16,9°C

63%

9 kmh

Home
Enid Blyton

Enid Blyton

Enid Blyton

Enid Mary Blyton ist eine der bis heute bekanntesten englischen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Ganze Generationen von Kindern und Jugendlichen in aller Welt verschlangen ihre spannenden Buchserien und bekamen Lust am Lesen. Sie fieberten mit bei den aufregenden Erlebnissen der Fünf Freunde oder der Schwarzen Sieben. Besonders Mädchen liebten die lustigen Internatsgeschichten der Zwillinge Hanni und Nanni. Auch Dolly ist eine legendäre Serienheldin aus Enid Blytons Feder. Viele Jungen identifizierten sich damals mit den fesselnden Erlebnissen der Kinder auf der Insel der Abenteuer.

Kindheit und Jugend

Geboren wurde Enid Blyton am 11. August 1897 in Dulwich, im Londoner Stadtteil Southwark. Sie war die älteste von 3 Kindern und wuchs mit ihren zwei jüngeren Brüdern in Beckenham in der Grafschaft Kent, ganz in der Nähe von London auf. Schon in frühester Jugend waren das Schreiben und Lesen ihre liebsten Beschäftigungen. Vor dem Einschlafen flogen ihr viele Geschichten förmlich zu. Jeden Abend las sie ihren beiden kleinen Brüdern ihre spannenden Fantasiegeschichten und Gedichte vor. Mit 14 Jahren gewann sie in einem Schreibwettbewerb den ersten Preis. Sie soll ein fast fotografisches Gedächtnis gehabt haben und konnte ungewöhnlich schnell den Inhalt einer gelesenen Buchseite aufnehmen.

Ihr Vater bestärkte die kleine Enid in ihrer Begeisterung für das Schreiben und weckte schon früh ihr Interesse an der Natur, an der Musik, an Sagen und Gedichten. Gemeinsam unternahmen Vater und Tochter abwechslungsreiche Ausflüge und Wanderungen. Enids Mutter stand dem Schreiben eher skeptisch und distanziert gegenüber. Für sie war das nur verschwendete Zeit. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter war daher auch nie besonders herzlich und verständnisvoll. Unterstützung von der Mutter erhielt sie allerdings in Sachen Musik. Bereits als 6-jährige lernte Enid Blyton Klavier spielen und sollte, wenn es nach den Vorstellungen der Eltern gegangen wäre, Pianistin oder Musikerin werden.

Inspirationen aus dem Leben

Als Enid Blyton dreizehn Jahre alt war, verließ ihr geliebter Vater die Familie wegen einer anderen Frau. Das war ein Schock, zumal die Mutter dies damals vor der Außenwelt verheimlichen wollte und die Kinder nicht darüber sprechen durften. Enid besuchte zu dieser Zeit bereits das Mädchen-Internat in Beckenham. Das war neuer Stoff für Geschichten: Sie verarbeitete in vielen ihrer spannenden Kinderbuchserien die eigenen Internatserlebnisse dieser Jahre. Legendär waren die regelmäßig stattfindenden Mitternachtspicknicks aus der Hanni-und-Nanni-Serie und die schrullige Französischlehrerin Mamsell. Auch die Zwillinge aus den Büchern hat es in ihrem Internat wirklich gegeben. Mit dem Mädchen George, das viel lieber ein Junge wäre, beschrieb sich die Autorin später in den Fünf Freunde Büchern selbst. Auch den Papagei Kiki aus der Abenteuerserie gab es in ihrer Kindheit wirklich.

Nach ihrem Schulabschluss in Beckenham begann Enid Blyton eine Ausbildung zur Musikerin, die sie jedoch vorzeitig abbrach. Stattdessen wurde sie Erzieherin und arbeitete später als Lehrerin. Ihr wahres Interesse galt allerdings weiterhin immer dem Schreiben von Büchern. Von nun an veröffentlichte sie viele ihrer Geschichten und Gedichte in der beliebten britischen Lehrerzeitschrift Teacher’s World. Bereits damals wurden diese Geschichten begeistert von den Kindern angenommen. Im Jahr 1922 brachte sie ihr erstes Buch mit Kindergedichten auf den Markt.

Schriftstellerin mit Leib und Seele

Nach ihrer Heirat 1924 mit dem Verlagsangestellten Hugh Alexander Pollock gab Enid Blyton den Lehrberuf auf und arbeitete fortan rund um die Uhr als Schriftstellerin. 1931 und 1935 wurden ihre beiden Töchter Gillian Mary und Imogen geboren. Sie produzierte in dieser Phase täglich viele Seiten und lebte ganz in der Welt ihrer Fantasie, wodurch wohl gar nicht so viel Zeit und Muße für ihre eigenen Kinder und das Familienleben blieb. Eine der Töchter beklagte dies später in der Öffentlichkeit.

Nach dem Scheitern der ersten Ehe und der Scheidung von Hugh Alexander Pollock heiratete die Kinderbuchautorin den Arzt Kenneth Darrel Waters. Gemeinsam mit ihrem zweiten Ehemann gründete sie die Darrell Waters Limited, die sich um die Vermarktung und das Merchandising ihrer Werke kümmerte. Auch die Aufmachung ihrer Bücher war Enid Blyton enorm wichtig und sie legte großen Wert auf Präsentation und passende Illustrationen. Die Autorin schrieb in ihrem Leben mehr als 700 Bücher und über 10.000 Kurzgeschichten, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden.

Teilweise schrieb sie pro Tag über 10.000 Wörter mit der Hand. So schaffte sie oft ein Buch pro Woche. Das war auch nötig, da die Nachfrage nach neuen Abenteuergeschichten ihrer beliebten Serienhelden inzwischen riesengroß war. Ob hier teilweise auch Ghostwriter am Werk waren, ist nicht ganz geklärt. Obwohl sie sehr geschäftstüchtig war, lebte sie immer ganz in der Welt ihrer Geschichten für Kinder und Jugendliche, deren Nerv sie zu dieser Zeit sehr genau traf. "Kritik von Menschen über 12 interessiert mich nicht" soll die Schriftstellerin einmal im Interview gesagt haben.

Nach Kriegsende entdeckte die bekannte Kinderbuchautorin ihre soziale Ader und engagierte sich verstärkt für Pflegeheime für behinderte Kinder. Sie war von 1954 bis 1967 Vorsitzende in einem Heim für spastisch gelähmte Kinder. Ab 1960 war sie Vizepräsidentin des Friends of the Cheyne Walk Centre zur Rehabilitation von behinderten Kindern.

International bekannte Werke

Hanni und Nanni, Fünf Freunde, die Insel der Abenteuer, die Rätselserie, Dolly, um nur einige ihrer international erfolgreichen Jugendbuchserien zu nennen, waren damals in vielen Ländern Kassenschlager und weckten bei vielen Kindern die Freude am Lesen. Im Ausland weniger bekannt sind Enid Blytons Heckenerzählungen. Darin beschreibt sie in fantasievollen Geschichten Abenteuer von Tieren, die gemeinsam in einer Hecke leben. Obwohl die Geschichten durch und durch britisch sind, funktionierte die Übersetzung in fast allen Ländern hervorragend.

Nur in Amerika waren die Geschichten nicht sehr erfolgreich. Kinder in aller Welt identfizierten sich mit den Abenteuern der Serienhelden und jeder konnte seine Lieblingsfigur finden. Ob mutiger Draufgänger oder Sensibelchen, alle Typen waren in den in sich abgeschlossenen Serien-Geschichten vertreten und siegten am Ende wie in jedem guten Märchen gemeinsam gegen das Böse. Enid Blyton traf immer den Ton, der die Kinder ansprach und zum Weiterlesen animierte.

1961 wurde die Schriftstellerin zunehmend vergesslich und verwirrt. Das waren die ersten Symptome ihrer Alzheimer-Erkrankung, an der sie am 28. November 1968 in einem Londoner Pflegeheim verstarb.

Das Leben der englischen Schriftstellerin wurde 2009 mit der Schauspielerin Helena Bonham-Cartevon in der Hauptrolle von der BBC verfilmt. Noch heute sind viele ihrer Bücher bei Kindern beliebt. Auch wenn sich der Zeitgeist inzwischen geändert hat: Spaß, Freundschaft und Abenteuer sind bei Kindern und Jugendlichen zu jeder Zeit wichtige Themen des Alltags.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com
 

Englands Geschichte

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Sehenswürdigkeiten

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

 

Anreise nach England

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.