21,6°C

67%

8 kmh

England.de und Grossbritannien.de
J. K. Rowling

J. K. Rowling

J. K. Rowling: „Harry Potter“ und die britische Schriftstellerin

J. K. Rowling und Harry Potter

Joanne Rowling wurde in der Nähe von Bristol geboren und wuchs in England und Wales auf. Die britische Schriftstellerin und Drehbuchautorin hat eine jüngere Schwester und wird auf ihrer eigenen Website mit dem Spitznamen „Jo“ abgekürzt. J.K. Rowling wurde mit ihrer Buchreihe „Harry Potter“ Ende der 1990er Jahre berühmt und hat seitdem einige weitere Romane und Drehbücher für Filme geschrieben, die zum Teil in derselben Welt voller Magie spielen.

Wer ist Joanne Rowling? – Biografische Details über die Autorin

Die britische Schriftstellerin wurde 1965 nahe Bristol geboren und war nach eigener Aussage ein lesebegeisterter Bücherwurm. Bereits im Kindesalter schrieb sie ihre ersten Geschichten, doch erst, als sich ihr Zug von Manchester nach London 1990 um vier Stunden verspätete, kam ihr die Idee für „Harry Potter“. Fünf Jahre später beendete sie die Arbeit an dem Manuskript. 1992 heiratete Joanne Rowling einen portugiesischen Journalisten und brachte etwa ein Jahr später ihre gemeinsame Tochter zur Welt. Die Beziehung hatte jedoch keinen Bestand: Vier Monate nach der Geburt zog Rowling als alleinerziehende Mutter nach Edinburgh, wo sie vor ihrem großen Durchbruch als Autorin vorübergehend von Sozialleistungen lebte.

2001 heiratete Joanne Rowling erneut. Die Ehe brachte zwei weitere Kinder hervor, die zwei bzw. vier Jahre später geboren wurden. Zu ihrem eigenen Vater soll Joanne Rowling keinen Kontakt haben, doch der Tod ihrer Mutter soll sie persönlich und auch in ihrem Schreiben stark beeinflusst haben. Rowlings Mutter litt an multipler Sklerose. Auch das „K.“ in ihrem Autorennamen stammt aus dem familiären Umfeld: Es steht für „Kathleen“ und erinnert an ihre Großmutter väterlicherseits. Allerdings wurde die Initiale nur für die Veröffentlichung der „Potter“-Bücher hinzugefügt, um einen klangvollen Autorennamen zu kreieren. Es handelt sich dabei nicht um den tatsächlichen zweiten Vornamen von Joanne Rowling.

Die britische Schriftstellerin gilt als eine der wichtigsten Autorinnen der Gegenwart. Zu ihren Fans gehören sowohl Kinder als auch Erwachsene. J.K. Rowling soll im Jahr 2004 als erste Schriftstellerin überhaupt durch ihr Schreiben zur Milliardärin geworden sein, was sie selbst jedoch bestreitet. Sie ist dafür bekannt, viel Geld für gemeinnützige Zwecke zu spenden und setzt sich für verschiedene soziale Projekte ein. Mit „Lumos“ gründete Joanne Rowling außerdem einen Verein mit, der sich dafür einsetzt, dass Kinder aus schwierigen Verhältnissen nicht in großen institutionalisierten Heimen, sondern in liebevollen Familien und kleinen Wohngruppen untergebracht werden.

„Harry Potter“: Die Entstehungsgeschichte des berühmten Zauberlehrlings

Das bekannteste Werk von Joanne Rowling ist die Kinder- und Jugendbuchserie „Harry Potter“, die sich um den gleichnamigen jungen Zauberer dreht. Nach dem Tod seiner Eltern wächst Harry bei seiner Tante und seinem Onkel auf. Doch kurz nach seinem elften Geburtstag erfährt Harry, dass er in Wahrheit ein Zauberer ist – und ein berühmter noch dazu, denn er ist unwissentlich für den Tod des grausamen und mächtigen Zauberers Voldemort verantwortlich. Harry taucht in eine Welt voller Magie ein und lernt im Internat Hogwarts das Zaubern. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine bestreitet er viele Abenteuer, bei denen er es auch mit dem totgeglaubten Lord Voldemort zu tun bekommt.

„Potter“ umfasst insgesamt sieben Bände, die in einem Zeitraum von zehn Jahren veröffentlicht wurden. Das erste Buch erschien 1997 und wurde ursprünglich von mehreren Verlagen abgelehnt. J.K. Rowling erhielt schließlich einen Vertrag, da der Tochter des Verlegers das Buch so gut gefiel. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, wie erfolgreich „Harry Potter“ einmal werden würde. Unter der Annahme, Jungen würden kein Buch von einer weiblichen Autorin lesen wollen, wurde der Vorname von Joanne Rowling zunächst auf die Initialen beschränkt.

Die erste zauberhafte Verfilmung erschien am 16. November 2001, die letzte im Sommer 2011. Für die filmische Umsetzung wurde der siebte Band der Buchserie in zwei Teile unterteilt, sodass die Filmreihe insgesamt acht Werke umfasst. Die Hauptrollen wurden werden der gesamten Zeit über von denselben Schauspielern besetzt, die im Laufe der Dreharbeiten wie die dargestellten Filmfiguren allmählich älter wurden. Teile des Filmsets, der Kostüme und der Requisiten konnten später im Rahmen der Warner Bros. Studio Tour London von Fans besichtigt werden.

2015 wagte sich J.K. Rowling in eine neue Textgattung vor. Sie arbeitete gemeinsam mit Jack-Thorne und John Tiffany an dem Theaterstück „Harry Potter and the cursed child“, in dem es um Harrys Sohn Albus geht. Der Elfjährige besucht nun ebenfalls Hogwarts, doch das Verhältnis zwischen Harry und seinem Sohn ist angespannt. Durch eine Zeitreise will Albus einen vermeintlichen Fehler seines Vaters korrigieren, doch dadurch droht die gesamte Weltordnung aus den Fugen zu geraten.

„Phantastische Tierwesen“ und was es mit ihnen auf sich hat

Ein Markenzeichen von J.K. Rowling ist ihre Liebe zum Detail. Bereits in den frühen „Harry Potter“-Bänden werden zahlreiche Personen, Orte und Gegenstände erwähnt, die ihre eigene Hintergrundgeschichte besitzen – so auch ein fiktives Schulbuch für Zauberer namens „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“.

Nach dem Ende der „Potter“-Serie widmete sich J.K. Rowling den Ereignissen hinter diesem Buch, indem sie ein Drehbuch für eine völlig neue Geschichte schrieb. In dem Film „Phantastische Tierwesen“ geht es um den Zauberer Newt Scamander, der als junger Mann in die USA reist. In seinem Koffer befinden sich zahlreiche magische Kreaturen, die entwischen und von ihm wieder eingefangen werden müssen. Der zweite Teil von „Phantastische Tierwesen“ beschäftigt sich außerdem mit der Vorgeschichte von Albus Dumbledore, den Fans als späteren Schulleiter von Hogwarts kennen. Zusätzliche Querverweise zwischen den beiden Zauberer-Reihen entstehen durch weiter Nebenfiguren wie Dumbledores Geschwister oder die Familie Lestrange.

Weitere Bücher von Joanne Rowling

J.K. Rowling verfasste neben den Romanen und Drehbüchern, die im „Potter“-Universum angesiedelt sind, weitere Bücher. „Ein plötzlicher Todesfall“ erschien 2012 und avancierte sofort zum Bestseller. Für das britische Fernsehen wurde der Roman 2015 als dreiteilige Mini-Serie adaptiert. In dem Roman, der im Original unter dem Titel „A Casual Vacancy“ erschien, geht es um die Reaktionen einer Kleinstadt auf den unerwarteten Tod von Barry Fairbrother.

Etwas anders entwickelten sich die Verkaufszahlen von „Der Ruf des Kuckucks“ mit dem Privatdetektiv Cormoran Strike als Hauptfigur. Joanne Rowling veröffentlichte den Krimi 2013 unter dem Pseudonym Robert Galbraith. Das Buch erhielt durchaus positive Bewertungen, doch erst als bekannt wurde, dass die berühmte britische Schriftstellerin hinter dem Werk steckt, fand es weitreichende Beachtung. Im September 2018 erschien bereits das vierte Buch rund um den Privatdetektiv Cormoran Strike.

Wie viele moderne Detektivgeschichten, so widmet sich auch Rowlings Krimireihe dem Wechselspiel aus Kriminalfällen und dem Privatleben des Ermittlers, der im ersten Band gerade eine Trennung hinter sich hat. 2017 wurde auch aus der Geschichte um Cormoran Strike eine Fernsehserie für den britischen Sender BBC.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Anreise England

Alles über die Anreise nach England /

Hier erfahren Sie alles über die Anreise nach England. Ob Sie mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder mit dem Schiff anreisen: Hier finden Sie alles Wissenswerte.

England Regionen

England Regionen /

Englands regionale Vielfalt, Ferienhausurlaub in London, Cornwall oder an der Küste Englands

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.