13,0°C

77%

9 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Peterborough Cathedral

Peterborough Cathedral

Peterborough Cathedral

Faszinierendes Monument: Peterborough Cathedral

Seit 800 Jahren gibt es in Peterborough, Cambridgeshire, einen architektonischen und historischen Schatz: Peterborough Cathedral. Selbst unter den erlesensten Kirchen und Kathedralen Großbritanniens ragt diese in ihrer Pracht heraus. Sie ist ein Bauwerk von vollkommener Schönheit und Ebenmäßigkeit – gepaart mit einer Spur Größenwahn – dem man nochheute voller Bewunderung gegenübertritt. Erst 2007 wählten die Fujifilm-Nutzer Peterborough Cathedral unter die Top 10-Sehenswürdigkeiten des Landes. Im Ranking steht die Kathedrale von Peterborough damit sogar noch vor der Tower Bridge in London.

Die Geschichte von Peterborough Cathedral

Jeder, der Peterborough Cathedral besucht, wird zustimmen, dass der Ort, an dem die Normannen die Kathedrale errichteten, die wir dort heute sehen sehen, ein wahrhaft heiliger Ort ist. Das spürten die Menschen schon lange Zeit, bevor an das heutige Gebäude auch nur zu denken war. Schon um 655 ließ König Peada von Mercia hier eine Kirche errichten: Medeshampstede Abbey. Schnell entwickelte sich die Kirche zu einem der ersten christlichen Zentren Englands, eines Landes, das zu dieser Zeit noch zu großen Teilen heidnisch und von den Übergriffen der Wikinger schwer gebeutelt war. Auch die Abbey in Peterborough blieb nicht verschont: 870 wurde die klösterliche Siedlung fast restlos zerstört.

Buchen Sie hier ein Hotel in Peterborough. Geben Sie dafür Peterborough in die folgende Suchmaske ein zusammen mit dem jeweiligen Reisezeitraum:

Booking.com

Doch Orte wie diese verlieren ihre heilige Aura nicht und so ist es kein Wunder, dass Mitte des 10. Jahrhunderts mit dem Bau einer neuen Abtei begonnen wurde. Generell herrschte zu dieser Zeit eine allgemeine Aufbruchsstimmung. Überall im Land wurden neue Kathedralen und Klöster errichtet, so auch in Ely und Ramsey. Wie sie auch wurde die Benediktinerabtei von Peterborough finanziell bestens ausgestattet und mit Schätzen gesegnet – zunächst von Æthelwold, Bischof von Winchester, und später von Dunstan, Erzbischof von Canterbury. Alles schien daraufhin zu weisen, dass Peterborough Abbey eines der wichtigsten Kirchenzentren des Landes bleiben würde. Und sicher wäre das auch so gekommen, wenn der Bau nicht durch die Kämpfe zwischen den Normannen und Hereward the Wake schwer beschädigt worden und 1116 schließlich abgebrannt wäre.

Die Schönheiten von Peterborough Cathedral

Doch auch diese Katastrophe überstand der heilige Ort. Die Normannen, die 1066 das Land eingenommen hatten, ersetzten den alten angelsächsischen Bau durch eine moderne Kathedrale im normannischen Stil, wie das Land ihn noch nie gesehen hatte. 120 Jahre lang wurde an dem dreischiffigen Langhaus mit seinen zehn Jochen, dem Querschiff und dem Vierungsturm gebaut. Die bemalte Holzdecke des Schiffs verdient dabei noch heute besondere Aufmerksamkeit: 20 Jahre dauerten die Arbeiten daran und bis heute kann man über die kunstvolle Ausführung nur staunen.

Die Decke der Peterborough Cathedral ist einzigartig in Großbritannien und findet ihres Gleichen in Europa nur noch in Zillis in der Schweiz und in Dädesjö in Schweden. Obwohl sie zwei Mal übermalt worden ist, erkennt man noch heute deutlich den ursprünglichen Charakter und Stil des Originals. Im Langhaus sind es dann vor allem die hohen Fenster, die bereits erste Anklänge der Gotik erkennen lassen, die den Blick des Besuchers auf sich ziehen. Im Gegensatz zu den eher plumpen, dunklen Bauten der vorgotischen Zeit, wirkte der Raum nun von einem beinahe überirdischen Licht durchflutet.

An der Westfassade, die im frühen 13. Jahrhundert dazu kam, ist der gotische Einfluss noch stärker zu spüren. Die reich geschmückte Westwand mit ihren Figurennischen, Vierpässen und Rosetten ist eine „der aufregendsten gotischen Fassaden, die je gebaut wurden“ (Werner Schäfke: Englische Kathedralen). Gekrönt wird der Bau heute vom Chor aus dem 15. Jahrhundert, dessen Fächergewölbe im sogenannten Perpendicular Style zu dem schönsten gehört, was die Spätgotik in England hervorgebracht hat. Das Fächergewölbe im New Building, wie der Retrochor auch genannt wird, ist das wohl vollkommenste Beispiel dieser Bauweise, die nur in Großbritannien zu finden ist – und auch dort ihres Gleichen sucht. Auch spätere bauliche Veränderungen und Anbauten an der Peterborough Cathedral konnten dieser Schönheit bis heute nichts anhaben. Noch immer kommen die Menschen eigens nach Peterborough, um diesen Anblick zu genießen.

In vergangenen Jahrhunderten war es jedoch weniger die Architektur, die die Menschen in die Peterborough Cathedral lockte. Sie kamen vor allem wegen der zahlreichen Reliquien der Abtei, zu denen auch der Arm des Heiligen Oswald von Northumbria gehörte. Die Reliquien gingen jedoch spätestens bei der Auflösung der Klöster durch Heinrich VIII. verloren. Dafür verfügt Peterborough Cathedral heute aber über ein neues Pilgerziel: das Grab von Katharina von Aragón, der ersten Frau Heinrich VIII., mit der Aufschrift „Katherine Queen of England“.

Zu Lebzeiten hatte man Katharina diesen Titel verweigert, nachdem Heinrich ihre Ehe für unrechtmäßig hatte erklären lassen. Jedes Jahr im Januar erleben Besucher hier nun ihr zu Ehren das Katherine of Aragon Festival. Bis 1612 ruhte hier außerdem Maria Stuart, Queen of Scots, die dann auf Wunsch ihres Sohnes nach Westminster Abbey in London umgebettet wurde.

Die Peterborough Cathedral ist ein Ort voller Geschichte und eine erhabene Sehenswürdigkeit an einem Platz, der den verschiedensten Menschen durch die Jahrhunderte hindurch heilig war. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Weitere Sehenswürdigkeiten Peterborough Cathedral

Peterborough liegt in Cambridgeshire, etwa eine halbe Stunde nördlich der berühmten Universitätsstadt Cambridge. Die altehrwürdige Stadt mit der traditionsreichen Universität ist immer einen Besuch wert. Wer die Peterborough Cathedral mit anderen Sakralbauten aus der gleichen Zeit vergleichen möchte, stattet der Isle of Ely, östlich von Cambridge, einen Besuch ab. Nördlich von Peterborough gelangen Sie nach Nottingham und zum Sherwoord Forest, in dem – der Legende zufolge – einst Robin Hood für die Rechte der Armen und Unterdrückten kämpfte.

Das ist jedoch nur eine kleine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, die Sie rings um die Peterborough Cathedral erwarten. Sie können Ihren Besuch außerdem mit einem Abstecher nach Woolpit (der Heimat der grünen Kinder), nach Birmingham (1,5 Stunden) oder York (2 Stunden) verbinden.

Anreise Peterborough Cathedral

Peterborough Cathedral liegt knapp 2 Stunden nördlich von London an der A1. Am besten fliegen Sie nach London Luton und folgen dann von dort aus der A6 und der A1 nach Peterborough (ca. 1 Stunde). Auch von den anderen Flughäfen Londons aus ist die Anbindung relativ günstig. Da Parken auf dem Gelände der Kathedrale jedoch nur bedingt möglich ist (ein öffentlicher Parkplatz in der Nähe ist jedoch ausgewiesen), empfiehlt es sich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Von London, Cambridge, Leicester und York aus verkehren Züge zur Peterbourough Station. Von dort aus ist es ein etwa 10-minütiger Fußweg durch das Stadtzentrum bis zur Peterborough Cathedral.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.