver Cromwells wurde der Union Jack durch eine Harfe ergänzt. Das Nationalsymbol der Iren prangte sechs Jahre im Zentrum der Flagge. Zwischen 1660 und 1801 wurde der Union Jack weiter in seiner ursprünglichen Form verwendet. Die Fahne, wie sie allgemein bekannt ist, weht seit 1801 über dem Britischen Königsreich. Durch die politische Integration Irlands konnte nun auch das Kreuz des heiligen Patrick dauerhaft in den Union Jack integriert werden.

Das Georgskreuz bildet den zentralen Mittelpunkt der Flagge und verdeutlicht die Vormachtstellung Englands. Die Symbole Irlands und Schottlands dagegen sind asymmetrisch angeordnet und erzielen durch eine Verschiebung gegeneinander einen gleichwertigen Status. 1809 erklärt das Parlament Großbritanniens den Union Jack offiziell zur Nationalflagge. Warum Wales in punkto Flagge leer ausging, lässt sich nur vermuten. Womöglich liegt es daran, dass Wales bereits ein Teil Englands war, als die Flagge zum zentralen Thema wurde. Oder aber konnte man sich den walisischen Drachen nur schwer im Union Jack vorstellen. Durch das Erbe des britischen Kolonialreiches ist der Union Jack weltweit verbreitet. Er findet sich in den Flaggen Australiens, Neuseelands, Tasmaniens oder den Fidschi Inseln wieder. Allerdings wird er stets in die linke obere Ecke verbannt, was als Ensigns bezeichnet wird.

Booking.com

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips! /

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.