12,9°C

78%

11 kmh

England.de und Grossbritannien.de
British National Parks

British National Parks

British National Parks

Die britischen Nationalparks sind beeindruckende Reiseziele und bieten den Besuchern neben oftmals völlig unterschiedlichen Landschaftsbildern, viel Spielraum für individuelle Aktivitäten. Entgegen den Gewohnheiten in anderen Ländern befinden sich die Naturreservate zumeist nicht im Staatsbesitz und sind somit nicht nur reine Erholungsgebiete. Zwischen Flüssen und fantastischen Hügellandschaften, Mooren, dichten Wäldern, Seen und imposanten Küstenregionen liegen etliche kulturhistorische Stätten und Mythen verborgen. Entdecken Sie die Einzigartigkeit dieses europäischen Erbes!

Der Südwesten – Heide, Moor und die Spuren des Mittelalters

Nördlich von Plymouth, in der Grafschaft Devon, liegt der im Jahr 1951 begründete Nationalpark Dartmoor. Die Region ist geprägt durch Heide- und Moorlandschaften, die sich im Einklang mit einem flächendeckenden Granitmassiv über leichte Hügelketten erstrecken. Als Schauplatz etlicher literarischer Vorlagen und lebendiges Denkmal von der Vorzeit bis zum Mittelalter, genießt das Naturreservat weltweite Beachtung. Neben vielen privaten Landeigentümern sind weite Teile des Gebietes im Besitz des Herzogs von Cornwall, also aktuell von Prinz Charles. Die Torfebenen des Schutzgebietes sind hervorragende Wasserspeicher und sichern die Versorgung des gesamten Umlands. Umsäumt von Flussläufen oder dem Wasserfall „The White Lady“ bietet der Dartmoor Nationalpark besonders Wanderern schier unendliche Möglichkeiten.

Mehr als 750 Kilometer von einem Ranger-Service betraute Wanderwege schlängeln sich durch das Reservat. Auch Radfahrer, Kletterer, Reiter und Kanusportler kommen auf ihre Kosten. Jährlich werden zahlreiche Veranstaltungen organisiert und auch den „kleineren“ Parkbesuchern wird ein umfangreiches Aktivitätenprogramm angeboten. In der Naturparkregion Dartmoor befinden sich hunderte Sehenswürdigkeiten, weit weg vom Alltäglichen. Rätselhafte Steinkreise, das sagenumwobene Monument von „Spinsters Rock“, die Bronzezeitsiedlung „Grimspound“, mittelalterliche Dörfer, „Postbridge“, das berüchtigte Gefängnis oder die noch aktive Klosteranlage von „Buckfast Abbey“ gehören in jedem Fall dazu.

Weiter auf der Route liegt in den Grafschaften Devon und Somerset das Naturjuwel des Exmoor Nationalparks. Im Norden durch die Felsenküste des „Bristol Channel“ begrenzt, bietet die durch zwei Hügelrücken geteilte Moor- und Heidelandschaft viel Raum für eine artenreiche Flora und Fauna. In den Waldabschnitten, die ehemaliges königliches Jagdgebiet waren, ist die größte Rotwildpopulation Englands beheimatet. Schaf- und Rinderzucht bestimmen die Region. Dem Besucher offenbaren sich herrliche Ausblicke über Täler, Klippen und inspirierende Besonderheiten. Ein Landstrich mit viel Charakter, malerischen Dörfern und Städten. Wandern, Radfahren und Reiten gehören hier zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten.

Entlang der Kreidefelsen und außerordentlicher Schönheit

An der Kanalküste, zwischen Brighton und Portsmouth zieht das jüngste Naturreservat des Vereinigten Königreiches die Besucher in seinen Bann. Der South Downs National Park versprüht atemberaubende Schönheit und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Die sanften Erhebungen, Wälder und Flüsse finden ihren Ausklang an den mächtigen Kreidefelsen der Küste. Angler bevorzugen die seichten, fischreichen Bäche in „East Hampshire“. Das gesamte Territorium des Parks in den Grafschaften Sussex und Hampshire ist ideal für ausgiebige Rad- und Wandertouren. Die zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten und die Erreichbarkeit etlicher Standorte mit öffentlichen Verkehrsmitteln haben den Nationalpark zu großer Beliebtheit verholfen. Unweit der Metropolregion London und den Stränden der klassischen Badeorte erwartet den Gast pure Entspannung.

Nicht weit entfernt, westlich von Portsmouth, erstreckt sich das Gebiet des New Forest National Parks. Die dichten Urwälder der Grafschaften Hampshire und Wiltshire wurden bereits teilweise in der Steinzeit gerodet und so konnten auch hier markante Heidelandschaften entstehen. Innerhalb des Schutzgebietes sind flächendeckende Waldgebiete erhalten geblieben. Zusammen mit den Feuchtwiesen und Auslaufzonen sind sie Lebensraum für viele bedrohte Vogelarten. Es locken verschiedene Rad- und Wanderrouten, die zum Teil auch für Hundebesitzer optimal gestaltet wurden. Das „New Forest Walking Festival“, Abenteuertage im Wald und die Angebotspalette der „Outdoor Adventures“ bilden einige der Parkhighlights.

Windmühlen und Wasserwege

Im Osten Englands geht mehr als nur die Sonne auf, denn hier, entlang der Schnellstraße A47, zwischen Norwich und Great Yarmouth befindet sich auch das Schutzgebiet „The Broads“, welches ähnlich wie ein Nationalpark verwaltet wird. Das größte geschützte Feuchtgebiet Großbritanniens lädt mit über 125 Meilen fantastischer Wasserwege zum Erkunden und Verweilen ein. Ein Viertel aller seltenen Tierarten Englands ist hier zuhause. Wie ein Mosaik, ein Bilderbuch aus sanfter Landschaft, Wander-, Rad-, und Wasserwegen, umrahmt von idyllischen Dörfern, charakteristischen Windmühlen und historischen Sehenswürdigkeiten erwarten den staunenden Besucher. Neben Torf wurden in der Region der Grafschaften Norfolk und Suffolk auch Kreide und Feuerstein gefördert, der hier oft als Baumaterial diente.

Eingebettet in die Sand- und Kalksteinerhebungen des Städtedreiecks Manchester, Sheffield und Stoke-on-Trent, verläuft der Peak District National Park. Auch hier stehen Wandern, Radfahren und Klettern ganz oben auf der Skala der Freizeitaktivitäten. Für eines aber steht das nordenglische, von vielen Flüssen durchzogene Hügelgebiet besonders: einzigartiges Panorama und Kulissen wie im Kinofilm. Viele Besucher nutzen den erholsamen Aufenthalt im ersten Nationalpark Englands als Ausgangspunkt für Kurzvisiten in die umliegenden Großstädte. Nördlich von Leeds und York befinden sich zwei weitere Nationalparks. Während „North York Moors“ unterhalb von Middlesbrough direkt an die Nordsee grenzt, finden sich in den Yorkshire Dales mit Heidekraut bewachsene Täler und daran anschließende Bergkuppen.

Der North York Moors National Park lockt an der Hügelformation „Sutton Bank“ mit der schönsten Aussicht in England. Das Naturreservat ist eines der beliebtesten Reiseziele, was an den vielfältigen Möglichkeiten der Region liegt. Romantische Aufenthalte an der wunderschönen Küste und den traditioneller Fischerorten, aber auch Ausfahrten mit der Dampfeisenbahn oder den Besuchen etlicher historischer Sehenswürdigkeiten, wie den Ruinen der „Whitby Abbey“ sind Programm. Der Yorkshire Dales Nationalpark ist geprägt von Mooren, Tälern und Kalkstein. Alte Gehöfte, Stallungen und mühsam aufgetürmte Steinmauern durchziehen die Wiesenlandschaften. Die klassische Herausforderung für jeden naturbegeisterten Wanderer ist der Weg zu den drei Berggipfeln (Peaks) von „Pen-y-Gent“, „Ingleborough“ und „Whernside“.

Seenlandschaften, mystisches Wales und sagenumranktes Schottland

Englands größter Naturpark und Weltkulturerbe der UNESCO liegt hoch im Norden an der Westküste. Der Lake District National Park ist ein Mekka für Wassersportler. Die 16 Hauptseen und vielen kleineren Nebenseen bieten optimale Bedingungen zum Segeln, Rudern, Kajak- und Kanufahren oder natürlich auch zum Schwimmen. Umgeben von zerklüfteten Bergformationen, die sich traumhaft schön in den tief liegenden Wassern spiegeln, inspiriert die Region seit Jahrhunderten Künstler und Schriftsteller. Mit dem „Scafell Pike“ ist hier der höchste Berg Englands zu bezwingen. Noch weiter nördlich, oberhalb von Glasgow befindet sich der schottische Loch Lomond and the Trossachs National Park. Das weitausgedehnte Schutzgebiet umfasst 22 große Seen, unzählige Flussläufe und dramatisch anmutende Berglandschaften.

Ein Terrain, ideal für Klettertouren, zum Wandern, Radfahren, aber auch zum Segeln und Rudern. Viele Beobachter schätzen die hier heimische Tier- und Pflanzenwelt. Am Firmament schwebt der majestätische Steinadler und an den Seeufern begibt sich der Fischotter auf Lachsjagd. Die letzte Station der Reise zu den britischen Naturreservaten ist das von vielen Mythen umgebene Wales. Der Snowdonia National Park greift viele dieser Erwartungen auf und bietet dabei eine nahezu einzigartige Vielfältigkeit.

Ein ausgedehnter Küstenabschnitt mit feinen Sandstränden und Dünen, wechselt in Moorlandschaften und bewaldete Täler. Umarmt wird dieses grandiose Naturschauspiel von beeindruckenden Bergformationen, darunter der Snowdon, die höchste Erhebung in Wales. Aus den steilen Felsschluchten ergießen sich fantastisch anmutende Wasserfälle. Die Umgebung zieren malerische Dörfer, Burgen und schottische Schlösser aus dem 13. Jahrhundert und viele andere Sehenswürdigkeiten. Neben Wandern, Radfahren, Klettern, Reiten oder auch den vielen Arten des Wassersports lohnt eine Ausfahrt mit der Schmalspurbahn. Snowdonia vermag es den Besucher in eine Zeitreise zwischen Sage und Märchenwelt zu versetzen.

Nationalparks in Großbritannien

Insgesamt gibt es 14 Nationalparks in Großbritannien, davon 9 in England, 3 in Wales und 2 in Schottland. Geschätzte 110 Millionen Menschen besuchen die Nationalparks jedes Jahr. Seien auch Sie dabei und informieren Sie sich bereits im Vorhinein über die Nationalparks.

Exmoor National Park

Der Exmoor Nationalpark ist eine Moorlandschaft an der englischen Westküste und berührt die Grafschaften Devon und Somerset. Das 1954 gegründete Areal fasziniert mit seiner unberührten Weite. Bizarre Felsküsten, bewaldete Täler und ausgedehnte Moorlandschaften ziehen Wanderer, Reiter und Radler gleichsam in ihren Bann.

Weiterlesen »

Der Peak District

Der Peak District Nationalpark befindet sich in Mittelengland. Das vielfältige Areal umfasst eine Fläche von 1 404 Quadratkilometern. Von Manchester, Sheffield oder Derby bequem zu erreichen, gilt der Nationalpark als die grüne Oase der Städter. Aber auch von Touristen wird der Peak District Nationalpark rege genutzt.

Weiterlesen »

The Yorkshire Dales

Die Yorkshire Dales befinden sich in Nordengland, im nordwestlichen Teil der Grafschaft Yorkshire. Im Jahre 1954 wurde der Yorkshire Dales Nationalpark gegründet, welcher sich auf einer Fläche von 1 765 Quadratkilometern erstreckt. Das Geheimnis der Dales liegt in ihrer Vielfalt und wildromantischen Schönheit, welche Wanderer und Naturbegeisterte stets aufs Neue fasziniert. Jährlich erliegen etwas acht Millionen Touristen dem Charme des dünn besiedelten Wandergebietes nördlich des Flusses Wharfe.

Weiterlesen »

Snowdonia National Park

Der Snowdonia National Park befindet sich in Nordwales und ist auf Grund seiner atemberaubend schönen Bergketten ein beliebtes Touristenziel. 1951 wurde der Snowdonia als erster Nationalpark in Wales gegründet. Das Areal umfasst eine Fläche von 2 170 Quadratkilometern. Die Region Snowdonia, zu deutsch Adlerhorst, verdankt ihren Namen dem Snowdon, mit 1 085 Metern die höchste Erhebung in Wales.

Weiterlesen »

Der Lake District

Der Lake District Nationalpark befindet sich in der Grafschaft Cumbria, im Nordwesten Englands. Mit seiner facettenreichen Landschaft zählt der Lake District Nationalpark zu den beliebtesten Touristenzielen Großbritanniens. Das von den Engländern auch “The Lakes” genannte Territorium verfügt über eine Nord- Süd-Ausdehnung von 50 Kilometern und vereint die höchsten Erhebungen Englands und eine Vielzahl malerischer Seen.

Weiterlesen »

Booking.com

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips! /

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.