11,4°C

73%

12 kmh

Home
Einreise nach Großbritannien

Einreise nach Großbritannien

Einreise nach Großbritannien

Großbritannien ist ein besonderes Land. Direkt vor der Küste Festlandeuropas gelegen, stellt es ein überraschend eigenständiges Inselreich dar. Aus dieser besonderen Lage ergeben sich gerade für Reisende einige beachtenswerte Punkte.

Großbritannien - größer als gedacht

Landläufig bezeichnet man das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland - wie es mit vollem Namen heißt - gerne als England. Ein klarer Irrtum, da die Landesteile Schottland, Wales und Nordirland genauso zur Union gehören wie England. Nordirland stellt einen geographischen Sonderfall dar, der später behandelt wird.

Brexit - Zeit des Umbruchs

Ein weiterer Sonderfall ist der, dass das vereinigte Königreich am 29. März 2019 aus der EU ausscheiden wird - sprich Brexit. Auch hieraus werden sich gerade in Bezug auf Einreisebestimmungen voraussichtlich einige Änderungen ergeben. Diese sind aufgrund des noch laufenden Austrittsverfahrens noch nicht vollständig abzusehen. Insofern gehen wir hier erst einmal auf bestehende Zustände und Regelungen ein.

Die Anreise nach Großbritannien

Nach Großbritannien (ohne Nordirland) reisen Sie auf genau drei Arten ein: Auf dem Luftweg, mit dem Schiff oder mit der Bahn. In letzterem Fall werden Sie dabei immer den Eurotunnel zwischen Calais in Frankreich und Dover benutzen. Reisende können ihre eigenen PKWs zwar nach Großbritannien mitnehmen, die eigentliche Überfahrt erfolgt aber entweder auf einer Autofähre oder durch Verladung des Wagens auf die Bahn und somit wieder durch den Eurotunnel.

1. Der Luftweg

Die Anreise mit dem Flugzeug ist meist die schnellste. Das Fliegen empfiehlt sich üblicherweise, es sei denn man wohnt bereits nahe an der Kanalküste oder möchte unbedingt die Fähre verwenden. Es gibt zahlreiche internationale Flughäfen, in den meisten Fällen wird jedoch London angesteuert.

Sonderfall London

Hierbei sollten Sie unbedingt auf die Wahl des Flughafens achten. London selbst besitzt sechs verschiedene Flughäfen, die teilweise über 60 km vom Zentrum entfernt liegen und höchst unterschiedlich an das örtliche Netz angebunden sind. Für einen knapp bemessenen Urlaub kann die daher manchmal lange Reisezeit bis in die Stadt schon problematisch werden. Für London selbst sind nur Heathrow und London City Airport wirklich empfehlenswert. Die anderen Flughäfen wählen Sie je nach ihrer Lage zu Ihrem angepeilten Ziel außerhalb Londons.

2. Der Seeweg

Diesen wählen Reisende üblicherweise nur aus einem der folgenden zwei Gründe: Zum ersten aufgrund der Möglichkeit das eigene Auto mitzunehmen, zum anderen aus touristischen Gründen. Für einen Urlaub ist die Aussicht auf die Klippen von Dover tatsächlich sehr zu empfehlen. PKW Tickets sind auf dem Seeweg tendenziell etwas günstiger als mit der Bahn, der Zeitaufwand ist meist ähnlich. Für die Überfahrt rechnen Sie am besten zwei Stunden ein. Fährverbindungen nach Großbritannien gibt es ansonsten noch aus vielen anderen europäischen Häfen, schneller als mit dem Flugzeug werden Sie damit aber selten sein. Übrigens, falls Sie den eigenen Wagen dabeihaben sollten: In Großbritannien herrscht Linksverkehr.

3. Auf der Schiene

Während der Seeweg meist nicht besonders zügig ist, so ist die Anreise mit dem Zug durchaus konkurrenzfähig. Sofern man eine schnelle Verbindung in eine der an das Eurostar Netz angeschlossenen Städte hat, reist man damit bequem und schnell ins Herz Londons. Der lästige Flughafenstress entfällt damit. Allerdings sollten Sie die Tickets für eine solche Reise möglichst weit im Voraus buchen.

Sonderfall Nordirland

Nach Nordirland, welches nicht an eines der Landesteile Schottland, England oder Wales angrenzt, ist die Anreise auch auf dem Landweg möglich. Dies allerdings nur aus der Republik Irland, welche selbst wiederum auf derselben Insel liegt. In diesem Fall wird auch keine Grenzkontrolle fällig, da diese bereits - quasi im Vorfeld - bei der Einreise nach Irland stattfindet.

Die Ankunft in Großbritannien

Solange das Vereinigte Königreich zur Europäischen Union gehört, haben EU Bürger die volle Reise- und Personenfreizügigkeit. Ob Sie nur in den Urlaub fahren oder sich gar ansiedeln möchten, ist dabei erst einmal egal.

Da Großbritannien aber dennoch nicht zur Schengenzone gehört, werden bei Einreise sämtliche Ausweise kontrolliert. Als Europäer können Sie dabei mit Ihrem Personalausweis einreisen, ein Pass ist nicht nötig. Bezüglich der Aufenthaltsdauer existieren somit auch keine Beschränkungen. Da die Schlangen vor den Kontrollstellen lang sein können, planen Sie am besten 20 bis 30 Minuten zusätzlich am Flughafen oder Fährterminal ein.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich nach dem EU-Austritt für EU Bürger nicht viel ändern. Es ist zu erwarten, dass die Einreisebestimmungen in etwa gleichbleiben. Lediglich solchen Personengruppen, die mehr als nur Urlaub machen wollen, werden wahrscheinlich Beschränkungen auferlegt.

Finanzen und Zoll

Es empfiehlt sich bereits einige britische Pfund auf die Reise mitzunehmen, um nicht gleich bei Ankunft eine Wechselstube aufsuchen zu müssen. Die Ein- und Ausfuhr von Euros sowie britischen Pfund unterliegt derzeit keinen Einschränkungen. Grundsätzlich können Sie im Land überall mit EC Karten Geld abheben sowie mit Kreditkarten bezahlen. Die Preise für alltägliche Dinge liegen in Großbritannien meist etwas höher als in Deutschland.

Die Zollvorschriften sind dieselben wie die der EU. Zu beachten ist, dass in Deutschland legale Pfeffersprays und ähnliche Selbstverteidigungsgeräte in Großbritannien teilweise als Waffen geführt werden und somit nicht ohne Weiteres eingeführt werden dürfen.

Weitere Informationen zu Einreise- und Zollvorschriften bekommen Sie auf der Homepage des deutschen Auswärtigen Amtes. Dort finden Sie auch Links zu den entsprechenden britischen Behörden.

Booking.com
 

Englands Geschichte

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Sehenswürdigkeiten

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.