19,7°C

63%

11 kmh

England.de und Grossbritannien.de
Hallowtide

Hallowtide

Hallowtide

Hallowtide

Die ersten Tage des Monats November sind in Großbritannien schon seit alters her eine Zeit der Feste und Feiern, die das Ende der herbstlichen Erntezeit und den Beginn des Winters anzeigten. „Hallowtide“, die Zeitspanne, welche die Halloweennacht vom 31. Oktober zum 1. November, Allerheiligen am 1. November und Allerseelen am 2. November umfasst, ist daher stets von besonderer Bedeutung. Die Zeit der Heiligen (Hallow = „Heiliger“) beginnt mit der inzwischen weltweit gefeierten „Nacht der Geister“, Halloween.

Das Wort „Halloween“ ist eine Falschschreibung der Bezeichnung „All Hallows Eve“, was Allerheiligen-Vorabend bedeutet und auf einen uralten Glauben der keltischen Bewohner Britanniens zurückgeht. Just in dieser Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November sollen die Barrieren zwischen der realen Welt und der der Geister so schwach sein, dass diese auf der Erde umgehen können.

Hallowtide - Günstige Ferienwohnung zur Herbstzeit in England oder Schottland mieten

Bis ins 19. Jahrhundert war der Vorabend des 1. Novembers für die Christen ein gewöhnlicher Abend wie jeder andere. Erst seit jener Epoche feiert man in dieser speziellen Nacht das Herumspuken von Geistern, Hexen und anderen mythischen Wesen, indem man sich als Gruselgestalt verkleidet, Kürbisse aushöhlt und Kerzen hineinstellt, seine Nachbarn erschreckt, Äpfel schnappt, Nüsse im Feuer knacken lässt und mit Lagerfeuern oder Feuerwerk die bösen Geister wieder in ihre spirituelle Welt zurücktreibt.

Anders als Halloween haben der 1. November, „All Saints' Day“ (Allerheiligen), und der 2. November, „All Souls' Day“ (Allerseelen), eine rein christliche Tradition. All Saints' Day, auch als „All Hallows“ bekannt, wurde bereits im Jahre 835 nach Christus von der katholischen Kirche am 1. November als Feiertag eingeführt, um der Heiligen und anderer herausragender Personen des christlichen Glaubens zu gedenken. All Souls' Day am 2. November hingegen erinnert an all die anderen Toten, die nicht zu den Heiligen gezählt werden. Der Feiertag wurde erst 998 nach Christus eingeführt und geht auf Odilo, den Abt von Cluny zurück, der ihn all jenen Toten widmete, die es vom Anbeginn der Zeit an gab und all jenen, die es bis zum Ende der Welt noch geben wird. All Souls' Day ist besonders den Familien wichtig, die Blumen auf die letzten Ruhestätten ihrer Lieben legen.

Bei einbrechender Dunkelheit beginnt der „All Souls' Day Superstition“ (= „Aberglaube“) bei den Gräbern: Kerzen werden angezündet, damit die Toten, welche in dieser Nacht ihr Heim und ihre Familien besuchen, den Weg finden und Speisen sowie Wein zur Stärkung hinterlassen. Ein Brauch aus der Zeit vor der Reformation ist das Verteilen von „Soul Cakes„ (Seelenkuchen), die als Bezahlung für gesprochene Totengebete dienten, und ein weiterer das „Souling“, bei dem Kinder mit einem Holzpferd (Hooden Horse) um die Häuser ziehen und Soul Cakes erbetteln.

England Reiseberichte

England Reiseberichte

Lesen Sie, was andere Reisende in England erlebt haben. Spannende und unterhaltsame Berichte aus dem Englandurlaub erwarten Sie.

Sprachreisen England

Sprachreisen nach England: Do you speak English?

Sprachreisen nach England sind eine sehr gute Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute so richtig kennenzulernen.

Urlaub in Großbritannien

Urlaub in Großbritannien

Mehr als 20 Millionen Touristen besuchen jährlich den größten europäischen Inselstaat. Voller Vorfreude überqueren sie den Ärmelkanal und bestaunen die Kreideklippen von Dover.

England Reisetipps

Reisetipps für England - Surfen, Trekking, Städte Trips!

Ob Ruhesuchender oder Individualurlauber, Städtetrip oder Natur pur erleben in England kommt jeder auf seine Kosten.

Aktiv unterwegs in England

Aktiv unterwegs in England

Immer beliebter wurde in den letzten Jahren in vielen europäischen Ländern der geführte Wanderurlaub mit einem erfahrenen Tour Guide.

England Regionen

England Regionen

Englands regionale Vielfalt, Ferienhausurlaub in London, Cornwall oder an der Küste Englands