Rosamunde Pilcher

Tatyana Tomsickova | Dreamstime.com

Rosamunde Pilcher

Rosamunde Pilcher

Im Laufe der Zeit haben es viele Autoren aus Großbritannien zu wahrem Weltruhm gebracht. Zu den meistgelesenen Schriftstellerinnen der letzten Jahre wurde Rosamunde Pilcher, deren Bücher weltweit zu einem großen Erfolg wurden. Wie keinem zweiten Autor gelingt es ihr in ihren Werken ein Bild der pittoresken Landschaften, vor allem von Cornwall, und spannender familiärer Verhältnisse aufzuzeigen.

Der Werdegang der Rosamunde Pilcher

Die Schriftstellerin wurde am 22. September 1924 in Lelant, Cornwall geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie hauptsächlich allein bei der Mutter, da der Vater als Commander der britischen Armee hauptsächlich im Ausland stationiert war. Schon früh interessierte sich die junge Rosamunde für Literatur und ihre Heimat Cornwall. Inspiriert von den einzigartigen Landschaften begann sie schon sehr früh mit dem Schreiben. Im zarten Alter von sieben Jahren arbeitete sie an ihren ersten Texten. Nur acht Jahre später, mit gerade einmal 15 Jahren veröffentlichte sie ihre ersten Kurzgeschichten, die schon damals wegen des ausgereiften Stils für Aufsehen sorgten.

Nach dem Ende ihrer Schulzeit war der Zweite Weltkrieg in vollem Gange und die junge Rosamunde musste ihren Kriegsdienst in einer Sparte der königlichen Marine ableisten. Dort verliebte sie sich unsterblich in den Kriegshelden Graham Hope Pilcher. Der hochdekorierte Soldat hielt recht schnell um ihre Hand an. Frisch verheiratet zog das junge Ehepaar nach Schottland. In dem beschaulichen Ort Dundee lebt die Schriftstellerin noch heute. Das Ehepaar Pilcher hat vier Kinder, zwei Töchter und zwei Söhne. Diese schenkten ihnen 14 Enkelkinder. Einer der Söhne von Rosamunde, Robin, schlug selbst den Weg eines Romanautors ein.


Hier können Sie diverse Artikel zum Thema "Rosamunde Pilcher" online kaufen:

Heir finden Sie auch einen British Shop in Ihrer Nähe »

Die lange Karriere als Schriftstellerin

Schon früh, mit den ersten Veröffentlichungen, zeichnete sich ab, dass Rosamunde Pilcher großen Erfolg als Schriftstellerin haben wird. Auf geniale Art und Weise gelang es ihr von Anfang an, ein Bild von Cornwall und ihren Protagonisten zu zeichnen, in denen man sich als Leser sofort wohlfühlt. In den ersten Jahren ihrer Karriere entschied sich Rosamunde dafür, unter einem Pseudonym zu schreiben, um so mehr Distanz zu ihrer Arbeit zu finden. Erst nach und nach ließ sie den Namen Jane Frazer fallen und veröffentlichte mehr unter ihrem eigenen Namen. Das erste Buch der Autorin, ein typischer romantischer Roman, wurde im Jahr 1949 vom Verlag Mills and Boon veröffentlicht. Wann immer die Erfolgsautorin gefragt wurde, was ihr persönlicher Antrieb zum Schreiben ist, meinte sie, dass es ihr persönlicher Rückzug sei.

Das Kreieren bildhafter Stories habe letzten Endes sogar ihre Ehe gerettet. Die Flucht vor dem Alltag und der Rückzug in eine andere Welt und in ihr geliebtes Cornwall trugen immer dazu bei, dass man sich als Leser zutiefst in die handelnden Personen der Romane hineinversetzen kann. Der internationale Durchbruch gelang Rosamunde erst recht spät, im Jahr 1987. Der Roman "Die Muschelsucher" war es auch, der die britische Autorin dem deutschen Publikum bekannt machte. In Deutschland fanden alsbald auch ihre anderen Romane reißenden Absatz und kein Publikum blieb ihr so treu wie das Deutsche.

Die Muschelsucher - ein wahres Meisterwerk

Bis heute wurde dieses Buch mehr als fünf Millionen Mal verkauft. Noch heute zählen es viele Literaturbegeisterte zu den 100 Büchern, die jeder einmal gelesen haben sollte. Dieses Buch war nicht nur der große internationale Durchbruch für Rosamunde Pilcher, sondern auch der Beginn eines besonderen, unverkennbaren Schreibstils, den Fans lieben lernten. In "Die Muschelsucher" steht die Protagonistin Penelope, die ihr Leben Revue passieren lässt, im Vordergrund. Mit gekonnten Zeitsprüngen stellt Rosamunde Pilcher die Vergangenheit der Hauptperson dar und verwebt diese geschickt mit den Geschehnissen in der Gegenwart. So entsteht eine Geschichte, die voller Lebensfreude, aber auch tiefer Gedanken ist. Als Leser wird man auf eine Reise mitgenommen, die mehrere Jahrzehnte überspannt und einen tief in die Erlebnisse einer alles anders als normalen Familie aus England hineinführt.

Der unverkennbare Schreibstil zieht einen unmittelbar in den Bann, sodass "Die Muschelsucher" eines der Bücher ist, die man kaum mehr aus der Hand legen kann. Der Titel des Buches bezieht sich dabei auf ein Gemälde, das der exzentrische Vater der Protagonistin, ein bildender Künstler, gemalt hat und ihr zur Hochzeit geschenkt hat. Wie viele kleine Hinweise im Buch steht auch dieses Gemälde für einen Teilbereich, der das Laben der Penelope maßgeblich geprägt hat. Wie erfolgreich das Buch wirklich war, zeigt beispielsweise die Tatsache, dass es über 30 Wochen lang unangefochten auf dem ersten Platz der Bestsellerliste der New York Times war. Noch heute kommen gerne Bühnenautoren und TV-Produzenten weltweit auf die Autorin zu, um aus diesem monumentalen Werk ein Bühnenstück oder einen Fernsehfilm zu machen.

Rosamunde Pilcher im Fernsehen

Wer die Bücher der Autorin nicht gelesen hat oder vielleicht noch gar nicht kannte, der wurde spätestens mit den vielen Fernsehproduktionen auf sie aufmerksam. Noch heute sind die etlichen Verfilmungen allgegenwärtig präsent im Fernsehen. Vielen ist noch immer nicht bekannt, dass die Fernsehkarriere der Pilcher vor allem deutschen Ursprungs ist. Es war das ZDF, das früh auf die bildhaften Werke aufmerksam wurde und schon alsbald mit der Autorin in Kontakt trat, um diese an das Fernsehen anzupassen. Die erste Produktion, die das ZDF basierend auf Rosamundes Büchern anfertigte, war "Day of the Storm". Diese war auf Anhieb so erfolgreich, dass sofort beschlossen wurde, weitere Filme anzufertigen. Bis heute sind so weit über 100 verschiedene Filme entstanden. Diese haben dafür gesorgt, dass die Autorin in Deutschland sogar bekannter ist als in ihrer britischen Heimat.

Durch die vielen hervorragend produzierten Filme wurde einem breiten Publikum auch Cornwall bekannt. Eine Region, die vorher höchstens bei England-Kenner bekannt war, entwickelte sich fortan zu einem der beliebtesten Touristenziele. Der Aufschwung war sogar derart groß, dass man dem ehemaligen ZDF-Programmdirektor Dr. Claus Beling und der Autorin 2002 den British Tourism Award verlieh. Drehorte, die den wahren Fans bestimmt schon bekannt sein dürften, sind das Duke of Cornwall Hotel, der Prideaux Place oder die Küstenlinie von Chapel Porth. Orte, an denen sich nicht nur die Protagonisten der wunderbaren Romane, sondern auch die Fans aus aller Welt gerne wiederfinden.

Ein wahres Mammutwerk

Wer sich Zeit zum Lesen nimmt, der kann tief in das umfassende Werk von Rosamunde Pilcher eintauchen. Obwohl die Autorin den größten Teil ihres Lebens unermüdlich schrieb, sind die Romane niemals repetitiv oder weisen Längen auf. Hervorzuheben sind dabei Werke wie "September", das eine Fortsetzung zu "Die Muschelsucher" darstellt oder "The End of Summer". Diese Werke haben wegen ihrer intensiven Gefühle und der bildhaften Darstellung eine Strahlkraft, die Fans auch in vielen Jahren noch zu schätzen wissen werden.

Rosamunde Pilcher - Geschichten an Orten Großbritanniens!

Rosamunde Pilcher ist eine der erfolgreichsten britischen Romanautorinnen der Gegenwart, was umso bemerkenswerter ist, als sie ihr erstes Buch in dem relativ fortgeschrittenen Alter von über sechzig Jahren veröffentlicht hat. Ihre Geschichten handeln von Liebe, Leid und Romantik, doch spielen in ihren Romanen eigentlich weniger die handelnden Personen die Hauptrolle. Im Mittelpunkt von Rosamunde Pilchers Geschichten steht Cornwall, die Landschaft ganz im Südwesten der britischen Hauptinsel, wo die Schriftstellerin geboren wurde, zweifellos eine der schönsten Gegenden Großbritanniens. Und weil Cornwall nun einmal so faszinierend ist, sind Mrs. Pilchers Bücher vielleicht auch für jene interessant, die sonst nicht zu den treuen Lesern von Liebesromanen gehören. Wenn Sie also England und seine Landschaft lieben, werfen Sie doch einmal einen Blick in einen Roman von Rosamunde Pilcher. Vielleicht lesen Sie sich darin fest. Ihr erster Roman waren „Die Muschelsucher“ – englisch „The Shell Seekers“. Für ein Kennenlernen eignen sich aber auch sehr gut ihre Wintergeschichten.

Rosamunde Pilcher - Geschichten an Orten von Großbritannien!

Die britische Schriftstellerin Rosamunde Pilcher gilt als Meisterin des kitschigen Liebesromans und darf natürlich in keinem wahren English Shop fehlen! Rosamunde Pilcher stammt aus Cornwall und schreibt seit ihrem 15. Lebensjahr Romane und Kurzgeschichten, in denen sich alles um Liebe, Leid und Leidenschaft dreht. Dabei werden die Landschaften von England und Schottland, sowie einzelne Ortschaften oder sogar Häuser, ebenso detailliert und poetisch beschrieben wie die Charaktere und Gefühle der einzelnen Personen. Mit ihrem Mann zog Rosamunde Pilcher von Cornwall ins schottische Dundee, wo sie 1987 mit der Familiensaga „Die Muschelsucher" den Durchbruch schaffte. Ihre Bücher verkauften sich millionenfach auf der ganzen Welt und ihre Romane wurden vielfach verfilmt und allein am deutschen Sender ZDF von sieben Millionen Zuschauern verfolgt. 2012 legte Rosamunde Pilcher im Alter von 87 Jahren ihre Karriere als Schriftstellerin nieder und bleibt ihren Fans durch ihre Romane und DVDs, die in einem typischen British Shop erstanden werden können, in Erinnerung.

Rosamunde Pilcher - in die faszinierende Gegend von Cornwall eintauchen

Rosamunde Pilchers Bücher handeln von Liebe und Leid und haben seit vielen Jahren eine treue Anhängerschaft vor allem unter den Leserinnen. Mrs. Pilcher dürfte nicht nur als eine der erfolgreichsten Autorinnen von Unterhaltungsromanen der Gegenwart gelten, sie ist auch sonst eine sehr bemerkenswerte Dame, denn sie hat ihren ersten Roman mit über sechzig Jahren veröffentlicht. Und noch eine Besonderheit zeichnen ihre Bücher aus: Neben den handelnden Personen, die sich durch die Irrungen und Wirrungen ihrer Gefühle arbeiten müssen, spielt ein englischer Landstrich eine Hauptrolle in ihren Geschichten, dem sie damit gewissermaßen ein literarisches Denkmal setzte: Die Rede ist von Cornwall. Diese vielseitige und faszinierend schöne Gegend der britischen Hauptinsel hat durch Rosamunde Pilchers Romane sicher eine Reihe neuer Fans gefunden. Und auch wenn Sie sich nicht zu den klassischen Lesern von Liebesromanen zählen – vielleicht sind diese Bücher auch etwas für Sie. Die „Muschelsucher“ zum Beispiel erzählen auch viel von England. Lesen Sie selbst!



Besucher-Kommentare über "Rosamunde Pilcher"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte