14,2°C

73%

14 kmh

Home
England Regionen

England Regionen

England - mitreißend in all seinen Facetten

Metropolstadt London, England

Vor allem die Vielfalt macht England zu einem sehr attraktiven Reiseziel. Und die bezieht sich nicht nur auf die traumhaften Landschaften. Auch die Bevölkerung, das kulturelle Angebot und die Mentalitäten der verschiedenen Regionen in England haben das Zeug, Gäste durch ihre bunte Mischung zu faszinieren und zu begeistern. Am besten lässt sich diese Melange aus Eindrücken natürlich in einem Urlaub in England kennenlernen, der Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen Regionen Englands bietet.

Von der quirligen Metropole London aus geht es hinunter zur Südküste, wo es gemächlicher und entspannt zugeht. Von dort aus geht die Reise dann weiter nach Westen, durch die landschaftliche Schönheit Devons bis hin nach Land's End im sagenumwobenen Cornwall.

Im Herzen des Königreiches - England

Einst gelangten während der großen Völkerwanderung die Angelsachsen in dieses grüne Land, welches man nach ihnen England genannt hat. Nähert man sich nun vom europäischen Kontinent aus über den Ärmelkanal, grüßen den Besucher zunächst die beeindruckenden Kreideklippen von Dover in einem blendenden Weiß, welches in scharfem Kontrast zu dem tiefblauen Meer und den grünen Wiesen steht. Folgt man der südlichen Küste von England, reihen sich beschauliche Seebäder aneinander, die sich zum Teil schon in der Römerzeit einer außerordentlich großen Beliebtheit erfreuten. Die Schreie der Möwen sind allgegenwärtig und das durch den Golfstrom milde Klima ermöglicht hier einen Höhepunkt der englischen Gartenkunst. Rhododendronblüten leuchten weithin und umschmeicheln mit warmen Farben die kühlen Mauern uralter Gebäude. Das ist England, wie man es sich immer erträumt hat!

Im äußersten Südwesten bietet Cornwall als eine der 39 historischen "Counties" oder Grafschaften schroffe Küsten und mit dem Dartmoor National Park sogar eine einsame Hochmoorebene mit einzigartiger Flora und Fauna. Ganz im Gegenteil zum schlagenden Herzen Englands: London ist eine gigantische Stadt in der das Leben pulsiert und deren zahllose Attraktionen einen Urlaub füllen können. Gar nicht so weit entfernt von der Hauptstadt wird jahrtausendealte Geschichte wieder lebendig, denn hier trifft der England-Urlauber auf Stonehenge, einen Steinkreis aus gigantischen Monolithen, über deren Zweck nach wie vor auch von Wissenschaftlern nur spekuliert werden kann.

Auf dem Weg weiter nach Norden locken traditionsreiche Universitätsstädte wie Cambridge und Oxford, sowie für Literaturinteressierte die regelrechte Pilgerstätte Stratford-upon-Avon. Hier wurde William Shakespeare geboren und beinahe alles dreht sich um den großen Dichter. Die Cotswolds, die hier verlaufen, bieten dem Reisenden all das, was er in England zu finden hofft: Sanfte Hügelketten, mit weichem Grün bedeckt und darin eingebettet gemütliche kleine Cottages aus grauem Stein. Dem hier besonders typischem England mit seinem ruhigen Grün und den überwucherten Mauern haftet eben ein besonderer historischer Glanz an, wie er unserem Land schon lange verloren gegangen ist.

Auf Schritt und Tritt begegnen dem Reisenden imposante Herrschaftshäuser oder Schlösser, besonders viele davon auch in dem so genannten "Heart of England". Auf dem Weg nach Norden schließen Großstädte wie Liverpool und Manchester an, in denen die Industrie entscheidend an der Prägung des Stadtbildes mitgewirkt hat. Weiter nördlich und angekommen im Lake District, erlebt der Urlauber eine Landschaft, die er kaum von England erwartet: Steile Berge und schroffe Wildheit, Wasserfälle und zahlreiche Seen, die dem Park zu seinem Namen verhalfen, lassen das Abenteuer ganz nah erscheinen.

Kulturelle Vielfalt in London

Starten Sie in London mit seinen 8,5 Millionen Einwohnern aus nahezu 200 verschiedenen Nationen. Denn durch die multikulturellen Einflüsse bietet die Metropole natürlich Vielfalt pur. Und nicht nur deshalb sollte London auf der Liste der Reiseziele ganz oben stehen. Die Stadt besticht auch durch ihr faszinierendes Nebeneinander der unterschiedlichsten architektonischen Stile, durch Extravaganz und Subkultur und natürlich durch den typisch britischen Lebensstil. Alleine schon wegen das unerschöpfliche Angebotes an Sehenswürdigkeiten, Museen, kulinarischen Genüssen und durch die Eindrücke des bunten Treibens auf den Straßen wird es hier nie langweilig. Eine Ferienwohnung kann Ihnen hier als gute Ausgangsbasis für den Urlaub in London dienen. So können Sie entspannt und in Ruhe die Stadt und ihre Menschen entdecken und kennenlernen.

Nach Süden hin verändert sich dann die Landschaft. Vorbei geht es an sanft geschwungenen, grünen Hügeln, und schon bald spürt man am stärker werdenden Wind, dass das Meer nahe ist. Und dann taucht sie plötzlich auf - die Südküste. Kleine, familiäre Seebäder wechseln sich mit Steilküsten und Stränden ab, und hier könnte eine gemütliche Ferienwohnung zur idealen Ausgangsbasis für Ihren Urlaub werden. Entdecken Sie die Umgebung, relaxen Sie an einem der zahlreichen Strände oder genießen Sie einfach den wunderbaren, weiten Blick über Land und Meer auf einer Wanderung an der Steilküste.

Die erholsame Atmosphäre, die gute Meeresluft und das viele Grün sind wie Balsam für die Seele, so dass der Erholungsfaktor in Ihrem Urlaub garantiert ist. Aber auch für Abwechslung ist gesorgt, denn in den größeren Städten wie Eastbourne, Southhampton, Portsmouth und Brighton, und natürlich auch in den kleineren Seebädern, gibt es eine reichhaltige Palette an Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Wer noch mehr Insel-Feeling möchte, macht einfach einen Abstecher auf die Isle of Wight, die mit der Fähre in kurzer Zeit erreichbar ist, und auf der die Uhren noch anders gehen.

Idyllische Natur in Devon und Cornwall

idyllische Hafenstadt in Cornwall, England

Weiter gen Westen, in Devon, geht es noch ursprünglicher zu. Alleine der atemberaubende Anblick der Natur dort lohnt die Reise. Denn dafür ist Devon berühmt. Zwei Nationalparks und mehrere Gebiete, die wegen Ihrer Naturschönheit ausgezeichnet wurden, locken mit weitläufigen Moor- und Heidelandschaften, malerischen Steilküsten und pittoresken Dörfern.

Im Sonnenlicht schillert das Meer in tiefstem Blau, und das frische Grün der Hügel bildet einen schönen Kontrast dazu, und scheint hier noch intensiver zu sein als in anderen Regionen von England. Die weitläufigen Strände mit feinem Sand sind ideal für den Familienurlaub. Das Klima ist durch den Einfluss des Golfstroms in dieser Gegend besonders mild, so dass die Vegetation reichhaltig und üppig ist, und an einigen Orten Palmen sogar Mittelmeer-Flair aufkommen lassen. Einen starken Kontrast dazu bieten die Heidegebiete und die Moore. Auf der riesigen Fläche von Dartmoor begegnet man wilden Ponys, vom Wind gebeugten Bäumen, und steinernen Zeugen der Vergangenheit. Aber auch bewaldete Täler mit wild rauschenden Bächen sind hier zu finden. Städte und Dörfer sind reich an historischer Kulisse, viele Kathedralen und prachtvolle Häuser machen Devon auch architektonisch zu einem der schönsten Gebiete Englands.

Die beeindruckende landschaftliche Schönheit setzt sich auch in Cornwall fort. Die westlichste Grafschaft ist eines der beliebtesten Reiseziele für Reisende aus aller Welt, die sich von dem besonderen Zauber der Region anziehen lassen. Die raue Küste im Norden hat schon immer Stoff für Mythen und Geschichte geboten, die tief aus der Vergangenheit zu steigen scheinen, und das uralte Felsgestein durchdrungen haben. Hier können Sie den Ort sehen, an dem die Burg des König Artus gestanden haben soll, und Geschichten über das kleine Volk der Pixies begleiten Ihre Wanderungen durch Täler voller üppigem Farn und entlang versteckter Buchten inmitten schroffer Klippen.

Aus den vielen attraktiven Ferienwohnungen, die hier angeboten werden, suchen Sie sich einfach die aus, die genau zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt, und schon haben Sie die perfekte Location für einen traumhaften Urlaub in Cornwall. Nicht nur für ausgedehnte Wanderungen am Meer ist die Gegend ideal, auch für Freunde des Wassersports wird hier einiges angeboten. Die Nordküste ist ein Paradies für Surfer, und Segler finden hier ideale und auch herausfordernde Bedingungen.

Die Südküste ist insgesamt gemäßigter, das Klima noch milder, die Küste abwechslungsreicher. Pittoreske kleine Dörfer in denen sich die alte Zeit noch gut nachvollziehen lässt, säumen die ganze Küste. Hier könnte eine exklusive Ferienwohnung mit Meerblick, die dazu einlädt, den Tag mit einem Blick auf den Sonnenuntergang ausklingen zu lassen, zu Ihrem nächsten Feriendomizil werden.

Die Geschichte Englands

England ist der geschichtlich bedeutendste Teil des Vereinigten Königreiches von Großbritannien. Es ist deshalb nicht immer ganz einfach die englische Geschichte von der britischen Geschichte abzugrenzen, da diese oft in Wechselwirkung mit Ereignissen in Wales, Schottland oder Nordirland stand.

Es ist jedoch durchaus möglich, die geschichtsträchtigsten Orte in England und deren Bedeutung zu beschreiben. Dabei muss alles eigentlich in Stonehenge anfangen. Die alte Monolithenstätte im Südwesten von England ist sinnbildlich für dessen Geschichte. Denn schon in der Zeit um 7000 vor Christus, als die britische Insel entstand, lebten hier Menschen. Ab etwa 4000 vor Christus wurde Ackerbau betrieben. Stonehenge entstand 1500 vor Christus, etwa zur selben Zeit wie auch das Maiden Castle in Dorset, ein berühmtes Hügelfort in England.

Mit der neuen Zeitrechnung kamen auch neue Besatzer nach England - die Römer schickten sich an, die Insel zu erobern und erbauten dort unter anderem den berühmten Hadrians Wall als Schutz vor den Schotten. Noch heute finden sich Überreste dieses Bauwerks aus dem ersten Jahrhundert nach Christus. Als das Römische Reich mehr und mehr zu bröckeln begann, waren es die Angeln und Sachsen, welche von Skandinavien aus England eroberten. In diese Epoche fallen auch die Kämpfe des sagenhaften Königs Artus. Ein Großteil der Kämpfe fand im heutigen Cornwall statt, wo man auf den spuren von Artus und der Ritter der Tafelrunde das Land erkunden kann.

In der Folgezeit entstanden unter den Angelsachsen Kleinkönigreiche wie Sussex, Essex, Kent oder Wessex. Letzteres sollte in der Geschichte Englands noch eine wichtige Rolle spielen, denn es war Alfred der Große, König von Wessex, unter dem erstmals eine Art Nationalgefühl Englands im Kampf gegen die Wikinger entstand. Wilhelm der Eroberer sollte zum ersten Englischen König werden. Sein Kampf gegen den Norweger Harold ist auf dem berühmten Teppich von Bayeux minutiös dokumentiert.

Von da an bauten die Normannen ihre Herrschaft über England auf. Man befand sich im Hochmittelalter und ein effizientes Lehnssystem wurde geschaffen. Immer wieder kam es in England jedoch zu blutigen Auseinandersetzungen wie etwa im Hundertjährigen Krieg gegen Frankreich oder den Rosenkriegen zwischen den Adelshäusern Lancaster und York. Im ausgehenden Mittelalter war London zur Stadt der Herrscher über England geworden. Hier residierten Könige wie Heinrich VIII., der nicht nur wegen seiner sechs Frauen und der Reform des englischen Religionsverständnisses, sondern auch wegen seiner Tochter Elisabeth I. Berühmtheit erlangte. Sie herrschte eisern über England und trieb dessen Eroberungen weit voran.

England schickte sich an, die Welt zu erobern, von London aus wurde das Vereinigte Königreich gegründet, von dort aus entstand ein weltweites Netz der Kolonien. Viele von den englischen Kolonien gehören noch heute zum sogenannten Commonwealth. Ob Afrika oder Asien - überall eroberten und kolonialisierten die Engländer und führten nicht selten auch erbitterte Kriege um die Länder.

Victoria war eine weitere bedeutende Herrscherin von England, welches immer wieder durch Frauen eine starke Herrschaft bekam. Sie bestimmte das 19. Jahrhundert, welches nicht umsonst als "Victorianisches Zeitalter" bekannt ist. Englands Geschichte war zu dieser Zeit längst mit der des britischen Empires verbunden. Und doch ist England auch heute, in der Regierungszeit Elisabeth II., das Machtzentrum, von dem alles ausgeht. In der Westminster Abbey in London in England werden die britischen Könige gekrönt. Im dortigen Buckingham Palace residiert die Queen. Und auch der britische Premierminister lebt im englischen London. Kurz: Dass die Hauptstadt London auf dem Terrain von England liegt, zeigt dessen Bedeutung innerhalb des britischen Königreiches.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com
 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Sehenswürdigkeiten

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

 

Englands Grafschaften

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.