15,8°C

74%

8 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Ferienhäuser in London, Cornwall und ganz England

British Library

British Library

British Library

Das moderne Gebäude der British Library, der größten Bibliothek der Welt.

Die British Library in London geizt nicht mit Superlativen. Die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs ist mit mehr als 170 Millionen Medieneinheiten nicht nur die größte Bücherei der Welt, sondern auch das größte öffentliche Gebäude, das im 20. Jahrhundert in Großbritannien errichtet wurde.

Die riesige Sammlung der British Library, in der Kurzform BL genannt, beherbergt in ihrem Bestand einige wahre Schätze. So gehören zum Beispiel Dokumente von berühmten Wissenschaftlern und bedeutenden Persönlichkeiten der Geschichte zum Fundus. Auch die größte Bibelsammlung der Welt findet sich in dem imposanten Bibliotheksbau.

Wer ein Freund des geschriebenen Wortes ist und jahrhundertealte Originalexemplare bedeutender Bücher sehen möchte, sollte der British Library unbedingt einen Besuch abstatten. Erfreulich ist, dass der Eintritt zu dieser Sehenswürdigkeit in London wie zu allen staatlichen Museen des Landes kostenfrei ist.

Sie finden die British Library unter folgender Adresse: 96 Euston Road, London NW1 2DB. Ganz in der Nähe befinden sich die Bahnhöfe King's Cross, St. Pancras und Euston. Die British Library öffnet täglich (außer sonn- und feiertags) um 9:30 Uhr und hat wochentags bis 20 Uhr geöffnet. Am Freitag schließt sie bereits um 18 Uhr, am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag ist sie von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Bestellen Sie hier Ihren Reiseführer für London.

Wer heute in der British Library lesen, recherchieren oder einfach nur stöbern möchte, ergattert sicher ein Plätzchen, denn in der Bibliothek befinden sich elf Lesesäle mit insgesamt 1200 Sitzplätzen. Die Regale der British Library haben dabei eine Gesamtlänge von 625 Kilometern und jedes Jahr kommen etwa weitere 12 Kilometer hinzu. Rund 1.700 Angestellte kümmern sich um die Verwaltung dieses riesigen Bestandes.

Die Geschichte der British Library

Die Geschichte der British Library ist im Verhältnis zu anderen Bibliotheken dieser Größenordnung noch außergewöhnlich jung. Die Nationalbibliothek der Briten wurde erst im Jahre 1972 durch einen Gesetzesakt des Parlaments gegründet und nahm 1973, zunächst unter dem Dach des British Museums, den Betrieb auf. Der British Library Act führte zu einem Zusammenschluss der bedeutenden Bibliotheken des Landes. Der wertvollste Bestand stammte dabei aus der Bibliothek des British Museums. Deren Grundstock bildeten die Nachlässe der Gelehrten Sir Robert Cotton, Robert Harley, Sir Hans Sloane und Charles Townley. Auch die Buchsammlungen von König George II. und George III. gingen in den Bestand der British Museum Library über.

Der stetig wachsende Bestand machte jedoch bald einen Neubau erforderlich. Die Räumlichkeiten im British Museum reichten nicht mehr aus. Seit 1998 befindet sich die Nationalbibliothek der Briten in St. Pancras, im Londoner Borough of Camden. Der neue Standort der British Library war im Vorfeld Gegenstand heftiger Diskussionen. Das Viertel galt als Londoner Problembezirk.

Zugleich punktete der Standort jedoch mit der guten Verkehrsanbindung durch den Hauptbahnhof St. Pancras und überzeugte durch ein Grundstück, das dem Ausmaß der British Library gerecht wurde. Nachdem Einigkeit über den Standort bestand, erhielt der Architekt Colin St. John Wilson den Zuschlag für das Großprojekt. Der Brite wurde in den sechziger Jahren durch seine Bauten im Stil der Moderne bekannt. Für den Neubau der Nationalbibliothek, der am 25. Juni 1998 feierlich von Queen Elisabeth II. eröffnet wurde, investierte Großbritannien eine Summe von 500 Millionen Pfund. Mittlerweile ist das rote Backsteingebäude an der Euston Road sogar zu einem Wahrzeichen der Stadt London geworden.

Die riesige Sammlung der British Library

Zur Sammlung der British Library gehören heute nicht nur Bücher, sondern auch unzählige Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Tonaufnahmen, Patente, Karten, Kunstdrucke und Gemälde. Zu den absoluten Highlights zählen unter anderem Originalaufzeichnungen von Händels „Messias“, Notizen von Alexander Fleming über die Entdeckung des Penicillins und eine Abhandlung von Isaac Newton über die Schwerkraft. Wer weiter im Bestand der Londoner Bibliothek stöbert, stößt außerdem auf einen Brief des britischen Admirals Lord Nelson an Lady Hamilton oder eine Spiegelschrift von Leonardo Da Vinci. Die Bibliothek beheimatet ist zudem deutsches Kulturgut. So befindet sich zum Beispiel das wohl bedeutendste Zeugnis des Buchdrucks, die Bibel von Johannes Gutenberg aus dem Jahr 1455, unter dem Dach der British Library.

Mit 8 Millionen Briefmarken verfügt die British Library über die weltweit größte Sammlung dieser Art. Ein gigantisches Audio-Archiv beherbergt unter anderem die erste Tonaufnahme des Erfinders Thomas Edison aus dem Jahre 1877. Zu den beeindruckenden Dokumenten der Vergangenheit gesellen sich jährlich rund drei Millionen neue Medien. Somit erreichen die Bibliothek täglich fast 8.000 Neuzugänge. Durch das Pflichtexemplarrecht ist seit 1911 geregelt, dass die Bibliothek eine Kopie jeder Veröffentlichung bekommt, die in Großbritannien oder Irland erscheint. Dazu gehören auch Exemplare aller gedruckten Zeitungen. Die British Library ist somit eine Art nationales Gedächtnis des Vereinigten Königreichs.

Die British Library informiert ihre Besucher außerdem mit unterschiedlichen Ausstellungen über Themen der Literaturgeschichte. Zudem gibt es eine Dauerausstellung, in der die berühmtesten Werke der Bibliothek, wie zum Beispiel zwei Originale der Magna Charta von 1215, der wichtigsten Urkunde des britischen Verfassungsrechts, präsentiert werden. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm gehört ebenfalls zum Angebot. Die Zukunft und das Wachstum der British Library sind so auf lange Zeit gesichert.

Das umfassende und vielfältige Angebot der British Library wussten bereits viele berühmte Persönlichkeiten zu schätzen. Unter anderem durchstöberten Charles Dickens, George Bernard Shaw, Virginia Woolf und Lenin den Bestand der Bibliothek. Karl Marx verfasste sogar Teile seines Werkes „Das Kapital“ im Lesesaal der British Library.

Auf England.de können Sie Hotels in London, Ferienhäuser in London, Ferienwohnungen in London und Hostels in London und Mietwagen für London buchen. Oder Sie buchen gleich Ihre komplette London-Rundreise.

Booking.com

Englands Geschichte

Die Geschichte von England /

Die Geschichte von England ist eine Geschichte der Eroberungen und der Machtkämpfe. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die englische Geschichte.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips! /

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?  /

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

England Regionen

England Regionen /

Englands regionale Vielfalt, Ferienhausurlaub in London, Cornwall oder an der Küste Englands

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England /

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien /

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.