Caernarfon

Pere Sanz | Dreamstime.com

Caernarfon

Caernarfon

Caernarfon Castle sieht heute noch ebenso eindrucksvoll aus wie im 13. Jahrhundert.

Das Castle von Caernarfon in Nordwales ist wohl das eindrucksvollste der Waliser Castle. Sie alle umweht ein faszinierender Hauch von Tragik: Zwar stehen sie in Wales, doch niemals dienten sie den Walisern dazu, ihr eigenes Land zu verteidigen. Stattdessen nutzen die Engländer sie als Bollwerk gegen die Kelten, die sich hierher in den äußersten Westen Britanniens zurückgezogen hatten. Jahrhunderte lang leisteten die Waliser den normannischen Eroberern tapferen Widerstand.

Im 13. Jahrhundert dann startete König Eduard I. eine Offensive, einen Schlag direkt in das Herz des keltischen Rückzugsortes: Er ließ drei sogenannte Zwingburgen direkt an der englisch-walisischen Grenze errichten, deren bedeutendste im Norden, in Conwy, steht, und baute seine Macht in Gwynedd, im Norden von Wales, mit weiteren Burgen im Landesinneren aus. Auf diese Weise entstanden auch Caernarfon Castle, Harlech Castle und Beaumaris Castle auf Anglesey. Eduard I. schaffte es so, sich das rebellische Wales endlich Untertan zu machen.

Herrschaftssitz Caernarfon Castle

Er wählte dann Caernarfon Castle zu seinem Herrschaftssitz in Gwynedd. Es wurde zwischen 1282 und 1327 in mehreren Etappen errichtet und bietet noch heute einen eindrucksvollen Anblick, wenn man sich durch die Altstadt von Caernarfon nähert. Ihre volle Wirkung entfaltet die Burg jedoch erst, wenn man vom Wasser aus nach Caernarfon kommt. Direkt am Hafen ragt dieses mächtige Bollwerk aus Stein auf und wirkt heute noch so stolz wie vor beinahe 800 Jahren.

1284 wurde Eduard II. in Caernarfon Castle geboren, das dem Vater des jungen Prinzen sowohl als Palast als auch als Festung diente. Eduard I. bediente sich daraufhin eines geschickten Schachzugs und verkündete den Walisern, er würde ihnen einen Prinzen geben, „der in Wales geboren ist, kein Wort Englisch spricht und dem walisischen Volk nie etwas Böses angetan hat.“ Und tatsächlich: All dies traf auf das Neugeborene zu. Die Waliser stimmten zu und Eduard II. wurde zum ersten Prinzen von Wales.

Bis heute wird dieser Titel dem Thronerben des englischen Herrschers verliehen. Charles Mountbatten-Windsor, Prinz Charles, ist der heutige Prince of Wales. Seine Ernennung erfolgte am 26. Juli 1958 und am 1. Juli 1969 wurde er in Carnarfon Castle feierlich gekrönt. Die Burg ist heute sein Sitz in Wales und so gibt es im Castle Bereiche, die Besucher nicht betreten dürfen, weil darin die königlichen Gemächer untergebracht sind. Eines hat Prinz Charles jedoch all seinen Vorgängern unter dem Titel Prince of Wales voraus: Er ist der Erste in der 800-jährigen Geschichte dieses Titels, der auch Walisisch spricht. Während seines Studiums an der walisischen Universität von Aberyswyth erlernte er die Sprache der Menschen, deren Heimat er in seinem Titel trägt.

Weitere Sehenswürdigkeiten Caernarfon

Caernarfon Castle und das bunte Treiben rings um die Burg locken Besucher an.

Caernarfon liegt wunderschön eingebettet zwischen der Menai Street (der Meeresenge, die das walisische Festland von der Insel Anglesey trennt) und dem Snowdonia Gebirge. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in alle Richtungen. Die Insel Anglesey, die frühere keltische Druideninsel, können Sie von hier aus über die Menai Bridge bei Bangor erreichen und bis Sie die ersten Berge von Snowdonia erreichen, ist es nur eine kurze Autofahrt.

Besonders zu empfehlen sind hier die Orte Llanberis und Beddgelert. Von Llanberis aus fährt eine Seilbahn auf den höchsten Berg von Wales, den Snowdon (1.085m ü.M.). Wenn Sie über die notwendige Ausdauer verfügen, lohnt es aber auch, den Berg von Pen-y-Pass aus zu besteigen.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit der Welsh Highland Railway. Die Traditionsbahn beginnt ihre Fahrt in Caernarfon (Der Bahnhof befindet sich unweit des Castles.) und fährt dann knapp 40 Kilometer durch das Snowdonia Gebirge. Hinter jeder Kurve erwarten Sie neue tolle Ausblicke, herrliche Fotomotive und atemberaubende Landschaften. Es gibt wohl kaum eine schönere Art, den wilden Norden von Wales zu erkunden, als diese. Unterhalb von Snowdon, in Rhydd Ddu (sprich: „Rith thee“) endet die Fahrt dann. Und während die Dampflokomotive für die Rückfahrt vorbereitet wird, können Sie in aller Ruhe die Schönheit von Nordwales genießen.

Anreise Caernarfon

Caernarfon liegt im Norden von Wales, direkt an der Menai Street. Die A 487, die Porthmadog und Bangor auf der Nord-Süd-Achse miteinander verbindet, führt direkt durch die Stadt. Wenn Sie mit dem Auto von Westen aus nach Caernarfon anreisen, nehmen Sie die A5, die von Corwen aus auf einer wirklich spektakulären Straße durch das Snowdonia Gebirge nach Bangor führt. Folgen Sie dann der Abzweigung hinter Tregarth über die A4244 und die A4086 nach Caernarfon. Vor allem für die A5 sollten Sie viel Zeit und Muße einplanen, denn unterwegs werden Sie immer wieder aussteigen und Fotos machen wollen.

Wenn Sie mit dem Zug aus England nach Caernarfon anreisen, müssen Sie in der Regel in Chester und in Bangor umsteigen. Aus London jedoch gibt es eine Direktverbindung nach Holyhead auf Anglesey, die es Ihnen erlaubt, bis Bangor durchzufahren. Dort steigen Sie dann in den Bus in Richtung Porthmadog um, der Sie nach Caernarfon bringt, bzw. direkt in den Bus nach Caernarfon. Aus dem Süden von Wales, zum Beispiel von Cardiff kommend, fahren Sie ebenfalls bis Bangor und nehmen von dort aus wieder den Bus.



Besucher-Kommentare über "Caernarfon"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...