Brücken in Großbritannien

Amartphotography | Dreamstime.com

Brücken in Großbritannien

Brücken in Großbritannien

Brücken in Großbritannien

Großbritanniens Brücken sind bauliche Meisterleistungen, architektonische Highlights und imposante Wahrzeichen eines Landes, welches wie kein zweites vom Wasser geprägt wird. Die Geschichte der Brücken ist beinahe so alt wie England selbst und setzte, spätestens seit der Industriellen Revolution, internationale Maßstäbe.

Zahlreiche Reisen führen in die Metropole London. Die Stadt an der Themse steht stellvertretend für die bewegte Historie des englischen Brückenbaus. Bereits zu römischer und normannischer Zeit führten zahlreiche Holzbrücken über die Themse. Henry II. ließ 1176 die erste Steinbrücke bauen. Dreißig Jahre Bauzeit nahm die London Bridge in Anspruch. Sie sollte bis 1750 die einzige massive Verbindung über die Themse bleiben.

Brücken in Großbritannien - England, Schottland und Wales bereisen

Die Londoner errichteten Häuser, Geschäfte und eine Kapelle in ihrer Nähe. Im Mittelalter wurde die London Bridge als Wunder angesehen. Für den aufkommenden Verkehr zu klein geworden, wich die Anlage einer von John Rennie entwickelten Konstruktion, welche im beginnenden 19. Jahrhundert als Musterbeispiel der Technik einzustufen war. Wer heute bei der Southwark Cathedral die London Bridge passiert, überquert eine moderne Anlage, welche dem Verkehr in die City standhalten muss. Die alte Brückenkonstruktion dient heute in den USA Ausstellungszwecken.

Wesentlich bekannter für Englandreisende ist die Tower Bridge, welche seit 1894 die Themse überquert und zu einem Wahrzeichen des Flusses geworden ist. Die 244 Meter lange Brücke, mit ihren beiden neugotischen Türmen und den hydraulischen Zugbrücken, entstand auf Vorschlag von Horace Jones, welcher auch für die Bauten in der Londoner City verantwortlich zeichnet. Eine der interessantesten und wahrscheinlich auch ältesten erhaltenen Brücken ist die Clapper Bridge zu finden im Exmoor National Park in der Grafschaft Somerset. Der Besuch der 55 m langen Steinplattenbrücke Tarr Steps ist gewiss lohnend. Diese Brücke ist sehr alt, wie alt genau weiß niemand so genau - jedoch mindestens aus der Bronzezeit!

Nähert man sich Newcastle upon Tyne in Nordengland fallen mehrere unterschiedliche Brücken ins Auge, welche den Tyne überqueren. Robert Stephenson entwarf Mitte des 19. Jahrhunderts die doppelstöckige High Level Bridge. Die imposante Tyne Bridge wurde 1928 fertig gestellt und verfügt über Großbritanniens größten Brückenbogen, welcher eine Spannweite von 162 Metern erreicht.

Brücken in Großbritannien - England, Schottland und Wales entdecken

Zahlreiche Zeugnisse alter Brückenbauten findet man in den schottischen Highlands. Der beliebte Touristenort Carrbridge im Cairngorms Nationalpark wurde nach einer 1707 erbauten Steinbrücke benannt. Die Brücke ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeit. Wettbewerbe im Jumping in den Fluss Dulnain ziehen Schaulustige aus ganz Schottland an.

Abenteuerlich gestaltet sich auch die Überquerung der Glen Nevis Brücke, welche an drei Seilen über den Fluss Nevis führt. Mit der Errichtung der Eisenbrücke von Coalbrookdale in der Grafschaft Shropshire vollzog sich ein Wandel im englischen Brückenbau. Abraham Darby stellte 1779 im eigenen Familienbetrieb die erste vollständig aus Eisen gefertigte Brücke her. Heute ist die Brücke Teil eines Museums und wird von Radlern und Fußgängern passiert. Wer seine Ferien in den schottischen Highlands verbringt, wird auch den Meeresarm Firth of Forth überqueren. Die Eisenbahnbrücke Forth Bridge stellt die wichtigste Verbindung zwischen den Lowlands und den Highlands dar. Geplant wurde das Bauwerk von Sir John Fowler, Englands berühmtesten Brückenbaumeister des Viktorianischen Zeitalters.

Die stabile Auslegerbrücke verschlang 54 000 Tonnen Stahl und Baukosten von horrenden 2,5 Millionen Pfund. Als aufmerksamer Beobachter der Errichtung erwies sich Gustav Eiffel, welcher sich wertvolle Erkenntnisse für die Errichtung des Eiffelturms geholt haben soll. PKW-Reisende nutzen die Autobahnbrücke Forth Road Bridge, welche unweit von Edinburgh, dem touristischen Mittelpunkt Schottlands verläuft. Die 1964 fertig gestellte 2,5 Kilometer lange Hängebrücke gilt als Vorzeigebeispiel englischen Brückenbaus und ist die größte Brücke ihrer Art in Europa.



Besucher-Kommentare über "Brücken in Großbritannien"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte