HP Sauce

Fotomy | Dreamstime.com

HP Sauce

HP Sauce - die beliebte Brown Sauce aus England

HP Sauces gehören zu den ganz Großen unter den englischen Soßenmachern. Das ist nicht nur daran zu erkennen, dass auch dies eine Firma ist, die schon sehr, sehr lange Lebensmittel herstellt. Sondern auch daran, dass sich um die Entstehung von HP Sauces einige Legenden ranken. Fest steht, dass das Ursprungsrezept von einem Lebensmittelhändler aus Nottingham entwickelt wurde, der Frederick Gibson Garton hieß. Patentieren ließ er seine Soße 1869 unter dem Namen HP Sauce. Warum er sein Produkt so nannte, weiß niemand mehr ganz genau.

Eine Geschichte besagt, dass im House of Parliament diese Soße serviert wurde, eine andere, dass ein Mann mit den Initialen H.P. sein Rezept für diese Soße in Folge von Spielschulden verkaufen musste. Tatsache ist, dass Frederick Gibson Garton seine Rechte an HP Sauces 1903 selbst verkaufte. Hergestellt werden die Saucen trotzdem weiterhin – mehr noch, es werden neue Geschmacksrichtungen entwickelt. Bis heute. Brown Sauce natürlich, aber auch BBQ Honey oder Woodsmoke.


Hier können Sie diverse Artikel zum Thema "HP Sauce" online kaufen:

Heir finden Sie auch einen British Shop in Ihrer Nähe »

HP Sauce - das leckere Extra!

Es sind nicht etwa Ketchup, Mayonnaise oder gar Spezialitäten wie Tabasco, die bei den Briten als Würze auf dem Tisch zu finden sind. Stattdessen geht es um die beste Brown Sauce. Der Name verrät eigentlich schon alles, was man über das beliebte Condiment optisch wissen muss. Ein bisschen zäh, ein bisschen cremig aber vor allem besonders lecker, dient die Brown Sauce nicht nur als zusätzliche Würze für warme Speisen - wie es in Deutschland beispielsweise mit der berühmten Maggi-Würze der Fall ist - sondern auch als zusätzlicher Boost für Sandwiches, Speisen wie Fish & Chips oder Fritten.

Die beliebte Brown Sauce als Klassiker der Pub-Gastronomie

Während die Brown Sauce heute in den verschiedensten Formen und von unterschiedlichen Marken angeboten wird, ist die HP Sauce mit Abstand die beliebteste und bekannteste Variante. Sie hat ihren Weg inzwischen auch in viele gut sortierte deutsche Supermärkte gefunden, wobei sie dort preislich weit über dem Online-Handel und vor allem weit über dem Preisniveau im Vereinigten Königreich liegt. Vor allem kann die HP Sauce dabei auf eine lange Geschichte zurückblicken: Bereits seit 1895 ist sie im Vereinigten Königreich zu bekommen und hat sich daher zu einem Standard für viele Haushalte entwickelt, die Speisen einem zusätzlichen Pfiff geben wollen.

Die berühmte "Brown Sauce" aus England

Der Geschmack ist dabei gar nicht so einfach zu beschreiben und ungewöhnlich komplex für so eine einfache Sauce. Ein bisschen erinnerte sie an die Worcestershiresauce - die englische Variante, nicht jene aus Dresden - und bietet einen leicht bitteren, pfeffrigen Umami-Geschmack mit einem Hauch von zusätzlicher Cremigkeit. Dazu kommt eine Süße, die bei vielen Gerichten der britischen Küche perfekt dazu passt. Vermutlich ist das ein Grund dafür, dass die Sauce vor allem bei den sogenannten "Chippies", also den Imbissen, die sich auf Fish & Chips spezialisiert haben, ebenso wie im Pub ein absoluter Standard ist.

Ein besonderer Teil der Geschichte ist auch der Name der HP Sauce. In dem ursprünglichen Konzept gab es ein Bild des berühmten Parlaments von England auf der Flasche. Nachdem der Erfinder, Frederick Gibson Garton, hörte, dass seine Sauce im Parlament serviert wird, registrierte er den Namen. Angeblich lässt sie sich noch heute in den Restaurants und Speisesälen des britischen Parlaments finden und ist von hier aus zu einem echten Kulturgut der britischen Küche geworden. Daran ändert es auch nichts, dass die Herstellung inzwischen über den großen Konzern Heinz läuft, der auch mit einer internationalen Vermarktung der beliebten Brown Sauce aus dem Vereinigten Königreich angefangen hat.

HP Sauce - der Vielfalt macht den Reiz aus

Die HP Sauce mag die beliebteste und vermutlich bekannteste Brown Sauce sein, es gibt allerdings noch andere Anbieter, die ihren eigenen Twist gefunden haben. Die A1 Sauce hat beispielsweise eine große Anhängerschaft und, wie so oft bei solchen Produkten, gibt es hier wahre Glaubenskämpfe darüber, wer die beste Brown Sauce im Vereinigten Königreich macht. Dazu kommt, dass es die HP Sauce inzwischen auch noch in anderen Sorten gibt. Die BBQ-Variante soll eine Alternative für Grillfleisch bieten, während die Varianten Fruity und Spicy ein wenig Abwechslung in den Alltag bringen sollen. So oder so ist die HP Sauce aus gutem Grund eine der wohl bekanntesten Saucen aus dem Vereinigten Königreich und gerade bei Fish & Chips gibt es für ein authentisches Erlebnis kaum eine bessere Variante.

HP Sauce - typisch britisch!

Die HP-Sauce ist typisch britisch und zählt mit einem Marktanteil von über 70% zur bekanntesten „Brown Sauce" des Landes. Als Basis für ihre Herstellung dienen die Schoten des Tamarindenbaums, der der Sauce ihren charakteristischen Geschmack verleiht. 1869 wurde die Marke „H.P. Sauce" patentiert, deren Name Gerüchten zufolge dadurch entstand, dass die Soße zum ersten Mal in einem Restaurant in den Houses of Parliaments serviert wurde. Ursprünglich wurde die HP-Soße von HP-Food, einer Tochterfirma des englischen Lebensmittelkonzerns Danone, produziert. Diese wurde jedoch im Jahr 2006 von der bekannten Würz-Firma Heinz übernommen und die Produktion in die Niederlande verlagert. Mit dem Werbeslogan „A Sauce of Manliness" spricht die HP-Soße besonders Männer an, die sich bei der Verwendung von HP-Soßen besonders männlich fühlen sollen. Sie wird vor allem zu Fleischgerichten, aber auch – vor allem in Schottland – als Begleitung zu Fish'n'Chips verzehrt. Neben der ursprünglichen Original-Variante ist die HP-Sauce in einem typischen English Shop auch als HP Chili, HP BBQ und HP Fruity erhältlich.

HP Sauce - die typisch britische Soße

Die typisch englische HP-Sauce ist mit einem Verkaufsanteil von über 70% die bekannteste und beliebteste „Brown Sauce“ in Großbritannien. Die Soße wurde im 19. Jahrhundert von Frederick Gibson Garton erfunden, der in Nottingham einen Lebensmittelladen betrieb. 1869 ließ er seine würzige Soße, deren unverkennbarer Geschmack aus den Schoten des Tamarindenbaums stammt, patentieren. Warum die HP Sauce ihren Namen bekam, erzählen Legenden. Eine davon behauptet, dass die Sauce das erste Mal in den Houses of Parliament in London besonders großen Anklang fand, eine andere will wissen, dass Frederick Gibson Garton das Rezept von einem Mann mit den Initialen HP beim Pokern gewann. Woher auch immer die Bezeichnung stammt, fest steht, dass HP Sauces bis heute auf der gesamten britischen Insel ein Begriff in der englischen Küche und in jedem Shop zu finden sind. Mittlerweile gehören die HP Sauces dem bekannten Gewürz-Konzern Heinz und es gibt sie auch als HP Fruity, HP Chili oder HP BBQ – perfekt zu Fleischgerichten, aber auch zu Fish’n’Chips!



Besucher-Kommentare über "HP Sauce"

Gesamtbewertung:

0

(0 Bewertungen)

0%

0%

0%

0%

0%

Ersten Kommentar verfassen...

Verfasse als erste Person eine Rezension zu diesem Beitrag und inspiriere andere dazu, ebenfalls ein Statement dazu abzugeben - so gestaltest du unsere dynamische Website lebendig!

Kommentar schreiben...

Du möchtest selbst einen Kommentar über deine Erfahrungen oder den Inhalt dieses Artikels schreiben? Kein Thema - ohne Anmeldung und ohne Angaben von persönlichen Daten, kannst du hier deinen eigenen Kommentar abgeben:

Kommentar schreiben »


Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen

Englisch lernen leicht gemacht: Die englische Sprache umgibt uns täglich. Das macht es nahezu natürlich, sie zu erlernen. Nutzen Sie jede Gelegenheit dazu. Wir...

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Heute in Großbritannien

Was an diesem Tag geschah - eEine Reise durch die Großbritannien Geschichte

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Großbritannien Lexikon

Von Afternoon Tea und Brexit bis hin zu YMCA und Zoo - In unserem Großbritannien-Lexikon erfahren Sie alles über England, Schottland und Wales und bekommen einen...