Seebäder in England

Anna Yordanova | Dreamstime.com

Seebäder in England

Seebäder in England

Seebäder in England

Großbritannien steht als Reiseland hoch im Kurs bei deutschen Urlaubern. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten in den Metropolen rückt auch mehr und mehr ein Badeurlaub an Englands Küsten in den Mittelpunkt des Interesses.

Dafür, dass sich beides auch sehr gut miteinander kombinieren lässt, sorgen die kurzen Anreisewege. Denn kaum eine englische Großstadt ist mehr als eine Autostunde vom Meer entfernt. Die Küsten Großbritanniens sind außerordentlich vielgestaltig und zählen zu den schönsten der Erde.

Die Palette reicht von den fjordartigen Küsten Schottlands, über steile Kliffe und flache Kiesstrände bis hin zu Dünen und weiten Sandstränden in den wunderschönen Seebädern des Südens. Überfüllte Badeplätze, von denen deutsche Ostsee-Urlauber häufig ein Lied singen können, sind in England beinahe ein Fremdwort. Man badet erholt und entspannt, abseits des Massentourismus.

Nostalgik in Englands romantischen Küstenorten

Seebäder in England - Grossbritanniens Seebäder erleben

Englands Küstenorte besitzen den Charme vergangener Zeiten. Sie faszinieren mit Romantik und Nostalgie, ohne altmodisch zu wirken. Die Menschen in den Seebädern sind freundlich und aufgeschlossen. Viele sind selbst im Tourismus beschäftigt und erweisen sich als herzliche Gastgeber. Neben den vielfältigen Wassersportangeboten verschmähen Touristen auch eine Party Golf oder Tennis nicht und kommen spätestens beim 5-Uhr-Tee mit den Gastgebern ins Gespräch.

Englands Seebäder haben eine lange Geschichte und stehen für die Wiege des Badetourismus schlechthin. Zahlreiche Küstenorte entwickelten sich von armen Fischerdörfern binnen kurzer Zeit zu beliebten Touristenorten. So auch Brighton, Englands größtes und ältestes Seebad. Bereits 1780 galt Brighton als lebhafter Kurort. Als sechs Jahre später Kronprinz George hier ein Landhaus kaufte, erfuhr die Stadt weitere Belebung und es entstanden herrliche Bauten im Regency-Stil, welche noch heute die breiten Promenaden säumen. Als international viel beachtete Attraktion öffnete 1872 ein Aquarium in Brighton seine Pforten.

Englands Seebäder schrieben Geschichte und das lange bevor die ersten Touristen die Küste für sich entdeckten. Hastings ist weithin durch die Schlacht von Hastings im 11. Jahrhundert bekannt. Das das Gefecht in Wahrheit im zehn Kilometer entfernten Battle stattfand, mag hier eher wenig interessieren. Wilhelm der Eroberer landete bereits 1066 in Pevensey Bay. Plymouth galt als bedeutendster englischer Kriegshafen. Hier wurde die spanische Armada geschlagen und es begann Englands Aufstieg zur Weltmacht. In Weymouth kündet ein Standbild von George III., welcher bevorzugt in Gloucester House verweilte. Bognor Regis verdankt seinen Beinamen “regis” George III., welcher sich hier 1929 erholte.

Faszinierende Natur an Englands Küste

Seebäder in England - Ferienhaus in der Nähe

Die englischen Seebäder bieten eine Kulisse, welche beschaulicher kaum sein kann. Zahlreiche Künstler ließen sich inspirieren von der rauen und unberührten Küstenlandschaft. So verfasste Bram Stoker in Whitby seinen “Dracula” und verlegte auch einen Teil der Handlung in den beliebten Badeort an Englands Nordostküste. Auch Charles Dickens war in den Gasthäusern des Ortes häufig zu finden. Lyme Regis galt als beliebtester Ferienort von Jane Austen, welche das Städtchen, rund um die alte Steinmole “Cobbs”, mit ihren Werken bekannt machte. Das idyllische Sidmouth, im Schatten bizarrer roter Felsklippen, bezeichnete bereits der Dichter John Betjeman als “Augenweide”.

Im Süden Großbritanniens finden sich die mondänsten Seebäder. Entlang der “Amusement Piers” flanieren die Touristen, welche hier weit zahlreicher zu finden sind als im raueren Norden des Landes. Bournemouth, das wohl modernste englische Seebad, steht dem noblen Brighton in nichts nach. Unterhaltung und Action sind garantiert. Zu den elegantesten Seebädern zählt Eastborn, wo stolze Bauten im viktorianische Stil das Bild bestimmen.

Die schönste Seepromenade Englands befindet sich in Folkestone. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis hin zur französischen Torbay gilt als “Königin der Englischen Riviera” und als beliebtes Reiseziel zu allen Jahreszeiten. Subtropische Vegetation kennzeichnet das Bild Cornwalls. Klippen, Sandstrände und verträumte Cottages sind die Heimat der Romanfiguren Rosamunde Pilchers. Die Seebäder Englands vereinen alle Vorzüge einer entspannten und abwechslungsreichen Urlaubsgestaltung, ganz gleich, für welches Kleinod zwischen Meer und Wind man sich auch entscheiden mag.



Besucher-Kommentare über "Seebäder in England"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte