20,4°C

68%

7 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Ferienhäuser in London, Cornwall und ganz England

Buckingham Palace

Buckingham Palace

Buckingham Palace

Königlicher Anblick: der Buckingham Palace im Frühling

Mit seiner strengen klassizistischen Fassade hat der Buckingham Palace wenig von einem romantischen Märchenschloss. Es fehlt ihm an Türmchen, Erkern und verspielten Details. Doch seine Strenge zeigt dem Besucher, dass sich die königliche Familie nicht nur als glamouröse Touristenattraktion verstanden sehen will, sondern als eine der Grundfesten Großbritanniens. Trotzdem versetzt der Anblick viele Urlauber ins Träumen.

Die jungen Prinzen wecken in vielen Touristinnen den Traum vom Aschenputtel, das durch eine zufällige Begegnung zur zukünftigen Königin von England wird. Und auch wer nicht auf eine märchenhafte Zukunft spekuliert, kann beim Anblick des Palastes im Herzen von London ins Träumen geraten. Mit seinen 775 Räumen ist der Buckingham Palace ein wahrhaft königlicher Bau.

Sie finden den Buckingham Palace unter folgender Adresse: London SW1A 1AA. Die nächste Londoner U-Bahn-Station ist St. Jame's Park. Bestellen Sie hier Ihren Reiseführer für London.

Die Geschichte von Buckingham Palace

Die königliche Familie hat sich anlässlich der Queen's Birthday Parade auf dem Balkon des Buckingham Palace versammelt.

Dabei ist er ursprünglich gar nicht als zentrale Residenz der Royals in London errichtet worden. Ursprünglich diente er John Sheffield, dem Herzog von Buckingham, als imposantes Stadthaus. Damals war es noch nicht mehr als ein großes dreigeschossiges Herrenhaus mit zwei kleineren Dienstflügeln links und rechts. Sechzig Jahre später, im Jahr 1761, kaufte König George III. das Anwesen und ließ es in einen königlichen Palast umwandeln. Er sollte der königlichen Familie aber nicht als Ort der Repräsentation in der Hauptstadt dienen, sondern ihren Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich aus dem Rummel Londons zurückzuziehen. George IV. gab dann 1826 den Auftrag, aus Buckingham House einen voll ausgestatteten königlichen Palast zu machen, der es mit den großen Palästen Europas aufnehmen konnte.

Ihm ist die heutige quadratische Anlage zu verdanken, in deren Zentrum sich noch immer Buckingham House befindet. George IV. war es auch, der den imposanten Triumphbogen aus Racaccione-Marmor an der Ostseite in Auftrag gab – in seinem Glanz und Protz damals absolut beispiellos. Und auch innen war Buckingham Palace zu Zeiten George IV. bereits aufwendig gestaltet, mit erlesenen Marmormalereien und blau- und rosafarbenen Lapislazuli versehen. Stuckskulpturen an den Decken rundeten die Pracht der Räume ab. Auch alle nachfolgenden Könige hinterließen im Buckingham Palace ihre Spuren, jeder drückte dem Palast seinen Stempel auf.

Beinahe zyklisch wechselten sich verschwendungssüchtige, feierfreudige Herrscher mit solchen ab, die den Ernst ihrer Aufgabe in den Vordergrund stellten und einen bescheideneren Stil bevorzugten. Die Könige und Königinnen gaben Anbauten und Ergänzungen in Auftrag, richteten neue Salons ein, gestalteten die Staatsgemächer nach ihren Vorstellungen um und fügten ihnen wertvolle Schätze hinzu. Unter Eduard VII., der hier mit seiner Gattin Alexandra von Dänemark prächtige Feste feierte, wurde Buckingham Palace im frühen 20. Jahrhundert zum strahlenden Mittelpunkt des Britischen Weltreiches und der Londoner High Society.

Ein kurzer Besuch im Buckingham Palace

Die königliche Wachablösung auf The Mall vor dem Buckingham Palace

Nur ein kleiner Teil des Palastes ist im Sommer (von August bis September) auch den Urlaubern zugängig, für die er ohne Zweifel zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von London zählt. Zwei Monate im Jahr öffnet der Westflügel seine Türen für all jene, die sich mit eigenen Augen von Glanz, Schmuck und Pracht der königlichen Residenz überzeugen wollen. Die Räume, darunter der prunkvolle Speisesalon mit seinen erlesenen Gemälden, der langen Tafel und den aufwendigen Dekorationen, dienen vorrangig der Repräsentation des Königshauses.

Auf private Einblicke in das Leben der Queen und ihrer Familie hofft man hier vergebens. Dafür besuchen Sie während der Führung durch den Buckingham Palace die 19 State Rooms, die das Herz der Residenz bilden. Auf der sorgsam abgesteckten Route bestaunen Sie auch die größten Schätze, die die Royal Collection zu bieten hat. Dazu gehören Gemälde von Rembrandt, Rubens und Canaletto in unschätzbarem Wert.

Darüber hinaus bekommen Sie einen Einblick in das Musikzimmer. Von hier geht der Balkon ab, von dem sich die königliche Familie – zum Beispiel bei Hochzeiten – dem Volk präsentiert. Hier gaben sich Prinz William und Lady Catherine nach ihrer Hochzeit jenen scheuen, zurückhaltenden Kuss, für den sie von den Fernsehzuschauern aus aller Welt gleich noch mehr geliebt wurden. Natürlich darf auch der prachtvolle Thronsaal auf Ihrem Rundgang nicht fehlen. Sie erreichen ihn durch den Grünen Salon, eine wichtige Etappe des zeremoniellen Weges vom Wachzimmer am Kopf des Großen Treppenhauses zum Thronsaal.

Und obwohl man als Besucher weiß, dass die gesamte Ausstattung, die einem hier vorgeführt wird, lediglich dazu gedacht ist, den Betrachter zu blenden und ihn in Ehrfurcht zu versetzen, dass sie aber nichts mit dem täglichen Leben der königlichen Familie zu tun hat, so kann man sich doch einer gewissen Freude nicht erwehren. Der Freude, einen Blick hinter die riesigen Türen von Buckingham Palace geworfen zu haben. In jene Räume, die schon von George IV. und Königin Viktoria zur Repräsentation dienten, in denen sich Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Strauss die Ehre gaben, in denen rauschende Feste und herrliche Bälle stattgefunden haben und in denen in prunkvollen Zeremonien die Geschichte von England geschrieben wurde.

Führung und Wachablösung im Buckingham Palace

Heute geht es hier wesentlich gesitteter und beschaulicher zu. Schon George V., der Eduard VII. 1910 auf den Thron folgte, verschob den Fokus und machte Buckingham Palace zur Kulisse für würdevolle Staatsanlässe und offizielle Zeremonien. Seine Frau, Königin Mary, trug wesentlich zur königlichen Sammlung an Möbeln und Kunstwerken bei, die Besucher heute hier bestaunen können. Queen Elizabeth II. führt diese zurückhaltende, ernste Form der Regierung weiter.

Sie weiß, dass es sich ein modernes Königshaus nicht mehr erlauben kann, ausschweifend zu feiern und in Luxus zu schwelgen. Als Königin in einer demokratischen Welt kämpft sie immer damit, die Existenz des Königshauses zu rechtfertigen und kann sich solcherlei Exzesse nicht erlauben. Doch genau das lieben die Briten an ihrer Königin. Viele von ihnen wissen diese nach außen getragene Bescheidenheit zu schätzen und sind stolz auf ihre Monarchie, die sie von anderen Demokratien abhebt. Sie gehört zum Charme Großbritanniens wie die Tea Time und der englische Golfrasen.

Und so ist es kein Wunder, dass jeder London-Urlaub mit einem Besuch am Buckingham Palace verbunden ist. Wenigstens die legendäre Wachablöse, zu der sich von Mai bis Ende Juli pünktlich um 11:30 Uhr Tausende von Touristen vor den Toren des Palastes einfinden, sollte auf jedem Programm stehen. Fünf Minuten lang marschieren die Soldaten in ihren roten Jacken und mit den schwarzen Bärenfellmützen auf dem Kopf von einer Musikkapelle begleitet über den Hof vor dem Buckingham Palace. Die eigentliche feierliche Wachablöse findet dann im Palastvorhof statt und dauert etwa 40 Minuten.

Veranstaltet wird das „Changing of the Guards“ von der britischen Armee, die auch die Termine festlegt. Im Februar und März 2014 findet die Wachablöse vor dem Buckingham Palace an den geraden Tagen (also am 2., 4., 6., 8. usw.) statt. Lassen Sie sich diesen Anblick nicht entgehen. Ein Besuch in London wäre ohne die Wachablöse vor dem Buckingham Palace einfach nicht vollständig.

Auf England.de können Sie Hotels in London, Ferienhäuser in London, Ferienwohnungen in London und Hostels in London und Mietwagen für London buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette London-Rundreise.

Booking.com

England Regionen

England Regionen /

Englands regionale Vielfalt, Ferienhausurlaub in London, Cornwall oder an der Küste Englands

England Reiseberichte

England Reiseberichte /

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips! /

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.