24,6°C

64%

10 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Downton Abbey

Downton Abbey

Downton Abbey

Staffel 1 der Erfolgsserie Downton Abbey

Es gibt viele englische Serien, doch kaum eine erfreut sich so großer Beliebtheit und wird auch von den Kritikern so sehr gelobt, wie „Downton Abbey“ von Julian Fellowes. Unweigerlich fragt man sich, was den besonderen Zauber dieser ITV-Serie ausmacht, die in das Leben der adligen Familie Grantham und ihrer Angestellten im (fiktiven) Herrenhaus Downton Abbey [sprich: „Downten Abbey] blickt.

Es mag wohl unsere natürliche Neugier sein, mit der wir immer wieder auf die Adelshäuser Europas blicken und uns manchmal träumerisch in ihre Welt sehnen. Jene Neugier und der Hunger nach Klatsch und Tratsch, die dazu führen, dass Millionen von Menschen die Hochzeit von Prinz William und Lady Catherine im Fernsehen sahen, die Tausende dazu bringt, in Klatschzeitungen nachzuverfolgen, was die königlichen Herrschaften tun, wo sie sind, was sie tragen und wie sie sich verhalten. „Downton Abbey“ öffnet uns die sonst verschlossenen, massiven Türen eines solchen Adelshauses, lässt uns in die intimsten Augenblicke einer solchen Familie blicken, an ihren Sorgen und Nöten, aber auch an ihrer Freude und ihrem Glück teilhaben. Nur so ist es zu erklären, dass das britische Kostümdrama mit „Downton Abbey“ eine solch begeisterte Renaissance erfahren konnte.

Und nicht nur das: Mit „Downton Abbey“ tauchen wir in einen ganzen Mikrokosmos ein, der mit dem „Draußen“ nur recht wenig zu tun hat. Natürlich werfen die Ereignisse in der Außenwelt ihre Schatten auf das Haus – etwa, wenn Cousin Patrick beim Untergang der Titanic 1912 ums Leben kommt, wenn Graf von Grantham am 4. August 1914 bei einer Gartenparty die britische Kriegserklärung bekannt gibt, oder wenn Matthew und Thomas gemeinsam an der Front in Frankreich kämpfen. Aber der Kosmos von „Downton Abbey“ ist in sich geschlossen.

Da ist zum einen die Dienerschaft, die natürlich abhängig von den Herrschaften ist, aber zugleich auch ihr eigenes Leben mit ihren eigenen Nöten führt, und da sind die Herrschaften, die ihren Angestellten vertrauen können müssen – und die sich nicht selten auch ineinander verlieben. Die eine Seite kann ohne die andere nicht existieren und deshalb blickt „Downton Abbey“ auch gleichermaßen auf beide Seiten, ohne die eine zu vernachlässigen oder der anderen einen höheren Stellenwert beizumessen. Und so findet jeder Zuschauer in „Downton Abbey“ eine Figur, mit der er sich identifizieren kann, deren Träume und Sehnsüchte er versteht und mit der er mitfiebert – und das seit nunmehr vier Staffeln.

Preise und Auszeichnungen für „Downton Abbey“

Nicht zuletzt aber bezaubert „Downton Abbey“ durch seine aufwendige und sehr detailverliebte Ausstattung, durch die schöne Kulisse von Highclere Castle in Hampshire (6 Kilometer südlich von Newbury im Südwesten von London gelegen), durch die originalgetreuen Kostüme und die vielen unterschiedlichen Charaktere, die wiederum von großartigen britischen Schauspielern verkörpert werden. All das zusammen sorgte dafür, dass „Downton Abbey“ als „von Kritikern am besten bewertete Fernsehsendung“ des Jahres einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erhielt, mit mehreren Emmys (u.a. „Beste Kameraführung“, „Beste Kostüme in einer Miniserie“, „Beste Miniserie/bester Film“ und „Beste Nebendarstellerin“ für Maggie Smith als Violet Crawley), und Golden Globes (u.a. „Beste Mini-Serie/Bester Fernsehfilm“, „bester Hauptdarsteller“ bzw. „beste Hauptdarstellerin“ für Hugh Bonneville als Robert Crawley und Elizabeth McGovern als Cora Crawley und „Beste Nebendarstellerin in einer Serie, Mini-Serie oder einem TV-Drama“ wiederum für Maggie Smith) ausgezeichnet wurde. Bei den britischen National Television Awards 2013 wurde „Downton Abbey“ mit dem Preis für das „Best Drama“ ausgezeichnet und auch bei den Screen Actors Guild Awards 2013 und den Critics’ Choice Television Awards 2013 räumte die Serie ordentlich ab.

Insgesamt vier Staffeln der Mini-Serie wurden seit ihrem Start 2010 ausgestrahlt. Jedes Mal bringen die Folgen dabei bis zu 11,8 Millionen britische Fernsehzuschauer vor die Bildschirme, die mit den Crawleys und ihren Bediensteten mitfiebern. Dementsprechend groß war die Freude, als der Sender ITV im November 2013 bekanntgab, dass es eine fünfte Staffel geben wird. ITV kündigt an, dass große Veränderungen auf die Bewohner von Downton Abbey zukommen würden und fragte anheizend: „Aber zu welchem Preis?“ Viele Fragen sind noch offen, auf deren Beantwortung sich die Zuschauer freuen dürfen.

Wer hat zum Beispiel den Vergewaltiger von Anna ermordet? Hat ihr Mann, John Bates, etwas damit zu tun, der sich gerade erst vom Verdacht des Mordes an seiner Exfrau befreien konnte? Welchen ihrer Verehrer wird Mary erhören? Und was wird aus Edith, die sich gegen die Abtreibung eines Kindes aus einer Liebesnacht mit Michael Gregson entschieden hat? Die Antworten auf all diese Fragen gibt es in England ab Herbst 2014 auf ITV. In Deutschland erleben Sie die Serie zeitgleich dazu auf Amazon Prime, iTunes oder auf dem Pay-TV-Sender Sky.

Wer gar nicht genug von der Welt von „Downton Abbey“ bekommen kann, sollte „Lady Almina und das wahre Downton Abbey“ lesen. Autorin des 300 Seiten starken Büchleins ist die aktuelle Lady Carnarvon, Herrin von Highclere Castle, dem Drehort von „Downton Abbey“. Sie hat sich auf die Suche nach der wahren Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner gemacht und ist in den Briefen und Tagebüchern ihrer Vorgängerin Lady Almina fündig geworden. Und auch wenn die realen Bewohner von Highclere Castle anders hießen als ihre Gegenstücke in „Downton Abbey“, so ist doch die wahre Geschichte des Schlosses nicht minder faszinierend als die Fiktion. Durch die Augen von Lady Almina erleben wir die Kulisse von Downton Abbey zur Jahrhundertwende, feiern rauschende Feste und erleben den Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

Hier sehen Sie unsere ausgewählten Produkte zum Thema "Downton Abbey":

Booking.com
 

Englands Grafschaften

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Sehenswürdigkeiten

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

 

Anreise nach England

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

 

Englands Geschichte

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.