12,0°C

78%

10 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Miss Marple

Miss Marple

Miss Marple

Das Buch 'Miss Marple - 16:50 ab Paddington' hier bestellen

Viele Romanfiguren britischer Autoren haben es zu großer Berühmtheit geschafft. Sie sind nahezu bekannter als die Schriftsteller, die sie in ihren Büchern zum Leben erweckt haben. Die umtriebige Miss Marple gehört zu dieser Spezies.

Als betagte Detektivin hat sie unzählige Rätsel gelöst und Krimi-Fans schlaflose Nächte bereitet. Die Autorin Agatha Christie hat sie geschaffen und die Leserschaft mit ihren Kriminalfällen lange Jahre auf Trab gehalten. Jane Marple ermittelte in zwölf Romanen und 20 Kurzgeschichten. Die Abenteur der schrulligen alten Lady zählen zu den Meisterwerken der Krimialliteratur.

Die Autorin Agatha Christie ließ Jane Marple erstmals im Jahr 1928 in Erscheinung treten. Die Britin schuf damit eine der populärsten Vertreterinnen des Krimi-Genres. Zuvor hatte sie bereits literarische Erfolge mit dem männlichen Pendanrt „Hercule Poirot“ gefeiert. Doch die alte Dame, Miss Marple, steht der belgischen Romanfigur weder in Spürsinn noch in weltweiter Berühmtheit nach.

Wer war Miss Marple?

Agatha Christies Großmutter diente ihr als Vorlage für Miss Marple. Die Schriftstellerin erinnerte sich dabei an den Pessimismus ihrer Oma und dachte daran, dass sich ihre schlechten Vorahnungen meist als wahr herausstellten. Hinsichtlich ihres äußeren Erscheinungbildes sind sich Fans und Krimi-Leser nicht ganz einig. So waren zu Beginn der Miss-Marple-Ära schwarze Spitzenhandschuhe mit halben Fingern und eine Spitzenhaube auf den aufgetürmten, schneeweißen Haaren ihr Markenzeichen. Später wurde sie eine große alte Dame mit einem rosig-runzeligen Gesicht und einem Tweed-Mantel.

Obwohl die Beschreibungen der spitzfindigen Rentnerin so unterschiedlich ausfallen, gibt es jedoch auch einige unumstößliche Fakten, die Agatha Christie geschaffen hat. Die Schriftstellerin machte das fiktive englische Dorf St. Mary Mead zur Heimat ihrer Hobby-Detektivin. Zudem stattete die Autorin ihre Romanfigur mit einer außergewöhnlichen Beobachtungsgabe und der Fähigkeit aus, Schlussfolgerungen zu ziehen, an die andere nicht im Traum denken würden. Ein glücklicher Zufall ist außerdem, dass Jane Marple immer dort auftaucht, wo gerade ein Mord geschehen ist. Viele biographische Details gab Agathie Christie ihrer Romanfigur nicht mit auf den Weg. Man weiß jedoch, dass die ehemalige Krankenschwester erst im hohen Alter, nämlich mit ungefähr 65 Jahren, mit ihren Ermittlungen startete.

Die Spürnase hat keine engeren Verwandten, aber immerhin ihren Neffen Raymond, der sie finanziell unterstützt. Doch glücklicherweise hat sie in St. Mary Mead viele verlässliche Quellen, die sie über das Geschehen im Dorf auf dem Laufenden halten.

Die Klatschbase erweist sich stets als gute Zuhörerin. Strickend widmet sie ihren Nachbarn immer ein offnes Ohr und kennt alle Geheimnisse ihrer Umgebung. Und wer denkt, dass die Heimat von Jane Marple ein verschlafenes Nest ist, der hat sich geirrt. Über einen Zeitraum von 40 Jahren ereigneten sich nicht weniger als sechzehn Morde. Fünf Opfer wurden vergiftet, zwei erschossen, zwei durch Ertränken, zwei durch Erwürgen und fünf durch ungeklärte Ursachen zu Tode gebracht. Hinzu kommen vier weitere Mordversuche, fünf Raubüberfälle, acht Unterschlagungen und zwei Serien von Erpressungen. St. Mary Mead kann sich also glücklich schätzen, eine Bürgerin wie Miss Marple zu haben. Mit ihrem Spürsinn und ihrer List deckte sich alle Verbrechen auf.

Bestellen Sie hier 'Miss Marple - Karibische Affäre'

Ganz klar ist natürlich auch, dass sie sich im Laufe ihrer detektivischen Tätigkeit nicht nur Freunde gemacht hat. Doch in ihrem stetigen Wettstreit mit den professionellen Ermittlern von Scottland Yard wächst auch ein großer Fanclub. Der Inspektor Cradock wird sogar zu ihrem größten Bewunderer und ermuntert sie zum Herumschnüffeln.

In dem im Jahr 1976 erschienenen Roman „Ruhe unsanft“ begegnen die Leser der unvergleichlichen Miss Marple zum letzten Mal. Zu diesem Zeitpunkt ist Miss Marple bereits, wenn man die Jahre ihrer Aktivitäten zusammenrechnet, etwa 111 Jahre alt. Agatha Christie hatte das Buch allerdings schon während des Zweiten Weltkrieges geschrieben. Die Romane von Agatha Christie haben bis heute eine Zwei-Billionen-Auflage erreicht und wurden in 109 Sprachen übersetzt.

Miss Marple wird zum Filmstar

Genauso sehr wie Agatha Christie ist Margaret Rutherford mit dem Namen Miss Marple verbunden. Die Schauspielerin verhalf der Romanfigur durch ihre unvergleichliche Darstellung in den sechziger Jahren zu Berühmtheit. Sie ergatterte die Hauptrolle in den britischen Spielfilmen „16 Uhr 50 ab Paddington“, „Der Wachsblumenstrauss“, „Vier Frauen und ein Mord“ und „Mörder ahoi“.

Das Publikum liebte die Akteurin, doch Agatha Christie war zunächst enttäuscht von den Verfilmungen. Rutherfords freche Darstellung der Miss Marple passte ihrer Meinung nach nicht zu der von ihr als gutmütig erfundenen Figur. Doch bei Dreharbeiten lernten sich die beiden berühmten Engländerinnen kennen und schätzen. Agatha Christie widmete der Schauspielerin 1963 sogar den Roman „Mord im Spiegel“, der später mit Angela Lansbury als Miss Marple für das Kino verfilmt wurde. In weiteren Filmen verkörperten Joan Hicksen und Helen Hayes die Detektivin.

Stöbern Sie auch nach weiteren Buchtipps für England bei uns.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.