9,3°C

73%

10 kmh

Home
Englischer Fußball

Englischer Fußball

England - die Heimat des Fußballs

Britischer Fußball - Tolle Pension oder Hotel in Großbritannien oder Irland buchen

Jeder, der sich halbwegs ernsthaft oder aus purem Spaß mit Fußball beschäftigt, weiß es: Großbritannien gilt als Mutterland des modernen Fußballs.

Als 1857 mit dem FC Sheffield der erste Fußballclub der Welt gegründet wurde und nur sechs Jahre später die FA (Football Association, der englische Fußballverband), schwappte die Begeisterung für diese neue Sportart durch das Land. Wer vom Fußball in Großbritannien spricht, meint fast immer den Fußball in England; auch Schottland, Wales und Nordirland haben eigene Verbände und dürfen bei Länderspielen und internationalen Meisterschaften als selbständige Teams antreten. Im Vordergrund jedoch stehen zumeist die englischen Clubs, die dem Fußballsport jenseits des Ärmelkanals zu seinem Ansehen und seiner Faszination verholfen haben. Von Experten ist immer wieder zu hören, dass die englische Premier League - die höchste Spielklasse - die beste der Welt ist.

In den meisten Stadien herrscht eine grandiose Atmosphäre, die Wochenende für Wochenende Fans und Besucher anzieht, und viele der besten Spieler der Welt verdienen ihr Geld in englischen Profiteams. Ob in London bei Arsenal, Chelsea oder Tottenham; in Manchester bei City oder United; in Liverpool bei Everton oder dem Stadtrivalen FC Liverpool: England hat in jeder Region einen oder sogar mehrere große Clubs vorzuweisen.

Auch in Schottland, wo alljährlich die beiden Großclubs Celtic und Rangers aus Glasgow die Meisterschaft unter sich ausmachen, sind volle Stadien und prächtige Stimmung garantiert.

Aufgrund diverser Freundschaften deutscher Anhänger mit britischen Fans (die meist bei Europapokalspielen geknüpft wurden) existieren viele Bindungen zwischen diesen Ländern. Auch die Nationalmannschaften besitzen in Großbritannien einen hohen Stellenwert. Zwar waren sowohl Wales (1958) als auch Nordirland (1958, 1982 und 1986) bereits für Endrunden einer Fußballweltmeisterschaft qualifiziert. Deutlich erfolgreicher aber sind die schottische Elf mit bislang acht und das englische Nationalteam mit bis dato zwölf Teilnahmen.

England Fußball

England wurde 1966, bei der WM im eigenen Land, sogar Weltmeister, als der englische Stürmer Geoff Hurst im Endspiel gegen die BRD in der Verlängerung das legendäre „Wembley-Tor“ erzielte - ein Tor, das neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge nicht hätte zählen dürfen. Aber auch das ist Teil der bewegenden Geschichte und Tradition des Fußballs in Großbritannien. Die Gegenwart, jedenfalls die des englischen Verbands FA, ist ziemlich beeindruckend. Seit 2005 der FC Liverpool die Champions League gewann, war jedes Jahr mindestens ein englisches Team im Endspiel vertreten.

Im Vergleich dazu fällt die Bundesliga doch etwas ab, auch, was die Stars betrifft, die man in englischen Teams bewundern kann. Wer also ein paar Tage in England ist und zwei Stunden Zeit hat, liegt garantiert nicht falsch, den Aufenthalt mit einem Stadionbesuch zu verbinden. Allerdings gilt es, sich rechtzeitig im Voraus ein Ticket zu besorgen, denn der Zuschauerandrang ist ziemlich hoch. Was natürlich eine mitreißende Stimmung während des Spiels gewährleistet.

Booking.com
 

Englands Grafschaften

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.