19,5°C

63%

11 kmh

Home
Avebury

Avebury

Avebury

Riesige stehende Steine markieren das Heiligtum von Avebury.

Das mystische England ist ein Land, das so reich an eindrucksvollen Steinkreisen ist, dass es sogar den einen oder anderen beinahe heimlich für sich behalten kann. Während fast jeder schon einmal von Stonehenge gehört hat, gibt es in Wiltshire einen Steinkreis, der mindestens ebenso groß und beeindruckend ist wie Stonehenge und den dennoch kaum jemand kennt: Avebury.

Den besten Eindruck von der gewaltigen Anlage bekommt man natürlich aus der Luft. Erst dann wird sichtbar, wie der kleine Ort Avebury von einem großen Steinkreis mit einem Durchmesser von über 400 Metern umschlossen wird. Aus der Luft erkennt man auch die beiden von stehenden Steinen gesäumten Alleen, die zum Steinkreis hinführen.

Doch auch wer mit dem Auto - von der A4 kommend - über die A4361 durch Avebury hindurch fährt, kann die riesigen Steine, die zu beiden Seiten der Straße empor ragen, nicht übersehen. Avebury ist der größte Steinkreis der Welt und eines der spirituellen Zentren des mystischen Englands.

Avebury war als Kultstätte schon sehr lange in Benutzung, als die heutige Anlage dort vor 4.600 bis 4.300 Jahren errichtet wurde. Avebury ist von einem Wall umgeben, der noch viel älter ist als der Steinkreis und dessen Zweck heute vollkommen unbekannt ist. So wurde darüber spekuliert, ob seine Erbauer vielleicht einen künstlichen Horizont errichteten, um daran die Bewegungen der Sterne und der Sonne besser beobachten zu können.

Mystische Steinkreise von Avebury

Teil einer magischen Landschaft: die Steinkreise von Avebury

Sicher ist jedoch, dass diese Aufgabe zur damaligen Zeit die beschwerliche, harte Arbeit von Generationen war und dass der Wall dementsprechend eine wichtige Funktion erfüllte. Innerhalb dieses Walls befindet sich der äußere, größere Steinkreis mit 98 Steinen, der eine Fläche von ca. 15 Hektar umschließt. Innerhalb dieses Kreises wiederrum befinden sich zwei kleinere Steinkreise, einer im Norden (27 Steine) und einer im Süden (29 Steine). Zwischen ihnen verläuft eine Achse, die auf den Sonnenaufgang am Mittsommertag (21. Juni) ausgerichtet ist. Zählt man die stehenden Steine in den Steinalleen dazu, kommt man auf insgesamt über 600 Steine, die um 2.600 v.Chr. nach Avebury transportiert und dort aufgerichtet wurden – eine sehr beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass einige der Steine mehrere Tonnen schwer sind.

Im Laufe der Jahrtausende jedoch geriet der Steinkreis von Avebury in Vergessenheit und heute ist nur noch ein Bruchteil der einstmals so bedeutenden Anlage erhalten. Die Steine störten die Bauern, wurden zum Teil entfernt oder zum Hausbau verwendet. Viele von ihnen ruhten lange Zeit unentdeckt in der Erde. 1648 erkannte der Gelehrte John Aubrey die Anlage als prähistorischen Steinkreis, schrieb sie jedoch fälschlicher Weise den Druiden zu. Dass wir heute in Avebury den Steinkreis besuchen können, ist dem Engagement von Alexander Keiller zu verdanken, der in jahrelanger Schwerstarbeit die Steinkreise rekonstruierte, Steine ausgrub und fehlende ersetzte.

Welchem Zweck die Kreise und die Anlage im Allgemeinen dienten, weiß man jedoch bis heute nicht. Es ist aber sehr zu empfehlen, im Souvenirshop in der High Street einen Audio-Guide auszuleihen (5 Pfund) und während eines Spaziergangs durch die Anlage die vielen zusätzlichen Informationen anzuhören. Weitere Informationen über die Arbeit von Alexander Keiller erhalten Sie im Alexander Keiller Museum im Dorf.

Weitere Sehenswürdigkeiten Avebury

Buchen Sie hier ein Hotel in Marlborough. Geben Sie dafür Marlborough in die folgende Suchmaske ein zusammen mit dem jeweiligen Reisezeitraum:

Booking.com

Ähnlich wie die Landschaft rings um Stonehenge lässt auch die Landschaft rings um Avebury erkennen, dass es sich um einen heiligen Ort handelte, an dem die Menschen Energieballungen wahrnahmen. In unmittelbarer Nähe der Steinkreis-Anlage von Avebury gibt es deshalb in Südengland eine Vielzahl mystischer Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. So lohnt es sich, der West Kennet Avenue zu folgen, einer 1,5 Meilen langen Allee, die zu jeder Seite von 100 stehenden Steinen gesäumt wurde und den Steinkreis von Avebury mit The Sanctuary verband. The Sanctuary ist eine kreisförmige Anlage, die ursprünglich von Holzpfeilern gesäumt war, die später durch Steine ersetzt wurden. Welchem Zweck die Anlage diente, weiß man heute nicht mehr. Ausgrabungen brachten sowohl menschliche Knochen als auch Essensreste zutage, was darauf schließen lässt, dass hier Totenfeiern oder ähnliche Rituale abgehalten wurden.

Etwa auf gleicher Höhe, etwas weiter westlich, liegt West Kenneth Long Barrow, eine der größten und am besten zugänglichen neolithischen Grabkammern Britanniens. Vor etwa 5.650 Jahren diente sie als Grabkammer für etwa 50 Personen. Von hier aus erkennt man auch das deutlichste Landmark in der Ebene von Avebury: Silbury Hill, ein 37 Meter hoher künstlich geschaffener Hügel. Sein Alter wird mit etwa 4.600 bis 4.700 Jahren angegeben. Zwar wissen die Forscher, dass der Hügel in drei Bauphasen errichtet wurde, doch über seinen Zweck wissen sie bis heute nichts. So konnten beispielsweise bis heute keine menschlichen Überreste entdeckt werden, sodass eine Nutzung als Grabmal ausgeschlossen werden kann.

Das prähistorische Ensemble von Avebury wird durch Windmill Hill abgeschlossen, einen sogenannten Causewayed Enclosure, ein unterbrochenes Erdwerk, bestehend aus konzentrischen Wällen, deren Erdrücken von Gräben durchbrochen sind. Erbaut wurde Windmill Hill etwa um 3.600 v.Chr. Archäologische Funde lassen vermuten, dass es sich bei Windmill Hill um eine Art neolithischen Marktplatz handelte, auf dem sich Menschen trafen, Handel betrieben und Feierlichkeiten abhielten.

Anfahrt Avebury

Avebury liegt nahe der A4 zwischen Chippenham und Marlborough und kann mit dem Auto von der M4 (London – Bristol) aus sehr gut erreicht werden. Mit dem Bus erreichen Sie Avebury ab Swindon (Service 49 nach Trowbridge) und von Calne bzw. Marlborough aus mit der Linie 4 der Connect2 Wiltshire Line. Gäste, die mit dem Bus nach Avebury anreisen, erhalten eine Ermäßigung auf den Eintritt in das Alexander Keiller Museum und die Barn Gallery. Übrigens besteht im Sommer über den sogenannten Henge Hopper eine Busverbindung zwischen Avebury und Stonehenge.

Auf England.de können Sie Hotels in England, Ferienhäuser in England, Ferienwohnungen in England und Hostels in England und Mietwagen für England buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette England-Rundreise.

Booking.com
 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

 

Englische Sprache

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

Erfahren Sie Wissenswertes über die Landessprache Englands und seine regionalen Unterschiede.

 

Reiseberichte

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

Welche Orte sind besonders reizvoll? Inspirationen für die Urlaubsplanung lesen Sie in unseren Reiseberichten.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.

 

Englands Geschichte

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

Erfahren Sie mehr über Englands lebhafte Vergangenheit und seine bedeutsamen historischen Ereignisse.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.