12,2°C

65%

9 kmh

Home
Die Nebel von Avalon

Die Nebel von Avalon

Die Nebel von Avalon

Die Artus-Legende aus einer neuen Perspektive: Die Nebel von Avalon

Kein anderes Werk sorgte in der modernen Artus-Dichtung für so viel Aufsehen wie Marion Zimmer Bradleys „Die Nebel von Avalon“. Zum ersten Mal wird die Artus-Geschichte aus der Sicht der Frauen erzählt, spielen Merlin und die anderen Männer, die sonst die Legende beherrschen, nur eine untergeordnete Rolle. „Die Nebel von Avalon“ greift den Mythos der geheimnisvollen Insel Avalon auf, die zwischen den Welten liegt und eng mit dem Alten Glauben in Britannien verwoben ist.

Das Land ist zerrissen: Das Christentum gewinnt immer mehr an Macht und der Alte Glaube scheint langsam auszusterben. Doch die Priesterinnen von Avalon hüten noch immer das alte Wissen und den alten Zauber. Ihre ganze Hoffnung stecken sie in den zukünftigen König, von dem sie wissen, dass er eines Tages kommen wird: König Artus. Er soll den Alten und den Neuen Glauben vereinen und Britannien den Frieden bringen.

Die Geschichte, die Marion Zimmer Bradley in „Die Nebel von Avalon“ heraufbeschwört, ist unheimlich kraftvoll. Wer ein bisschen ein Gespür für die besondere Magie Britanniens hat und an Steinkreisen jenen Zauber verspürt, der diesem Land in seinem tiefsten Inneren innezuwohnen scheint, der findet in „Die Nebel von Avalon“ viel davon wieder.

Hier können Sie die DVD Die „Nebel von Avalon“ direkt bestellen »

Das ist schon bei der Romanvorlage so, gelingt aber wundersamer Weise auch dem Film. Auf eine Umsetzung hat man lange warten müssen – nicht zuletzt vielleicht auch deshalb, weil die Geschichte eine aufwendige Verfilmung erforderlich machte. 2002 wagte dann Uli Edel den Versuch, das Fantasy-Epos endlich auf Film zu bannen. Die Hauptrollen vergab er an Angelica Huston, Juliana Magulies und Joan Allen, die in den Rollen der Priesterinnen von Avalon zu glänzen verstehen.

Natürlich sind 176 Minuten bei weitem nicht genug, um der vollen Pracht dieses phantasievollen Werkes Rechnung zu tragen, doch Edels Verfilmung macht durchaus Spaß. An der einen oder anderen Stelle hätte der Film zwar eine Kürzung vertragen und manchmal hätte es womöglich Sinn gemacht, sich stärker von der literarischen Vorlage zu lösen, damit der Film auch als eigenständiges Werk funktionieren kann, doch wer „Die Nebel von Avalon“ gelesen hat und den mystischen Stil des Buches mochte, wird auch an der Verfilmung mit Sicherheit Gefallen finden.

Aufwendige Kostüme, schöne Kulissen, stimmungsvolle Musik und die Dramatik, die der Artus-Dichtung nun einmal innewohnt, verzaubern den Zuschauer und erzählen die Legende aus einer Perspektive, wie man sie vielleicht zuvor noch nicht gehört hat. In einer Sammlung von Filmen über König Artus darf „Die Nebel von Avalon“ deshalb nicht fehlen.

Booking.com
 

Anreise nach England

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Englands Grafschaften

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.