Reisebericht Cambridgeshire

Raedwald | Dreamstime.com

Reisebericht Cambridgeshire

Unser Reiseziel Cambridgeshire

Unser Reiseziel Cambridgeshire

Da mein Freund und ich nicht zur Kategorie “fauler Strandurlauber” zählen, sind wir immer auf der Suche nach interessanten Reisezielen.

In diesem Jahr fiel unsere Wahl auf den Osten Englands, auf die Grafschaft Cambridgeshire. Den Ausschlag gaben nicht zuletzt die bekanntesten Universitäten Europas, welche hier schier aus dem Boden zu wachsen scheinen. Wir wollten es den großen Denkern gleichtun und unseren Horizont erweitern, aber auch für Erholung und um neue Kräfte zu tanken sollte Zeit bleiben.

Unser Ziel hieß Cambridge. Die Grafschaftshauptstadt Cambridgeshires liegt am Ufer der Cam und ist von London aus in etwa einer Autostunde bequem zu erreichen. Wir waren sofort begeistert, eine fantastische Stadt. Cambridge atmet Geschichte und ich konnte mich nicht erinnern, irgendwo sonst in Großbritannien jemals soviel Sehenswertes auf so kleinem Raum gefunden zu haben.

Der Blickfang Cambridges sind seine Colleges

Unser Reiseziel Cambridgeshire - Ferien in schönen Unterkünften in England und Schottland verbringen

Colleges gibt es hier ganze 31 an der Zahl. Als man im 12. Jahrhundert die ersten Lehranstalten gründete, waren diese mit Klöstern verbunden. Über die Jahrhunderte blieben die Colleges stark an die Kirchenarchitektur angelehnt und dies verleiht den Cambridger Elite-Unis ein ganz besonderes Flair. Natürlich wollten wir uns die berühmten Colleges aus der Nähe anschauen. Zunächst besuchten wir Peterhouse. Der Bischof von Ely gründete es 1284 als ältestes College der Stadt. Fünfzig Jahre später ließ die Gräfin von Pembroke das Pembroke College erbauen. Zu den besterhaltenen Colleges zählt Queens College. Ein ganz besonderer Hingucker sind die so genannten “Backs”, wunderschön romantische Klösterhöfe. Kein Geringerer als Heinrich VI., Englands letzter König, gründete Kings College. Die aus weißem Kalkstein erbaute Kapelle ist für mich der beeindruckende Bau in Cambridge. Nun könnte man meinen, Cambridge bestände nur aus Bildungseinrichtungen. Aber dem ist bei Weitem nicht so. Mit der Seufzerbrücke haben wir ein wahres Kleinod entdeckt. Die Round Church ist eine von vier Rundkirchen in England.

Cambridgeshire

Begeistert waren wir auch vom Fitzwilliam Museum. Die Kunst- und Antiquitätensammlung der Universität ist in einem stattlichen Gründerzeitgebäude, welches von dorischen Säulen flankiert wird untergebracht. Zu sehen sind funkelnde Medaillen und Münzen, jede Menge antike Schätze und Gemälde von Rubens, Tizian oder Van Dyck. Auch die Umgebung von Cambridge geizt nicht mir ihren Reizen, wie wir in den folgenden Tagen feststellten. Wer wie ich Pferde mag, sollte Newmarket besuchen. Hier werden nicht nur Englische Vollblüter gezüchtet, sondern man kann sich auch in einer Ausstellung über den Rennsport informieren.

Vielfalt pur in Cambridgeshire

Unser Reiseziel Cambridgeshire - Urlaub in Cambridgeshire in tollen Unterkünften verbringen

Wie vielseitig ein Aufenthalt in Cambridgeshire sein kann, zeigt unsere nächste Station. Das Hutingdon als Geburtsort von Oliver Cromwell in die Geschichte einging, hatte ich vorab im Reiseführer studiert. Das das beschauliche Städtchen an der Ouse über die größte Aue Englands verfügt, war mir dagegen neu. Um so überraschter war ich, die idyllische Flusslandschaft mit ihren Gräsern, Blumen und summenden Libellen zu sehen.

Im Norden von Cambridgeshire besuchten wir Peterborough, eine moderne Stadt, welche sich ihre 1 500jährige Geschichte bewahrte. Beeindruckend stand ich vor der Peterborough Cathedral, welche zu den bedeutendsten normannischen Kirchen Englands zählt. Überrascht hat mich auch die Innenausstattung. Die Deckenmalerei stammt von 1220 und ist einmalig in England, wie uns der Führer stolz mitteilte. Obwohl ich mich bemühte, mein Schulenglisch gewinnbringend einzusetzen, verstand ich nicht alle seine Ausführungen.

Was mir jedoch nicht entging: auch Maria Stuart, die berühmte Schottische Königin, wurde hier begraben. Eine willkommene Abwechslung bot das riesige Queensgate-Einkaufszentrum. Im Nene Park schwangen wir den Tennisschläger und bestiegen die Nene Valley Railway. Gegen Ende unserer Reise führte uns ein Abstecher in die ehemalige Hafenstadt Ely. Auch hier erhebt sich eine eindrucksvoller Kathedrale in den Himmel. Ein Aufenthalt in Ely lässt sich hervorragend als Ausgangspunkt nutzen, durch den Fen District zu wandern. Die weiten Felder, wilden Blumen und seltenen Vögel und Insekten boten uns einen Blick auf ein England, welches wir so nicht erleben durften. Dazu boten sich strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Wir schossen wunderschöne Fotos von dieser herrlichen Tour durch Cambridgeshire und immer, wenn wir einen Blick darauf werfen, packt uns das Fernweh.

Kerstin aus Sachsen



Besucher-Kommentare über "Reisebericht Cambridgeshire"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte