12,3°C

73%

13 kmh

Home
Eine Weihnachtsgeschichte

Eine Weihnachtsgeschichte

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

"A Christmas Carol" - Besinnlichen Urlaub in England, Schottland, Wales oder Irland erleben

Schon eine ganze Weile vor Weihnachten bringt Disney den britischen Weihnachtsklassiker „A Christmas Carol“, zu deutsch „Eine Weihnachtsgeschichte“, in die Kinos. 1843 veröffentlichte Charles Dickens seine Erzählung über die Läuterung des Geizhalzes Ebenezer Scrooge.

Um die Leser auf die notleidenden Armen im England des 19. Jahrhunderts aufmerksam zu machen, lässt Dickens dem herzlosen Geschäftsmann Scrooge drei Weihnachtsgeister begegnen, den Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und den der nächsten Weihnacht. Als dieser dritte Geist Scrooge zu dessen einsamen Sterbebett führt, erkennt dieser die Schlechtigkeit seines Handelns und wandelt sich zu einem Wohltäter, der seinem armen Schreiber Cratchit und dessen Familie eine ordentliche Weihnachtsbescherung verschafft.

Die rührende Geschichte um die armen Cratchits und den alten Ausbeuter Scrooge hat bereits viele Theaterregisseure und Filmemacher inspiriert. Kaum ein Theater hat nicht schon irgendwann den Dickens-Klassiker auf die Bühne gebracht. Und neben zahlreichen klassischen Verfilmungen liegen auch schon mehrere animierte Film-Versionen der Geschichte vor.

A Christmas Carol - Weihnachtliche Atmosphäre in London, Cornwall oder Irland erleben

Im amerikanischen Fernsehen konnte man bereits 1962 „Mister Magoo’s Christmas Carol“ sehen, 1994 gab es eine Adaption mit den Flintstones, die in Deutschland als „Die Feuersteins“ bekannt sind. Disney selbst brachte 1983 „Mickey’s Christmas Carol“, die Mickey-Maus-Version von Dickens Weihnachtsgeschichte, in die Kinos. Unvergessen ist natürlich auch die filmische Ausgabe der Weihnachtsgeschichte mit den „Muppets“ aus dem Jahr 1992: Neben den bekannten Puppen trat Michael Caine in der Rolle des Ebenezer Scrooge auf.

Nun liegt mit der neuen Disney-Verfilmung die erste 3-D-Fassung von „A Christmas Carol“ vor. Regisseur Robert Zemeckis („Zurück in die Zukunft“), der schon in den 1980er Jahren in seinem Film „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ reale Menschen mit Trick-Figuren kombinierte, hat Dickens Klassiker im Performance-Capture-Verfahren gedreht. Dabei liefern die Schauspieler vor der Kamera quasi nur Rohdaten, die dann im Studio auf digital animierte Figuren übertragen werden.

Alles "Humbug“!

Das bedeutet, dass Hauptfigur Scrooge, dieses Mal gespielt von Jim Carrey, zwar dessen Züge trägt, aber viel mehr auch nicht. Auch der Cratchit in dieser neuen Verfilmung lässt seinen Darsteller, Gary Oldman, nur erahnen. Der Vorteil: Beide Schauspieler können auf diese Weise mehrere Rollen übernehmen. So spielt denn Carrey neben dem Scrooge auch alle drei Weihnachtsgeister. Und Oldman leiht außer dem armen Bob Cratchit auch dessen Sohn, dem kleinen Tim, und Scrooges Weggefährten Marlowe sein Gesicht.

Erzählerisch hält sich Regisseur Zemecki recht eng an die literarische Vorlage. Und tatsächlich wirkt das filmische Ergebnis trotz oder eben gerade wegen der modernen Animationstechnik schon wieder fast mehr wie ein Bilderbuch als wie ein Trickfilm.

Booking.com
 

Englands Grafschaften

England bietet malerische Strände, vielfältige Landschaften, großzügige Naturparks und kulturelle Vielfalt.

 

Aktivitäten in England

Entdecken Sie die Englands große Vielfalt an Aktivitäten für Sportler, Familien und Kunstliebhaber.

 

Anreise nach England

Flug oder Auto? Schiff oder doch lieber Bus? Lesen Sie hier alles über die Anreise auf die britische Insel.

 

Nützliche Infos

Linksverkehr und Pound Sterling - hier finden Sie Wissenswertes & hilfreiche Tipps für Ihren Urlaub in England.

 

Sehenswürdigkeiten

Von historischen Schlössern, Palästen und Gärten bis hin zu Parks, Museen, Kirchen - es gibt viel zu entdecken.

 

Land & Leute

Lernen Sie Großbritannien mit allen seinen Besonderheiten und typischen Eigenheiten näher kennen.