24,3°C

61%

8 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Automarke Bentley

Automarke Bentley

Bentley - Britische Tradition

Was macht eigentlich das Flair Englands aus? Grüne Wiesen, Wälder, zerklüftete Steilküsten, endloses Meer und natürlich die Engländer selbst. Für Europäer scheinen sie etwas eigenartig, sind aber super nett, freundlich und umgänglich. Die Gastfreundschaft wird großgeschrieben, Kultur und Geschichte hochgehalten. Tradition ist in England sehr wichtig, trotzdem waren die Engländer immer sehr kreativ, erfinderisch und abenteuerlustig. Das alles spiegelt sich im „Bentley“ wider.

Qualität in einem britischen Weltklasseauto

Bentley ist der Inbegriff von britischer Tradition, doch Tradition muss nicht altmodisch sein. Denn auch modern und innovativ passt hervorragend zur Produktbeschreibung dieser Marke. In Bentley Fahrzeugen steckt so viel Technologie, die stets weiterentwickelt wurde, verbunden mit einem Fahrgefühl, das es so nicht mehr gibt. Die weltweite Beliebtheit hat sich Bentley jedenfalls reichlich verdient. Das ist der tiefsitzenden Tradition, der hochwertigen Qualitätsarbeit und der über Jahrzehnte hinweg anhaltenden innovativen Denkweise zuzuschreiben. Bentley verbindet solide Qualität mit britischem Flair. Deutsche und Briten haben oft mehr gemeinsam als sie denken! Eines von den Beispielen ist die Liebe zum Bentley.

Von den Kinderschuhen zur Weltklasse

Walter Owen Bentley hatte reichlich Erfahrung im Umgang mit Motoren. Er entwickelte für die Royale Air Force den Flugzeug-Sternmotor (Umlaufmotoren). Als er am 18. Jänner 1919 in London-Cricklewood seine eigene Firma gründete, legte er damit den Grundstein für den weltberühmten „Bentley“. Bentley lernte schnell die Höhen und Tiefen des Unternehmertums kennen. Zuerst kam der Hype mit den Rennautos, dann der Konkurs (1931). Schließlich kaufte Rolls-Royce Bentley auf. Von nun an hieß es Qualität statt Leistungssport. Nach und nach passten Bentley und sein Bruder das ursprüngliche Modell ihren Ansprüchen an.

Diese harte Schule machte sich bald bezahlt und es entstand das heutige Aushängeschild Englands, der weltberühmte Bentley! Die Brüder kreierten Modelle nur für die Rennstrecke (Motorsport, Derby (stammt vom Ort Derbyshire) sowie einige für den alltäglichen Gebrauch. Sie waren äußerst kreativ und vielseitig, arbeiteten hart und entwickelten neben der Herstellung des ursprünglichen 3-Liter Basismodells noch 4-Liter und 8-Liter Motoren. Ohne dieser ständigen Änderungen und Verbesserungen gebe es heute dieses Paradebeispiel britischen Pioniergeistes nicht!

Das beste Auto für die erste Mechanikerin des Landes

Da die Männer im Krieg, gefallen oder vermisst waren, mussten die Frauen zu Hause alle Arbeiten übernehmen. Das schloss natürlich auch alle Männerarbeiten mit ein. Die berühmteste Mechanikerin Englands war die Königin selbst. Die erste Mechanikerin des Landes war immer der Meinung, dass sie genau wie alle anderen Frauen ihres Landes auch ihren Teil beitragen müsste. Zum Goldenen Thronjubiläum schenkte Bentley der Königin 2 Bentley State Limousinen, eine für den täglichen Gebrauch und eine zweite als Ersatzfahrzeug. Jedes Fahrzeug repräsentiert einen Wert von 11 Millionen Euro, da es sich dabei um Unikate handelt. Die normale Bentley Kühlerfigur, das „Flying B“, ist abnehmbar. Der Heilige Georg kann gegen einen stehenden Löwen ausgetauscht werden, je nachdem ob die Königin in England oder in Schottland unterwegs ist.

Die Ausstattung der königlichen Limousinen beinhaltet eine Panoramascheibe, kleine Embleme der Königin auf den hinteren Türen sowie Glasdächer. Der Bereich unter der Fensterlinie ist weinrot, oberhalb ist der Wagen schwarz lackiert. Der hintere Teil ist mit schwarzen, blickdichten Abdeckungen versehen. Kleine Heckfenster mit runden Ecken sorgen für die nötige Sichtmöglichkeit. Werden die Abdeckungen nicht genutzt, können sie im Kofferraum bequem verstaut werden. Der Wagen ist mit vier fixen Plätzen ausgestattet. Zwei weitere klappbare Sitze befinden sich hinter der Trennwand zum Fahrerraum und sind entgegen der Fahrtrichtung montiert.

Bei Paraden ist die Limousine mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 14 km/h unterwegs. Die State Bentley Limousinen sind auf 125.000 Meilen ausgelegt. Die Fenster können leider nicht vollständig versenkt werden. Eine der Hauptanforderungen der Königin war, dass die Fenster wenig getönt sein sollten, sodass das Volk sie sehen kann. Die hinteren Türen sind sogenannte „angeschlagene Selbstmördertüren“. Damit ist der Ausstieg auch mit Kopfbedeckung möglich. Die Bentleys der Königin kommen bei offiziellen Anlässen zum Einsatz. Diese verfügen über keine Kfz-Kennzeichen. Es wurden bereits einige berühmte Gäste der Königin mit diesen britischen Traditionsfahrzeugen transportiert.

Technische Details der königlichen Bentleys

Die Produktion dauerte 2 Jahre. Bei der Karosserieversion handelt es sich um eine Pullman-Limousine. Die State Limousinen der Königin sind mit 6,7 Liter (298 kW) Ottomotoren ausgestattet. Die Länge des Fahrzeugs beträgt ca. 6,5 m und die Höhe ca. 1,8 m. Der Radstand beläuft sich auf 3,8 m. Das war die erste Staatskarosse, die Bentley je gebaut hat. Die Bentley State Limousine verfügt über einen V8-Twinturbomotor und einem maximalen Drehmoment von 835 Nm. Beide Exemplare wurden 2012 zu Flexible-Fuel-Fahrzeuge umgebaut.

Die Highlights im Leben von Bentley

Owen Bentley war selbst ein bekannter Rennfahrer. Aufgrund der Qualität, der technischen Ausführung und des Designs war der „Bentley“ bald für viele James Bond Filme sehr begehrt. Damit wurde dieses Fahrzeug auch für andere Filmproduktionen, wie z. B. Al Capone oder Munsters, interessant. Die klassische, elegante Linienführung, gepaart mit außerordentlicher, langlebiger Qualitätsarbeit machten das Fahrzeug zu einem der berühmtesten Fahrzeuge und auch zum begehrten Sammlerobjekt weltweit. Bentleys dürfen bei einer Oldtimer Rally nicht fehlen! Sie zählen zu den Highlights jeder Veranstaltung.

Warum wird ein Bentley gekauft?

  • Als Sammlerstücke sind Bentleys weltweit sehr begehrt.
  • „Bentley“ bedeutet Prestige und steht für britische Lebensweise, Tradition und Qualität.
  • Die Langlebigkeit ist eines der Kriterien, warum dieses Fahrzeug sehr gerne gekauft wird.
  • Bentleys werden häufig als Investition gekauft. Sie stellen sowohl einen beträchtlichen materiellen als auch immateriellen Wert dar.
  • Gebraucht werden diese Gefährte gerne erstanden, weil sie erschwinglicher sind und noch immer von hervorragender Qualität sind.
  • In Sammlerkreisen wird kräftig geboten und getauscht.
  • Das ausgereifte Know-how zieht bei Rallys Experten aus allen Teilen der Welt an, um Bentleys in natura erleben zu können.
  • Bentleys werden fürs Leben gekauft, werden liebevoll gepflegt und bei Oldtimer Rennen hervorgeholt, um damit für Furore zu sorgen.
  • Die Zuschauer lieben Oldtimer Rennen. Es ist ein Stück Geschichte, Lebenseinstellung, Tradition und Wertvorstellung.

Gelungene Verbindung zwischen Tradition und modernem Umweltbewusstsein

Der Bentley Bentayga, das mit Diesel betriebene Luxus-SUV Fahrzeug der Edelmarke, wurde mit einem Plug-in-Hybrid ausgestattet. Majestätisch gleitet der Bentayga durch die Straßen. Die Betonung liegt auf „lautlos“ und „majestätisch“. Die Premiere fand zum 100-jährigen Firmenjubiläum von Bentley im Silicon Valley, inmitten der Hightech Metropole der Welt statt. Die Ausstattung repräsentiert nach wie vor Eleganz und Qualität. Die natürlichen Materialien, Holz und Leder, sowie Echtmetall sind Garanten für Langlebigkeit. Der „Neue“ überzeugt mit einer starken 449 PS Systemleistung und einem Maximaldrehmoment von 700 Nm. Diese Power wird aus einem 3-Liter V6-Turbobenziner zusammen mit einem 128 PS E-Aggregat erzeugt. Der Akku befindet sich unter den Fondsitzen, sodass kein Kofferraumvolumen eingebüßt werden musste.

Das Fahrprogramm beinhaltet „Bentley“, „Comfort“, „Custom“ und „Sport“. „EV“ (rein elektrisch), „Hold“ (Aufrechterhalten des elektrischen Standards) und „Hybrid“ (beide Motoren in Betrieb) beschreiben die Fahrmodi. Der neue Bentayga verfügt leider nicht über eine durch einen Generator generierte Stromnachfüllung. Der Ladestand kann jedoch fürs Durchfahren von Umweltzonen gespart werden. Ist die rein elektrische Reichweite aufgebraucht, besitzt der Akku einen Reststrom-Vorrat von 20 Prozent, um die volle Leistung der Motoren aufrechterhalten zu können. Dies geschieht durch die Hilfsschubkraft des Elektroaggregats für den Verbrennungsmotor. Der Start erfolgt per Stromer-Modus. Der Übergang zur Benziner-Kooperation geschieht sanft. Es erfolgt lediglich eine leise Hintergrundmeldung. Das Motorsporterbe von Bentley wird auch hier spürbar.Ein weiteres Zeichen für eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und moderner Technologie.

Bentleys Zukunftsvisionen

Der Hybrid-Kombi Bentayga ist der erste Schritt in das neue Zeitalter der Technik. Als Einsteigermodell ist dieser mit 138.000 Euro der derzeit günstigste Bentley. Bis 2023 sind weitere Modelle geplant. Eine vollelektrische Version ist bis 2025 „in Arbeit“.

In Crewe, England wurde mit Grand Touring, dem Bentley EXP 100 GT kräftig gefeiert und ein Einblick in die Zukunft des Traditionsunternehmens gewährt. Dabei setzt Bentley auf die Optimierung des Grand Touring Erlebnisses. Der Fahrer kann sich des Autonomiemodus bedienen oder selbst fahren. Der Bentley EXP 100 GT vermittelt ein vollkommen neues Fahrgefühl. Der Grand Tourer der neuesten Generation schafft spielend den Sprung aus der Vergangenheit in das Jahr 2035! Im Mittelpunkt steht eindeutig das Wohlbefinden der Insassen. Der Bentley Personal Assistent, der KI, macht Ihr Fahrerlebnis zu einem einzigartigen Ereignis. „Die verbesserte Wahrnehmung der Außenwelt“ steht bei diesem Modell im Mittelpunkt. 5.000 Jahre alte Mooreiche mit Kupferintarsien sollen diese Konzeptidee unterstützen. Die Einlegearbeiten sind aus wiederverwerteten Reishülsen gefertigt. 100 % lederartige Textilien, ein Nebenprodukt der Weinherstellung sowie Teppiche aus englischer Wolle und bestickte Baumwolle für das Interieur sprechen eine deutliche Sprache in puncto Nachhaltigkeit. Adrian Hallmark, der Chief Executive und Chairman von Bentley unterstrich in seiner Jubiläumsansprache die Zukunftsvision der Marke. Der Bentley EXP 100 GT ist der beste Beweis für die fortwährende anspruchsvolle und inspirierende Luxusmobilität – genauso wie vor 100 Jahren nur auf moderne Beine gestellt.

Optimierung auf höchstem Niveau

Bentley tritt dafür ein, dass jede Fahrt für jeden Fahrzeuginsassen auf höchstem Niveau bereichert und optimiert wird. Stefan Sielaff, der Designdirektor des Unternehmens sieht im neuen Grand Touring das Paradebeispiel all jener Fahrzeuge, die Bentley in Zukunft produzieren möchte. Die Mischung aus traditioneller Handwerkskunst, Technologie und Leistung macht den Erfolg aus.

Familienbetriebe – der Grundstein jedes Unternehmens

Owen Bentley hat gemeinsam mit seinem Bruder den Grundstein für ein Weltimperium gelegt. Erfolgreiche Familienunternehmen basieren auf Grundregeln und Werten sowie dem Zusammenhalt innerhalb der Familie. Nur so kann es funktionieren! Dies wurde weltweit über Jahrhunderte hinweg erfolgreich unter Beweis gestellt. Es gibt kaum ein Land, bei dem Tradition so hoch im Kurs steht und auch heute noch gelebt wird. Bentley ist heute immer noch sehr erfolgreich, weil diese Werte Bestandteil des Unternehmens und seiner Philosophie sind.

Rolls Royce und Bentley – wenn Geschichte und Tradition Hand in Hand gehen

1946 war Crewe, England die Geburtsstätte von Rolls Royce und Bentley. 2002 wurde bekanntgegeben, dass der letzte in Crewe gefertigte Rolls Royce im Besitz des Werkes verbleiben wird. Dieser ist in „Silver Storm“ lackiert. Es handelt sich dabei um einen Rolls-Royce Corniche. Das Interieur basiert auf jenem des Silver Ghosts aus dem Jahre 1907. Der Wert des letzten produzierten Rolls-Royce ist kaum abschätzbar, liegt aber über dem Listenpreis von 365.400 Euro. Das Interieur ist aus besonderen Furnieren und exquisitem Leder gearbeitet. Das Markenzeichen wurde als Intarsie eingearbeitet. Auch hier zeigt sich wieder die hohe Kunst britischen Handwerks. Das außergewöhnlichste Detail des letzten produzierten Rolls-Royce ist das rote „R-R“, das die ersten dieser Automobile trugen. Die Liebe zum Detail; gelebt bis zum letzten Moment, hat die kleine englische Stadt in der Nähe von Manchester weltberühmt gemacht.

Bentley, ein Automobil für die Ewigkeit

In Deutschland wird sehr viel Wert auf die Einhaltung von Regeln, Genauigkeit, Ordnung, erstklassige Verarbeitung und Qualität gelegt. Das trifft aber genauso auf England zu. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Bentley auch in Deutschland sehr gut ankommt und zu den gefragtesten Oldtimern zählt. Gebrauchte erfreuen sich extremer Beliebtheit, weil sie fahrtüchtig und erschwinglich sind. Das Fahrgefühl, das sich so extrem von dem der heutigen Fahrzeuge unterscheidet, die Eleganz, Tradition und Handwerkskunst, die in jedem noch so kleinem Detail spürbar zum Vorschein kommt, das ist das, was einen echten Bentley ausmacht, egal wie alt oder jung er ist. Ein Bentley ist nicht nur ein Fahrzeug, sondern Kult!

Booking.com

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips! /

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.