Clubs, Bars und Kneipen in England

Tomas Simkus | Dreamstime.com

Clubs, Bars und Kneipen in England

Die Clubkultur in England

In den englischen Clubs und Bars können die Gäste zu Live-Musik und verschiedenen DJ-Playlists tanzen und feiern.

England ist in verschiedenen Bereichen des Alltags für die eigene Kultur bekannt. Auch in der Club- und Partyszene hat das Land einiges zu bieten, was sich durch eine besondere Individualität abhebt. Was zeichnet englische Clubs, Bars und Pubs aus? Wir geben einen Überblick und stellen einige bekannte Beispiele vor.

Historisches zur Clubkultur in England

Um die Hintergründe der heutigen englischen Clubkultur zu kennen, ist es sinnvoll, den Blick zunächst einmal auf deren Geschichte zu lenken.

Allbekannte Pubs

Pubs in England sind die Klassiker im Nachtleben vieler englischen Großstädte wie London, Birmingham ode Manchester.

Dabei spielt unter anderem die Entwicklung der Pubs eine wichtige Rolle. Diese Locations sind zu einem festen Bestandteil der gesellschaftlichen Kultur in England geworden. Noch heute sind sie sehr weit verbreitet – kaum ein Ort kommt ohne einen eigenen Pub aus. Der Wort-Ursprung des Begriffes Pub liegt in „public“, also quasi ein öffentlicher Ort zum Zusammenkommen.

Die Geschichte der Pubs beginnt vor über 2000 Jahren. Die Römer exportierten das Konzept der Weinbars auf die Insel. Aus diesen Locations entstanden dann nach und nach die Pubs, der Wein wurde durch Bier ersetzt.

Aufgrund der langen Tradition ist die Bedeutung, die solche Locations noch heute haben, wenig verwunderlich. Allerdings hat sich über die Jahrhunderte einiges geändert. Früher waren Pubs gleichzeitig Brauhäuser, die eigenes Bier herstellten – das ist heute anders.

Der Gentlemens Club in England ist eine beliebte Glücksspiel Location für die britische High Society.

Treffpunkte für die höheren gesellschaftlichen Klassen

Eine weitere Art von Location, die in der englischen Club-Geschichte eine wichtige Rolle spielt, ist der Gentlemans Club. Viele dieser Clubs wurden Ende des 18. Jahrhunderts gegründet, vor allem in London waren und sind sie verbreitet.

Eine bekannte Adresse, an der sich gleich mehrere solcher Clubs noch heute befinden, ist die St. James Street. Beliebte Clubs wie White’s oder Brooks’s wurden zum Treffpunkt für die oberen Klassen der Gesellschaft. Hier gab es umfangreiche Möglichkeiten zum Glücksspiel in den Gentlemen’s Clubs. Übrigens war das Glücksspiel damals außerhalb der Gentlemen’s Clubs eine illegale Aktivität.

Clubs und Discos

Gerade in Englands Großstädten sind die vielen Kneipen und Bars bei Einwohnern und Touristen besonders beliebt.

Gerade in den größeren Städten gibt es oftmals eine sehr aktive und lebendige Feierszene und spannende Clubs, deren Besuch sich lohnt. Dies ist in England nicht anders. Zu den bekannteren größeren urbanen Räumen in England zählen neben London unter anderem:

  • Manchester
  • Liverpool
  • Birmingham
  • Leeds
  • Sheffield

Clubs und Diskos in Manchester

Manchester weist eine ganze Reihe von spannenden Clubs auf. Der South Nightclub besteht seit 1995 und hat für die Gäste donnerstags, freitags und samstags geöffnet, wobei besonders der Samstag als Highlight heraussticht. Er überzeugt durch ein Soundsystem des britischen Herstellers Funktion-One, welches den DJs eine tolle Grundlage für ihre kreative Arbeit bietet. Die Musik ist dabei ein Mix verschiedener Genres - unter anderem werden House-Musik, Rock’n’Roll und BritPop gespielt.

Northern Quarter ist Manchesters kreatives Stadtviertel, in dem sich neben Clubs einige Galerien befinden. Zudem ist das Viertel die Heimat der örtlichen alternativen Musikszene sowie der Mode-Branche. Hierbefindet sich die Mint Lounge, in der die gespielten Musikstile sehr abwechslungsreich sind - von Funk über Soul bis Hip-Hop ist alles dabei. Unter anderem bei Studenten ist die Location sehr beliebt.

FAC251 – The Factory mit gleich drei Floors, hat außer donnerstags bis samstags sogar montags geöffnet. So haben sowohl die Einwohner von Manchester als auch Touristen die Möglichkeit, einen Wochentag mehr zum Wochenende zu machen. Im Club werden verschiedene Musikgenres gespielt, zu denen unter anderem Indie, Pop, House und Rock’n’Roll gehören.

Eine Alternative zu den Mainstream-Locations bietet der bereits in den frühen 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts gegründet Nachtclub: 42ND Street Nightclub. Musikalisch setzt er auf Pop, Funk und Soul und spielt auf dieser Basis unter anderem Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern.

In einem Club in Liverpool können Sie bei einem Drink entspannt neue Leute während Ihrer Reise kennenlernen.

Clubs in Liverpool

Liverpool weist auch eine überragende Clubszene auf, die ihren Gästen spannende Partynächte bereitet. Unter anderem findet sich dort das Heebie Jeebies. Der Club hat 3 Floors, auf denen ausschließlich Indie-Musik gespielt wird.

Gerade die Events an den Samstagen sind besonders interessant für Studenten. Der Keller-Klub und die Bar beeindrucken mit einer großen Vielfalt an Drinks. Im Sommer finden zusätzlich Live-Konzerte im Hof statt. Das 2018 eröffnete Elektrik Warehouse besitzt drei Floors und vier Unterhaltungsräumen und ist einer der größten zentralen Clubs der Stadt.

Die musikalische Unterhaltung - ein bunter Mix aus Punk, Rock, Pop und Indie-Musik. Studenten und junge Menschen profitieren vor allem von den vergleichsweise niedrigen Getränkepreisen. Das Fusion zählt gleichermaßen zu den größten Clubs der Stadt und kann bis zu 1000 Besucher unterbringen.

Popworld ist ein bekannter Club für Neon-Lichter und Musik der 90er und 2000er Jahre.

Vor allem Licht- und Soundanlage sind in diesem Club etwas Besonderes. Die Außen-Wände sind im Graffiti-Stil gehalten, was für die Besucher natürlich ein echter Hingucker ist. Der Club befindet sich in zentraler Lage und hat von 1 Uhr nachts bis 6 Uhr morgens geöffnet.

Im Popworld ist der Name Programm. Die Einrichtung der Location ist in Neon-Farben gehalten und die Gäste bekommen Pop-Musik der 90er und 2000er geboten. Die Preise für die Drinks halten sich in einem erschwinglichen Rahmen. Außerdem gibt es einen Club unter diesem Namen nicht nur in Liverpool, sondern in weiteren englischen Städten. Dazu gehören:

  • Southampton
  • London
  • Birmingham

Birmingham

Das Nachtleben von Birmingham in England glänzen die vielen Bars und Clubs vor allem durch gute Musik im BritPop Stil.

Birmingham ist die zweitgrößte Stadt Englands. Daher ist es wenig verwunderlich, dass es hier eine Clubszene gibt, die tolle und aufregende Partynächte ermöglicht.

Eine der bekannten Locations ist das PRYZM, welches gleichzeitig einer der größten Clubs in der Stadt ist. Unter diesem Namen besteht es seit dem Jahr 2016. Zuvor hieß die Location „Gatecrasher“ – dieser Club musste allerdings nach mehreren Zwischenfällen schließen. Das PRYZM hat täglich von 22 Uhr bis 4 Uhr morgens geöffnet – außer an Donnerstagen, an welchen der Einlass erst ab 22.30 Uhr möglich ist. In vier verschiedenen Räumen mit hochwertigem Design werden den Gästen moderner Sound sowie spannende Licht-Shows geboten.

Eine etwas andere Gestaltung finden die Gäste des Lab11, denn das Design der Location wird im Warehouse-Stil gehalten. Der Club punktet durch eine entspannte Atmosphäre und einem besonderen Programm aus DJs, die ihr Handwerk verstehen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die Gäste des Lab11 nicht nur aus der Region, sondern aus ganz England kommen.

An der Bar im englischen Pub können Sie sich zum entspannten Feierabend ein traditionelles Bier bestellen.

Das PST findet sich im zentralen Stadtviertel Digbeth. In drei verschiedenen Räumen bekommen die Gäste Musik der Stilrichtungen Reggae und Dub zu hören. Das PST glänzt durch eine gewisse Untergrund-Atmosphäre und gleichzeitig mit einer Dachterrasse für sommerliche Abende unter freiem Himmel.

Das Snobs ist ein Club, der mit einer Besonderheit aufwartet. Tagsüber gibt es dort Frühstück, Burger und Public Viewings für verschiedene Sport-Events und nachts wird gefeiert. Die Location besteht seit mehreren Dekaden, im Jahr 2014 hat es zudem den Ort gewechselt. Der Club kann 1400 Gäste aufnehmen. Besondere Events finden immer mittwochs und samstags statt, ist aber täglich geöffnet. Wohl auch aufgrund der äußerst erschwinglichen Preise ist er vor allem unter Studenten beliebt.

Leeds

In Leeds gibt es ebenfalls einige Clubs, die einen Besuch wert sind. Dazu gehört unter anderem The Key Club, eine vergleichsweise kleine Location, die ungefähr 300 Plätze hat. Musikalisch konzentriert sich der Club auf das Rock-Genre. In der Location treten verschiedene Acts aus der Region, aber auch national und international bekannte Größen, auf.

Leeds in England bietet Ihnen eine Vielfalt an Bars und Clubs, welche Sie zu einem Drink oder mehreren besuchen können.

Geöffnet haben sie dienstags, freitags und samstags, wobei jeder Tag unter einem anderen Motto steht. An Dienstagen gibt es Musik aus dem Genre Alternative, an Freitagen Punk-Pop - eine Musikrichtung, die aktuell wieder stark an Beliebtheit gewinnt. Die Samstage sind für bekannte Rocksongs verschiedener Art reserviert.

The Hifi Club hat drei Mal jeweils die Titel „Best Nightclub“ und „Best Live Music Venue“ bei den Leeds Bar & Club Awards gewonnen, die jährlich stattfinden. Dieser Umstand ist natürlich eine echte Empfehlung für einen Besuch. Hier werden Liebhaber verschiedener Musikstilrichtungen unterhalten, von Soul über Dancehall bis Hip-Hop ist alles vertreten. Oft wird hier auch Live-Musik geboten. Geöffnet hat die Location von Dienstag bis Sonntag.

Natürlich sind dies nur einige Beispiele. Außerhalb der genannten Städte gibt es in England viele Clubs, die mit Ihrem Charm zum Feiern einladen. Vor allem London als Hauptstadt ist bekannt für die Vielseitigkeit der Partyszene – die Locations der Stadt haben wir bereits an anderer Stelle vorgestellt.

Pubs und Kneipen

England und Großbritannien sind vor allem für das Nachtleben und die zahlreichen Pubs und Bars bekannt.

Wie bereits angemerkt, spielen die Pubs im Club-Leben Englands eine wichtige Rolle. Hierfür gibt es eine Reihe von schillernden Beispielen, die ihren Gästen einen gemütlichen Abend in einer besonderen Atmosphäre – manchmal mit Live-Events wie Musik oder Comedy - ermöglichen. Dazu gehören unter anderem die folgenden:

Ye Olde Cheshire Cheese in London

Zu den bekanntesten Pubs in London mit einer längeren Geschichte gehört das Ye Olde Cheshire Cheese in der Fleetstreet. Den Pub gibt es seit mehreren Hundert Jahren, genauer gesagt seit dem 17. Jahrhundert.

Er hebt sich vor allem durch mehrere gemütliche Räume in einem alten Gewölbekeller sowie durch einen offenen Kamin ab. Auch das Design ist historisch und hölzern gehalten. Alle diese Umstände sorgen für die typische Pub-Atmosphäre.

Im Ye Olde Cheshire Cheese verbrachte bereits Charles Dickens einige Abende. Daher ist die Location sicherlich unter anderem für Literaturfans ein besonderer Anlaufpunkt. Ganz in der Nähe befinden sich die St. Paul‘s Cathedral und das Museum of London, deren Besuch sich daher prima mit dem Genuss des ein oder anderen englischen Biers verbinden lässt.

Ye Olde Mitre - London

In London zählt das Ye Olde Cheshire Cheese Pub zu den berühmtesten Anlaufstellen des englischen Nachtlebens.

Ye Olde Mitte blickt sogar auf eine noch etwas längere Geschichte zurück - er wurde Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut. Die Location befindet sich in Holborn, dem historischen Gerichtsviertel der Hauptstadt.

Neben der typischen Pub-Atmosphäre können Besucher des Ye Olde Mitre mehrmals jährlich an besonderen Events teilhaben. Zu diesen Gelegenheiten können die Gäste Biersorten aus verschiedenen Ländern probieren.

The Dove in London

The Dove war zu früheren Zeiten ein Anlaufpunkt der Kunst- und Kulturszene. Der Pub befindet sich im Stadtteil Hammersmith. Diese Gegend ist durch renommierte Konzert- und Veranstaltungshallen als kulturelles Zentrum bekannt.

Wer gerne ein Ale trinkt, wird sich im Dove sicherlich wohlfühlen. Der Pub punktet durch eine große Auswahl von Fass- und Flaschenbieren. Der Pub ist seit weit über 100 Jahren im Besitz der Brauerei Fuller. Gleichzeitig bietet The Dove seinen Gästen eine hochwertige Speisekarte, die zum Schlemmen einlädt. Unter anderem gibt es dort:

  • Steak
  • Burger
  • Lamm
  • Kürbis-Risotto
  • Puddings

The Marble Arch – Manchester

„Marbel Arch“ bedeutet übersetzt so viel wie „Marmorbogen“. Der Pub ist einer der traditionsreichsten in der Stadt. Das Gebäude, in dem sich The Marble Arch befindet, wurde im 19. Jahrhundert erbaut und steht sogar unter Denkmalschutz.

Vor allem das Design im Inneren sowie die Mosaikwände und -böden hinterlassen bei vielen Besuchern einen bleibenden Eindruck. Ausgeschenkt wird das Bier der hauseigenen Marble Bewery.

Gönnen Sie sich ein Bier oder einen Ale in einem traditionellen englischen Pub in der berühmten Stadt Manchester.

In einigen Fällen sind Braukunst und Pub also offensichtlich nach wie vor in einer Hand. Zudem gibt es hochwertige und traditionelle Speisen. Letzteres ist übrigens in vielen englischen Pubs üblich.

The Kings Arms in Manchester

The Kings Arms glänzt durch eine Mischung aus traditionellem Charme und Moderne. Der Pub war schon Kulisse für Szenen einer Comedy Show auf dem in England sehr bekannten Fernsehsender Channel 4.

Der Sinn für Humor gehört zum Programm der Location: So gibt es im Kings Arms verschiedene Live-Comedy-Events. Auf der Karte finden sich Biere von einigen Brauereien aus der Region.

Bezüglich der Speisen reicht das Angebot von traditionellen englischen Gerichten wie Fish and Chips bis hin zu indischen Köstlichkeiten und ist abhängig vom Wochentag.

The Victoria in Birmingham

The Victoria Pub in Birmingham ist eine bekannte Kneipe in der Geschichte des Nachtlebens von England.

The Victoria wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet. Dort gibt es verschiedene Events wie Live-Musik aus den Genres Funk, Soul und Rock’Roll. Das Pub bietet seinen Gästen vielseitige Drinks. So finden Genießer auf der Karte eine Vielfalt von Ale-Sorten, äußerst hochwertigen Whiskys und Cocktails. Für Letztere hat der Pub Happy Hours, in denen es zwei Drinks zum Preis von einem gibt. Im Rahmen eines The Victoria Kurses können Interessierte das Mixen von Cocktails lernen.

Spannend für alle Interessierten: Pub-Touren

Wer im Rahmen einer England-Reise oder bereits zuvor seine Begeisterung für Pubs entdeckt, kann die Locations abgesehen von einem Besuch nach eigener Planung im Rahmen einer Tour kennenlernen. Vor allem in London werden solche Events angeboten.

Auf einer Pub-Tour in England können Sie die Spezialitäten mehrerer Bars und Pubs probieren und Ihren Favoriten bestimmen.

Bei einer solchen Tour, die meist an einem Nachmittag stattfindet, werden die Gäste über mehrere Stunden von einem Guide durch mehrere Pubs begleitet. Sie erfahren Historisches, Wissenswertes und Funfacts rund um die Locations.

Zusätzlich können die Teilnehmer verschiedene Biere probieren. Eine solche Tour ist oftmals ideal, um etwas über die Kultur, die die Briten mit den Pubs verbinden, aus erster Hand zu erfahren.

Lohnenswerte Bars

Pubs und Bars sind sich durchaus ähnlich. Allerdings setzen viele Bars in England sicherlich weniger auf eine lange Historie und ein traditionelles sowie eher rustikales Ambiente als vielmehr auf ein modernes Image und Erscheinungsbild. Bekannte Bars in London haben wir an anderer Stelle präsentiert, aber auch Manchester und Birmingham haben tolle Locations zum Genießen eines Drinks.

Flight Club – Manchester

Wer Dart liebt, wird im Flight Club auf seine Kosten kommen. Hier gibt es 14 Spots zum Ausüben dieses Sports. Ein moderner Look und eine positive Atmosphäre runden das Bild ab.

In Manchester können Sie den Flight Club besuchen und eine Partie Darts mit anderen Gästen spielen.

Es gibt eine Speisekarte mit verschiedenen Kleinigkeiten von Pizzabrot über Hähnchenkebab bis hin zu gegrillten Garnelen. Die Getränkekarte ist nicht weniger beeindruckend und zaubert Cocktails aus dem Hut, deren Namen das moderne Flair unterstreichen und oft einen Bezug zum Thema der Bar herstellen, zum Beispiel der „Social Darts Spritz“.

Foundry Project – Manchester

Wie bedeutend das Northern Quarters für Manchester ist, wurde bereits zuvor erwähnt. Hier findet sich zudem die nächste Bar auf der Liste: Das Foundry Project.

Die Location besitzt eine umfangreiche Speisekarte mit Burgern, Hähnchen und Pizza. Außerdem gibt es besondere Varianten von Pommes Frites – zum Beispiel mit Trüffelöl. Die Getränkekarte lädt zu einer Reihe bekannter alkoholischer und non-alkoholischer Cocktails sowie einige Eigenkreationen ein. Außerdem gibt es Gin, Biere, Weine sowie Prosecco und Champagner.

The Gin Vault – Birmingham

Die Club Kultur in England bietet Ihnen viele Möglichkeiten, sich abends noch an einer Bar oder in einer Discothek zu versammeln.

The Gin Vaulat ist eine Kellerbar, die durch ihre eher versteckte Lage wie ein Geheimtipp wirkt. Im Inneren überzeugt sie mit einem Holz-Design sowie einer gemütlichen Beleuchtung.

Wie der Name vermuten lässt, ist diese Location optimal für Fans von Gin geeignet. Mit über 450 Sorten an Spirituosen, sowie Cocktails, Craft Beers und Tapas lädt die Kellerbar zum Verweilen ein.

Die verschiedenen Bars unterstreichen einmal mehr, was die Clubkultur in England ausmacht. Ob Dart oder Gin – hier treffen sich Menschen mit ähnlichen oder gleichen Interessen für einen entspannten und geselligen Abend.

Fazit

Die Geschichte der britischen Clubkultur reicht mehrere Hundert Jahre zurück. Unter anderem die Gentlemen’s Clubs und Pubs waren frühe Möglichkeiten zum geselligen Zusammenkommen. Letztere haben noch heute eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung. Darüber hinaus haben sich vielseitige Clubs und Bars entwickelt, die für nahezu jeden Geschmack etwas bieten und gemeinsames Feiern zu einem besonderen Erlebnis machen.



Besucher-Kommentare über "Clubs, Bars und Kneipen in England"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte