England entdecken...

England ist das größte Land des Vereinigten Königreiches Großbritannien. Eine der neun Regionen als Urlaubsdomizil zu favorisieren, ist schwer. Im NORDOSTEN Englands sind die meisten Schlösser und Burgen zu bestaunen. Dazu offenbart sich eine faszinierende Landschaft. Ob man eindrucksvolle Kultur im "Baltic Centre for Contemporary Art" erlebt oder Europas größte Wasserkaskade im Alnwick Garden bewundert, sich an den North Pennines mit Englands höchstem Wasserfall berauscht – der Nordosten ist einmalig vielfältig. Chester, im NORDWESTEN, ist eine der schönsten Städte in England und die herrlichen Seen der Region, die romantischen Dörfer inmitten imposanter Berge, haben schon unzählige Besucher begeistert. Der Lake District ist eine Perle im Nordwesten. Liverpool bietet zu der beeindruckenden Landschaft einen wunderbaren Ausgleich, wenn man kultiviert shoppen möchte.

Touristisch nicht überlaufen, doch besonders reizvoll, ist Swaledale in YORKSHIRE & HUMBER. Abgelegen und wildromantisch wird in diesem Nationalpark ein Wander- oder Reitausflug zu einem echten Höhepunkt. In EAST MIDLANDS, in Nottingham, befindet sich das wahrscheinlich älteste Pub Englands, das "Ye Olde Trip To Jerusalem". Grüne Hügel, geschichtsträchtige Ortschaften, prachtvolle Parkanlagen werden zu eindrucksvollen Erlebnissen. Schlösser und Herrenhäusern präsentieren sich dem Besucher und Städte wie Derby, Leicester u.a. sorgen für gesellige Unterhaltung. Durch einen königlichen Wald spaziert man auf besondere Weise: durch die Baumwipfeln. Das gibt es nur in East Midlands.

Coventry und Birmingham, ausgedehnte Wälder und sagenumwobene Bauten machen neugierig auf WESTMIDLANDS. Der OSTEN Englands hat sich seinen traditionellen Charme bewahrt. Cambridge mit dem Fahrrad, idyllische Wasserwege mit dem Boot, historische Dörfer zu Fuß – so könnte man die Gegend erkunden. Wunderbar ursprünglich ist auch der SÜDWESTEN mit den beiden Nationalparks Exmoor und Dartmoor. Die Küste ist ideal für Surfer. Die herrlichen Burgen und Landschaftsformationen laden zum Betrachten und Wandern ein. Südwestengland – das ist kontrastreiche Vielfalt. Das Künstlerdorf St.Yves in der Grafschaft Cornwall sei erwähnt, ebenso die maritime Geschichte von Plymouth. Bristol ist ein kulturelles Zentrum und Oxford eine lebendige Universitätsstadt. Die herbe, landschaftliche Schönheit der gesamten Region übt eine unbeschreibliche Anziehung aus.
Der SÜDOSTEN ist durch seine Seebäder berühmt. In der Abgeschiedenheit von Oxfordshire sind die Cottages mit ihren Reetdächern ein zauberhafter Anblick. Im Gegensatz dazu das majestätische Windsor Castle – das älteste und größte private Schloss der Welt, das bewohnt ist. Diese Residenz mit der fast tausendjährigen Geschichte kann in großen Teilen besichtigt werden, wenn die Queen „außer Haus“ ist.

Schönen Cottages und Ferienhäuser für den nächsten Englandurlaub mieten

Wer eine der Regionen besser kennenlernen möchte als nur dem Augenschein nach, wer den typischen Engländer treffen möchte, der muss sich von Klischees verabschieden. Man begegnet Menschen, die gern reden, durchaus nicht steif, aber traditionsbewusst sind. Ist man über einige Anfangssätze hinausgekommen, wird es spannend, mit den Einheimischen im Pub oder beim Shopping zu plaudern. Die Engländer sind offen und vor allem neugierig, wenn ihr Interesse an einem Thema erst einmal geweckt ist. Die Fischer in den Küstenorten sind nicht so wortkarg, wie es scheint. Englischen Humor wird man auch finden, nur nicht vordergründig. In den kleineren Orten sind persönliche Begegnungen leicht herzustellen und zu intensivieren. Die Menschen sind stolz auf ihr Land und das vermitteln sie gern den Touristen.
Die Weltmetropole London mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und einem unverwechselbaren Flair ist eine Klasse für sich. Dieser Stadt sollte man unbedingt gesondert Aufmerksamkeit schenken. Doch wer London kennt, kennt England noch lange nicht, denn dieses großartige Land ist mit einem einzigen Besuch nicht zu fassen.