15,3°C

77%

12 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Whisky-Destillerie

Whisky-Destillerie

Whisky-Destillerie

Die Insel Islay ist bestens für den Besuch einer Whisky-Destillerie geeignet.

Der Besuch einer Whisky-Destillerie sollte auf einer Schottland-Reise zum festen Programm gehören: Whisky ist wichtiger Bestandteil der schottischen Kultur und es ist wohl nicht zu viel gesagt, dass er den Schotten regelrecht heilig ist. Eine Whisky-Destillerie zu finden, ist deshalb nicht weiter schwierig: Überall in Schottland gibt es Brennereien unterschiedlichster Größe und Bekanntheit. Große Destillerien, wie die Glenfiddich-Brennerei, sind inzwischen sehr touristisch ausgelegt und bieten neben einer Führung inklusive Verkostung auch einen großen Shop, in dem man nach Herzenslust stöbern kann.

In der Regel ist in einer Whisky-Destillerie von solcher Bekanntheit aber immer mit großem Besucher-Ansturm zu rechnen. Es kann sich deshalb lohnen, nach einer Destillerie Ausschau zu halten, die etwas abgelegener und deshalb nicht ganz so stark frequentiert ist. Mit etwas Glück erhalten Sie dann eine persönliche, individuelle Führung und können ganz in Ruhe über Whisky und das Leben philosophieren, während Sie sich abschließend den einen oder anderen Schluck gönnen. Um eines gleich vorweg zu nehmen: Günstiger sind die Whiskys in den Shops der meisten Destillerien nicht. Dafür bekommen Sie hier Sonderabfüllungen, die sich hervorragend als Souvenir eignen.

Besuchen Sie unseren Whisky-Shop, um schottische Whiskys direkt zu bestellen.

Der Besuch einer Whisky-Destillerie ist Pflicht

Schottischer Whisky hat mehrere Ballungsräume – und in diesen finden sich dementsprechend auch die meisten Destillerien. Mit 60 Whisky-Destillerien ist die Speyside wohl die dichteste Whisky-Region des Landes. Darunter finden sich auch große Namen wie Dalwhinnie, Glenfiddich und Glenfarclas, Tomatin und Aberlour. Mit großem zahlenmäßigen Abstand folgen die Highlands als zweitwichtigste Whisky-Destination. Sie wählen aus 33 Whisky-Destillerien aus, die hier aber sehr ungleichmäßig verteilt sind und hauptsächlich rings um Inverness und entlang der Ostküste Schottlands zu finden sind. Das liegt vor allem daran, dass die westlichen Highlands kaum Möglichkeiten zum Ackerbau bieten.

Zur Whisky-Herstellung brauch man jedoch unbedingt Gerste. Eine Whisky-Destillerie wird deshalb vorzugsweise in fruchtbarem Flachland und in der Nähe einer Quelle errichtet, denn Wasser ist die zweite wichtige Zutat, mit der seit Jahrhunderten Whisky hergestellt wird. Vor allem das erste Kriterium schließt große Teile der Highlands aus, handelt es sich hier doch um felsige Heidelandschaft, auf der nur wenig mehr wächst als Heidekraut und Ginster. Und so finden Sie in den östlichen Highlands namenhafte Destillerien wie Dalmore, Glenmorangie, Glen Ord und Loch Lomond.

Aus dem gleichen Grund sind auch die nördlichen Lowlands verhältnismäßig gut für die Herstellung von Whisky geeignet. Zehn Whisky-Destillerien stehen Besuchern hier zur Besichtigung offen. Auch wenn man viele der Namen – Bladnoch, Ladyburn oder Rosebank – noch nie gehört hat, lohnt sich der Besuch, denn Whisky, den man schon kennt, kann man ja auch zuhause genießen. Die Whiskys der Inseln klingen dagegen viel vertrauter: Hier erwarten Sie die Islay - Klassiker Ardbeg, Bowmore, Caol Ila, Lagavulin und Laphoraig, aber auch einige andere Namen, die tolle Aromen erhoffen lassen.

Islay ist aber nicht die einzige Insel Schottlands, die mit hochgradigen Destillerien und guten Single Malt Whiskys aufwarten kann. Auf der Isle of Skye erwartet Sie die Talisker-Destillerie mit ihrem rauchig-scharfen Whisky, der unter Kennern besondere Beliebtheit genießt, und auch der Arran, der Highland Park und der Isle of Jura haben ihre Heimat auf den Inseln an der Westküste. Und dann gibt es zu guter Letzt noch eine Region, von der viele nicht einmal wissen, dass es sie überhaupt existiert, geschweige denn wo sie liegt: Campbeltown. Die Halbinsel erstreckt sich südlich von Glasgow und beherbergt neben der Whisky-Destillerie des Glen Scotia auch die Destillerie des Springbank.

Whisky-Destillerien entlang des Malt Whisky Trails

Die Whisky-Destillerie Glenfiddich in Dufftown liegt in der Whisky-Region Speyside - und ist einen Besuch wert.

Sicher wird es sich auf Ihrer Rundreise durch Schottland immer wieder ergeben, dass Sie an einer Destillerie vorbei kommen. Wenn Ihnen das jedoch nicht reicht, folgen Sie dem Malt Whisky Trail durch die Speyside, den Sie entweder zu Fuß oder mit dem Auto absolvieren können (Siehe auch Wanderführer OutdoorHandbuch Speyside Way Whisky Trail). Letzteres sei aber natürlich nur empfohlen, wenn einer von Ihnen auf den Genuss von Whisky verzichtet, oder wenn Sie jeweils vor Ort eine Unterkunft gebucht haben.

Von Inverness oder Aberdeen aus kommend beginnen Sie Ihre Reise durch Schottlands größte Whisky-Region am besten im historischen Marktstädtchen Forres. Etwas außerhalb des Ortes erwartet Sie Ihre erste Whisky-Destillerie: die Benromach Destillery.

Mag der Name dem Leser momentan auch noch nichts sagen – ein Schluck dieses feinen Whiskys wird Sie überzeugen. Die nächste Whisky-Destillerie auf dem Weg ist Cardhu Destillery. Der Cardhu, der hier seit 1816 gebrannt wird, gehört zu den größeren Namen der Whisky-Szene und vor allem der 12-Jährige erfreut sich großer Beliebtheit. Die nächste Brennerei auf dem Weg ist etwas ganz besonderes: die Dallas Dhu Historic Destillery. Dabei handelt es sich um ein Whisky-Museum in einer alten Destillerie, die seit 1983 stillgelegt ist. Es folgt eine Destillerie, über die man nicht viel sagen muss: Glenfiddich ist einer der bekanntesten Whiskys der Welt und auch diese Brennerei darf auf dem Malt Whisky Trail natürlich nicht fehlen.

Whisky-Destillerie von Glen Grant

Anschließend statten Sie der Whisky-Destillerie von Glen Grant einen Besuch ab. Als einzige Brennerei des Landes trägt sie den Namen ihres Besitzers. Sehenswert sind hier auch der schöne viktorianische Garten und das historische Haupthaus, das an ein romantisches Schloss erinnert. Die nächste Destillerie auf dem Pfad, The Glenlivet, ist dann ein Schock: Der modernen Anlage fehlt es vollkommen an Romantik.

Doch der Whisky, der hier hergestellt wird, gehört zu den besten schottischen Whiskys überhaupt. Klein und gemütlich geht es anschließend in der Glen Moray Destillery in Elgin zu, wo am Ufer des Flusses Lossie seit 1897 ein sehr feiner und schmackhafter Whisky hergestellt wird. Sie beenden Ihre Besichtigungstour mit einem Besuch in der Speyside Cooperage, die sich idyllisch in die Hügellandschaft der Speyside schmiegt, und der Strathisla Destillery. In der Cooperage können Sie die traditionelle Handwerkskunst des Küferns bestaunen, die Kunst des Fassbauens. Hier entstehen seit 1947 erstklassige Fässer aus amerikanischer Eiche, in denen der Whisky in den umliegenden Destillerien zur Perfektion heranreift.

Ähnlich historisch geht es auch in der Strathisla Destillerie zu, in der seit 1786 Whisky gebrannt wird. Damit gehört sie zu den ältesten Whisky-Destillerien des Landes. Hier erfahren Sie alles darüber, wie Whisky früher von Hand hergestellt wurde und sehen, wie viel Geduld, Liebe und Hingabe es braucht, bis ein Whisky sein volles Aroma entfaltet.

Besonders empfehlenswerte Whisky-Führungen außerhalb der Speyside erwarten Sie übrigens in den Whisky-Destillerien von Lagavulin und Laphroaig auf Islay, in der Talisker -Destillerie auf der Isle of Skye, in der Erdadour-Destillerie bei Pitlochry und auf der Isle of Orkney, wenn Sie die Destillerie des Highland Park besuchen. Ein Geheimtipp an der Westküste ist die Loch Ewe Destillery, die wohl kleinste legale Brennerei der Welt, in der Sie in mehrtägigen Workshops auch selbst Whisky herstellen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden und Verkosten.

P.s. Wenn Sie jetzt Lust auf einen Schluck Whisky bekommen haben, stöbern Sie doch einmal durch den Whisky-Shop auf unserer Seite.

Auf England.de können Sie Hotels in Schottland, Ferienhäuser in Schottland, Ferienwohnungen in Schottland und Hostels in Schottland und Mietwagen für Schottland buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette Schottland-Rundreise.

Booking.com

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.