22,4°C

64%

9 kmh

England.de und Grossbritannien.de
England Flagge

England Flagge

Englands Flagge

Die England-Flagge trägt stolz das Georgskreuz von St. Georg, dem Drachentöter.

Die rot-weiße England-Flagge ist eines der wichtigsten Symbole des Landes und weht stolz vom Dach des Buckingham Palasts und von Burgen und Schlössern überall im Land. Das rote Kreuz auf weißem Grund ist ein uraltes christliches Symbol und als Georgskreuz oder Sankt-Georgs-Kreuz bekannt, benannt nach dem Heiligen und Märtyrer Georg.

Seit den Kreuzzügen ziert es die England-Flagge und fand später auch Eingang in den Union Jack, in die Flagge von Großbritannien. Warum sich die Engländer den heiligen Georg auf ihre Flagge holten, wird deutlich, wenn man die Geschichte des Drachentöters Georg kennt. Er soll im dritten nachchristlichen Jahrhundert gelebt haben und bei der Christenverfolgung durch Kaiser Diokletian ums Leben gekommen sein. Erst seit dem 8. bzw. seit dem 12. Jahrhundert, seit der Zeit der Kreuzzüge, erzählt man sich aber erst die Drachentöter-Legende, die dem heiligen Georg schließlich die Ehre einbrachte, auf der England-Flagge verewigt zu werden.

Die starke Symbolkraft der England-Flagge

In der Legende von Georg dem Drachentöter heißt es, Georg habe eine jungfräuliche Königstochter vor dem Drachen gerettet und diesen dann getötet. Die junge Königstochter sollte dem Drachen als Opfer dargebracht werden, doch Georg unterband diesen heidnischen Brauch und bekehrte anschließend die Bevölkerung.

Während der Kreuzzüge, einer bedeutendsten Epochen in der Geschichte von England, wurde Georg damit zum Symbol für den Kampf gegen das Böse und zum Inbegriff des Rittertums, dessen zentrales Thema die Rettung der Unschuldigen vor dem Bösen, dem Teufel – oder eben dem Drachen – war.

Auf den Schlachtfeldern im Gelobten Land folgten die englischen Ritter dem Georgskreuz, das sich heute auf der England-Flagge wiederfindet. Der heilige Georg wurde den Kriegern zur Identifikationsfigur. Er stand für Tugendhaftigkeit, schließlich heiratete er die jungfräuliche Königstochter nicht, sondern führte sie mit der Taufe in den Schoß Christi. Dies ist zugleich ein Zeichen der tiefen Gläubigkeit des Heiligen. Er wird damit zum idealen Vorbild und zahlreiche Ritterorden – wie der Deutsche Orden oder die Templer – wählten ihn zu ihrer Identifikationsfigur. Als Soldat Christi ging er all jenen voran, die für ihren Glauben in den Krieg zogen.

Bevor das Georgskreuz jedoch die England-Flagge zieren konnte, wählte die Republik Genua sie bereits als Symbol für ihre Flagge. Das hinderte die englischen Schiffe jedoch nicht daran, die Flagge spätestens seit 1190 im Mittelmeerraum zu führen. Hier standen sie unter dem Schutz der damals weitaus mächtigeren genuesischen Flotte, die die Vorherrschaft im Mittelmeerraum innehatte, und zahlten ihr dafür einen jährlichen Tribut. So wurde St. Georg auch der Schutzheilige Englands, denn unter dem Schutz seiner Flagge konnten die englischen Schiffe sicher im Mittelmeer verkehren. Bis heute ist das Georgskreuz die England-Flagge geblieben. Beinahe 1.000 Jahre schon ist die weiße Flagge mit dem roten Kreuz Symbol der englischen Stärke und lässt den Engländern die Brust vor Stolz schwellen.

Auch in der Artus-Legende kommt das rote Kreuz auf weißem Grund übrigens vor: Sir Galahad, einer der tapferen Ritter von König Artus – und derjenige von ihnen, der am meisten in die Gralssuche involviert war - trug das Georgskreuz auf seinem Schild. Galahad war es auch, der den Gral schließlich fand, was dem Kreuz noch stärkere Symbolkraft einräumt. In der Artus-Legende steht es für jenes Kreuz, das Josef von Arimathäa, der Onkel von Jesus, der den Gral nach Großbritannien brachte und Glastonbury Abbey gründete, mit dem Blut Jesu gemalt haben soll. Zuvor hatte er es aufgefangen, als der Sohn Christi am Kreuz hing. Das Kreuz ist das ureigene Symbol der Christen.

Die England-Flagge in ihren vielen Variationen

Die England-Flagge weht als stolzes Zeichen des englischen Patriotismus.

Weht die England-Flagge nicht allein, ist sie auch im Union Jack, in der Flagge von Großbritannien zu finden. Diese Flagge ist das Symbol der Vereinigung von England, Schottland und Irland: Der dunkelblaue Hintergrund mit dem diagonalen, weißen Andreaskreuz entstammt der Schottland-Flagge, die eine der ältesten noch gebräuchlichen Flaggen der Welt ist, darauf hebt sich das rote Georgskreuz deutlich ab, das der England-Flagge entnommen ist. Schmaler darunter liegt wiederum das rote irische St. Patricks Cross, ein diagonales Kreuz, das gegen das schottische Andreaskreuz verschoben wird. Das Georgskreuz liegt über allen anderen Kreuzen und symbolisiert so die Dominanz Englands gegenüber Schottland und Irland. Auch in der Flagge des Commonwealth fand man die England-Flagge dominant wieder.

Inzwischen gibt es auch zahlreiche Abwandlungen der ursprünglichen Flagge. Guernsey, eine der Kanalinseln, beispielsweise ergänzt die England-Flagge durch ein goldenes Balkenkreuz. Die Flagge von London zeigt das Georgskreuz, das um ein rotes Schwert im linken oberen Viertel ergänzt wurde. Die White Ensign der Royal Navi, die britische Seekriegsflagge, besteht aus der England-Flagge und der Flagge von Großbritannien im oberen linken Viertel. Dieses System wurde später von allen Commonwealth-Staaten für ihre Seestreitkräfte übernommen. Sie alle weisen die England-Flagge mit oder ohne das Georgskreuz auf und haben in der linken oberen Ecke die jeweilige Nationalflagge. Länder, die auf das Georgskreuz verzichtet haben, wie Australien, Kanada und Neuseeland, platzierten häufig Nationalsymbole oder Wappen in die rechte Hälfte der Flagge.

In England ist man stolz auf sein Land und seine Flagge. Es bedarf daher häufig nicht mal eines besonderen Anlasses, die England-Flagge zu hissen. Während es in Deutschland für eine wehende Flagge häufig schiefe Blicke gibt, kann man die England-Flagge das ganze Jahr über überall im Land sehen, ohne dass jemand dem besondere Beachtung beimessen würde. Denken Sie sich also nichts dabei, wenn in Vorgärten und in Fenstern Flaggen hängen. In der Regel sind die Engländer einfach nur stolz und tragen auch im Alltag ihren Patriotismus mit der wehenden England-Flagge offen und ungeniert zur Schau.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com
 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

 

Englands Geschichte

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Anreise nach England

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.